Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 
Thema: Seelische Blockaden * (Fortsetzung 3)
       

Frage : Du sagtest, daß wiederholt auftretende Situationen mit Blockaden zu tun haben. Gilt das auch bei wiederholt auftretenden Träumen?

SETHAN : Träume sind immer Verbindungen zu Deinem Unterbewußtsein und zu Seelenwesen, die Dir Informationen geben möchten. Es kommt darauf an, woher diese Informationen stammen. Es können Informationen aus dem Geistigen Reich sein, die Dir gegeben werden, um etwas in Deinem Leben zu verändern. Es können in Träumen Wiederholungssituationen auftreten, die Ängste hervorrufen, weil sie in deinem Unterbewußtsein verschlossen wurden. Dies sind immer Begegnungen mit Handlungen, wobei Dir bewußt wird, daß wieder Ängste auftreten.

Es ist eine Auseinandersetzung nicht nur mit Dir, sondern auch mit der Göttlichkeit, weil es dort immer eine Verbindungsebene gibt. Es ist eine Kette, die über diese Brücke läuft, um zu erkennen, daß alle menschlichen Konflikte, alle menschlichen Krankheiten, alle Reaktionen und Verwirrungen, über das WORT GOTTES und über Deine innere Einstellung zur GÖTTLICHKEIT auflösbar sind.

 

Frage : Wie muß man sich den Auflösungsprozeß einer Blockade vorstellen?

LUKAS : Nun, es ist ein Abgeben in höhere BEREICHE und das bedeutet eine Umwandlung von ENERGIE, weil deren Auflösung unmöglich ist. Stellt Euch dies so vor: Vor langer Zeit vollzog sich der Abfall von GOTT. Dadurch wurde ein Teil SEINER ENERGIE durch den Widersacher in negative SCHWINGUNGEN umgewandelt. Diese Arten von SCHWINGUNGEN müssen erlöst werden, d. h. wieder zurückgewandelt werden. Wenn Ihr Menschen jedoch negativ denkt, stärkt sich die negative ENERGIE wieder und das ist nicht im Sinne des HERRN.

Dies zu erkennen ist Eure Aufgabe auf Erden, und dies in Zukunft zu unterlassen, damit es dem GESAMTEN dient.

 

Frage : Können Blockaden von einem Menschen auf einen anderen übertragen werden? Wenn z. B. eine Schwangere große Ängste verspürt, können diese Ängste dann zu Blockaden bei dem Säugling führen?

LUKAS : Ja, natürlich, doch in erster Linie führt dies zu Blockaden bei der Schwangeren. Angst ist Mangel an Vertrauen! Und weil diese Frau kein Vertrauen zu ihrem SCHÖPFER hat, bekommt sie Angst. Und weil mangelndes Vertrauen die Verletzung eines göttlichen GESETZES darstellt, ist eine Blockade nicht fern.

In zweiter Linie kann auch der Säugling davon betroffen sein, d. h. sein Körper wird durch den Körper der Schwangeren beeinflußt. Obwohl ein besonderer SCHUTZ des Kindes vorhanden ist, können seine SCHUTZGEISTER die Wirkungen des göttlichen GESETZES nicht aufheben, auch nicht in solch einem Fall. Sollte das Kind geschädigt werden, kann dies karmische Auswirkungen für die Frau zur Folge haben und die spätere Versorgung des Kindes kann sich als besonders schwierig gestalten.

 

Frage : Können Blockaden durch Menschen aufgebaut werden, mit denen wir tagtäglich zu tun haben?

LUKAS : Ja, auch im Umgang mit Menschen könnt Ihr Blockaden aufbauen. Schon allein dadurch, daß man nicht über seine Gefühle spricht, die vielleicht in einem Gespräch oder einer Handlung entstanden und vielleicht nur ein Mißverständnis auslösten. Die negativen Gefühle trägt man mit sich herum, anstatt sofort darauf einzugehen und den Betreffenden zu fragen, wie er dies oder jenes gemeint hat. Dadurch, daß man dies so handhabt, wird eine kleine Blockade aufgebaut, die den Blockierten in seiner Handlungsweise fast lähmen und in späterer Zeit es ihn nicht mehr schaffen lassen, diese Gefühle nochmals anzusprechen.

Ist dieser uneinsichtig, sollte man seine Kontakte zu diesem Menschen einschränken, weil zu diesem Zeitpunkt weitere Kontakte keinen Sinn machen. Verzeiht ihm in Gedanken seine Handlungsweise und akzeptiert, daß er Eure Sichtweise nicht teilt. Bedenkt: Auch Eure Sichtweise beinhaltet vielleicht einen Fehler!

 

Frage : Besitzt jeder Mensch auf Erden Blockaden?

LUKAS : Besonders in den zivilisierten westlichen Ländern, d. h. in allen Industriestaaten, ist dies besonders kraß festzustellen. In und mit der Natur lebende Menschen kennen solche Art energetischer LEBENSKRAFTBLOCKIERUNG weniger.

Bemerkung : Dann sollte man sich freuen, wenn man in der nächsten Reinkarnation mit nicht so vielen Menschen zusammenkommt.

LUKAS : Nein, das kann man so nicht sagen. Wenn ihr in einer Seelengemeinschaft reinkarniert werdet, die alle einen hohen inneren geistigen Stand besitzen, so ist das Zusammenleben in solch einer Gemeinschaft äußerst beglückend, weil von allen Seelen die göttlichen GESETZE eingehalten werden. Ihr hier auf Erden müßt dies erst einmal kennenlernen und daraus ergibt sich dann später ein nicht mehr Auftreten von Blockaden.

 

Frage : Welches göttliche GESETZ wird auf Erden besonders oft mißachtet?

LUKAS : Ihr mißachtet alle göttlichen GESETZE! Schaut Euch die SIEBEN HAUPTGEBOTE und die SIEBEN FORDERUNGEN an. Lest sie Euch jeden Tag durch! Schaut auch unsere eigenen Abhandlungen an, die wir zu Beginn unserer Kreisarbeit behandelt haben. Wichtige und wertvolle Themen hatten wir gleich zu Anfang mit Euch besprochen und dies aus gutem Grund getan, weil Ihr selbst kaum auf solch eine Thematik eingegangen wäret. Die Art der Euch bekannten Menetekel-Fragen, die wertvoll und wichtig sind, wollten wir am Anfang unserer Zusammenarbeit nicht fortführen, weil Ihr zunächst an Euch selbst arbeiten müßt, denn wie steht Ihr sonst da?

 

Frage : Man kann davon ausgehen, daß kaum ein Mensch in der Lage ist, am Ende seines irdischen Lebens blockadefrei in das Geistige Reich überzuwechseln. Es stellt sich die Frage, wo die mitgenommenen Blockaden verbleiben?

LUKAS : Das ist ein Irrtum! Ihr könnt sehr wohl hier und in diesem Leben Eure Blockaden abbauen. Laßt Euch dabei helfen und versucht nicht immer alles allein zu bewerkstelligen. Bedenkt, es handelt sich für Euch um unsichtbare BEREICHE, die Ihr nicht sehen könnt - aber wir! Das Farbenspiel Eurer Aura und Eurer feinstofflichen Körper ist für uns wie ein aufgeschlagenes Buch. Wir können Euch "lesen" und das ist hier im Kreis Euer großer Vorteil.

Wenn Ihr diesen Vorteil nicht nutzt, so müßt Ihr mit Eurem freien, aber blockierten Willen leben. Wir werden Euch trotzdem weiter unterstützen, auf Wegen, die uns dann noch bleiben. Wenn Ihr unsere Unterstützung einmal ganz ablehnen solltet und mit uns nichts mehr zu tun haben wollt was wir nicht glauben dann würden wir uns zurückziehen müssen und unsere Belehrungen einstellen. Doch selbst dann würde unsere LIEBE bei Euch sein und der nötige SCHUTZ, der geistige SCHUTZ gegenüber negativen Einwirkungen, würde weiterhin für Euch aktiv sein.

Wir wollen Euch Menschen dabei helfen, daß Ihr nicht in unangenehme STUFEN des Geistigen Reiches eingegliedert werden müßt. Deshalb unsere Belehrungen hier und auch anderswo. Alle Menschen sollten davon profitieren können.

SETHAN : Ihr habt hier durchaus die Möglichkeit, bei Euch zu bleiben und in Euch selbst zu schauen. Ihr seid durchaus in der Lage zu erkennen, welche negativen SCHWINGUNGSEINHEITEN sich in Eurem Körper befinden und an Eure feinstofflichen ELEMENTE geheftet haben.

Durch die gedankliche Auflösung von NEGATIVENERGIEN und durch die Unterstützung von unserer Seite, wenn Ihr unsere Hilfe anfordert, können wir diese NEGATIVENERGIEN in positive ENERGIEN umformen. Ihr könnt dies trainieren, um alte und neue Blockierungen aufzulösen, weil Ihr immer wieder über gewisse GESETZLICHE EBENEN stolpert. Es sind göttliche GESETZE, die Ihr tagtäglich wiederholt verletzt und die Ihr nicht beachtet, weil Ihr in einem Fluß von Außenreflexen lebt, die Euer Denken in diese Richtung blockieren. Ich sage bewußt blockieren, weil ihr nicht mit Eurem geistigen AUGE und mit Eurem HERZEN seht. Ihr seid vernebelt von dem, was an NEGATIVENERGIEN um Euch herum ist, bedingt dadurch, daß Ihr von Mißachtungen göttlicher GESETZE umgeben seid. Es sind Tugenden, die Euch immer wieder im täglichen Einerlei widerfahren.

Ihr habt viele Informationen im Laufe Eurer Sitzungsabende gesammelt, aber nur wenig davon habt Ihr in Eurem täglichen Bereich umsetzen können. Wir wissen, daß es schwierig ist, den ersten Faden aufzunehmen, um sich bewußt mit diesen göttlichen GESETZEN auseinanderzusetzen.

Ihr seid umgeben von Neid, von Mißgunst und auch von Machtelementen, die Euch teilweise daran hindern, Euch von Negativgedanken freizumachen. Ihr müßt jedoch lernen, über diese Brücke zu gehen, um solches nicht an Euch herankommen zu lassen, sondern diese negativen ENERGIEN in positive ENERGIEN umzusetzen.

Beginnt dieses bewußt in Euer Tagesbewußtsein mit hinüberzunehmen, damit Ihr erkennt, daß Ihr nicht allein seid, sondern daß wir HELFER sind, die Euch in diesen Momenten bei der Umsetzung in positive ENERGIE helfen werden.

Teilnehmer : Ich denke, daß ich im Namen aller hier spreche, wenn ich Euch bitte, uns bei dem von Dir Gesagtem zu helfen. Ohne Eure HILFE ist das nicht zu schaffen.

SETHAN : Bittet bewußt! - Bittet mit wirklich innerer Überzeugung und nicht nur oberflächlich und phlegmatisch! - Bittet in Situationen, in denen Ihr merkt, daß Ihr von ELEMENTEN umgeben seid, die nicht in den göttlichen PLAN hineinpassen. Wir sind da und werden Euch geleiten. Bedenkt bitte, Ihr besitzt den freien Willen und könnt hier entscheiden, in welche Richtung Ihr gehen wollt.

 

Frage : Ist es besser, wenn wir die Besprechung unserer persönlichen Blockaden an das Ende dieses Themenkomplexes legen?

SETHAN : Wir arbeiten zunächst Euren Fragenkatalog ab, damit Ihr die Möglichkeit bekommt, dies zu proben, zu erarbeiten und eventuell auch auszuprobieren. Sucht Euch etwas heraus und versucht dies bewußt in Eurem Tagesbewußtsein umzusetzen. Dies kann z. B. sein:

Das ist die erste Übung, die Ihr bis zur nächsten Sitzung durchführen solltet. Versucht das IN-LICHT-HÜLLEN mehrmals täglich zu üben und es in Euren Tagesablauf mit einzubauen, so daß es Euch in Fleisch und Blut übergeht. Ihr werdet merken, daß Ihr ganz anders mit anderen Menschen umgehen und ihnen ganz anders begegnen könnt.

 

Frage : Gilt das Gesagte gleichermaßen für Kinder und Erwachsene?

SETHAN : Kinder besitzen eine andere Bewußtseinsebene. Kleinkinder haben noch Zutritt in das Geistige Reich. Sie sehen ELEMENTE, WESENSERSCHEINUNGEN und besitzen eine Verbindung zum GÖTTLICHEN, die Euch als Erwachsene durch die Prägungen Eurer Außenwelt und durch das, was Ihr auf Erden in Eurer Entwicklung lerntet, total verlorengegangen ist. Kinder unterliegen ganz anderen Einflüssen und haben, was ihren Willenskern betrifft, eine ganz andere Funktionsweise. Ihr, als Erwachsene, seid dem freien Willen unterlegen und Euer Verstand hat zum Teil die Oberhand in Eurem menschlichen Denken übernommen.

 

Frage : Inwieweit hindern alte Glaubenssätze, wie z. B.: "Ich schaffe das sowieso nicht" oder: "Die Krankheit werde ich nie wieder los." Werden durch solch eine Denkweise Blockaden gesetzt?

SETHAN : Durch solche vermittelten Willensbekundungen, die von außen auf die Seele gepfropft wurden, können sich durchaus im späteren Leben Blockaden festsetzen. Durch wiederholte Erfahrungen, die solch eine Menschenseele gemacht hat, und das Verinnerlichen von solchen, von außen interpretierten Feststellungen, können Seele, Verstand und Geist beeinflußt werden. Eine eigene Überprüfung und Korrektur werden nicht mehr vorgenommen, sondern alles wird so angenommen, ohne zu überprüfen, ob es wirklich so ist. Es sind Glaubenssätze, die viele Seelen irreführen auf ihrem geistigen Weg hier auf Erden. Solche Seelen sind gefangen durch Äußerungen, die die Außenwelt auf sie einfließen lies. Es bedarf einer starken Willensenergie, um solche Pakete, solche Blockaden, aufzulösen und zu verändern.

 

Frage : Gilt das Gesagte auch für selbstsuggerierte Glaubenssätze?

SETHAN : Jede Seele besitzt eine Verbindung ins Geistige Reich -, vergiß das nicht! Jede Seele kann aus dieser Opferhaltung heraustreten und kann stark und für sich ihren Weg gehen. Es ist für die Seele eine Befreiung, etwa so, als wenn Ketten von ihr fallen. Eine Seele hat durchaus die Möglichkeit, über die göttlichen GESETZE die Blockaden aufzuheben und sich freizumachen von solchen negativen Äußerungen, die von der Außenwelt festgesetzt wurden. Es ist so, als wenn die menschliche Gestalt durch Fremdseelen besetzt wäre. Auch dies ist möglich, daß fremde Seelen einen menschlichen Körper wieder verlassen und ihre ursprünglichen BEREICHE wieder einnehmen. Jede Seele besitzt eine Verbindung zu göttlichen ENERGIEN, um ihr Leben und ihre Sichtweise ins Positive zu verändern.

 

Frage : Wie äußern sich schwere Blockaden im physischen Körper?

SETHAN : Der physische Körper wird besonders dann geschädigt, wenn es dazu kommt, daß er durch schwere Blockaden in Mitleidenschaft gerät. Es kommt z. B. zu Verwirrungszuständen, zu psychischen Erkrankungsformen, die eine totale Sinneswahrnehmung verhindern. Schaut Euch an was mit den psychisch Kranken geschieht, die verwirrt und teilweise so desorientiert sind, daß sie nicht mehr in der Lage sind, ein freies Leben nach dem WILLEN GOTTES zu führen.

 

Frage : Inwieweit kann man Blockaden bestimmten Erkrankungen oder unangenehmen Lebensumständen zuordnen? Entsteht z. B. Krebs durch eine besonders starke Blockade?

SETHAN : Sämtliche Erkrankungsformen, die Euer Körper nach außen hin zeigt, haben etwas mit der Handlungsweise des jeweiligen Menschen hier auf Erden zu tun. Es kann sein, daß über Handlungen, welche die göttlichen GESETZE beinhalten und dadurch, daß diese verletzt wurden, Blockaden im energetischen FLUSS des physischen Körpers entstehen, die dazu führen, daß der materielle Körper erkrankt. Es kann aber auch sein, daß von außen, durch andere Menschen, diese Blockaden gesetzt wurden und so eine Erkrankungsform ausbrechen kann.

Es hängt immer damit zusammen, daß das Miteinander weswegen ihr hier auf Erden seid dadurch gekennzeichnet ist, daß Verletzungsformen dann hervortreten, wenn göttliche GESETZE gebrochen oder mißachtet wurden. Es ist ein Prozeß, der nicht von heute auf morgen geschieht, sondern der über einen längeren Zeitraum verläuft. Es ist aber auch so, daß man sehr gut unterscheiden muß, ob dies durch verhärtete Blockaden oder durch karmische Verbindungen schon als Lebenssproß mit in die Reinkarnation hineingegeben wurde.

Es ist nicht immer gesagt, daß Krebs gleichzeitig davon abhängt, ob irgendeine Blockade im physischen Körper vorhanden ist. Es kann auch eine karmische Ebene sein, um gewisse Auflösungsprozesse für die eigene Seele hier auf Erden zu gestalten. Blockaden entstehen, wie schon anfangs gesagt, durch die Verletzung göttlicher GESETZE. Es ist immer eine Verbindung zwischen der göttlichen EBENE und der materiellen Ebene.

Ihr seid hier, um miteinander zu lernen, die göttlichen GESETZE zu achten. Leider ist es häufig so, daß das für Euch eine große Schwere bedeutet, weil Ihr Euch nicht bewußt macht, was sich zwischenmenschlich durch die Gedankenkraft zwischen Euch ereignet. Ihr erkennt nicht Euer Gegenüber in der Form, daß Ihr wahrnehmen könnt, was er gedanklich an positiven oder negativen ENERGIEN Euch zusendet. Deshalb meine Bitte zu Anfang:

Ihr lebt in einem Taumel von Zeitelementen, die es bei uns nicht gibt. Ihr unterliegt auf Erden ganz anderen Situationen als wir im Geistigen Reich. Ihr seid materiell gebunden und in einer Grobstofflichkeit verhaftet, die nur schwer durch inneres LEUCHTEN gebrochen werden kann.

 

Frage : Gibt es typische Krankheitsbilder die durch Blockaden entstehen?

SETHAN : Typische Krankheitsbilder sind psychische Erkrankungen, wie ich vorhin schon sagte. Euer Irresein hier auf Erden ist ein Irresein Eurer Seele, die sich auf die Suche nach der WAHRHEIT macht. Eure Seele ist verwirrt und in sich verklärt, weil sie den Weg zu GOTT nicht findet. Die psychischen Erkrankungsformen, die gerade in der Zivilisation bei Euch auftreten, sind ein Zeichen dafür, daß es Blockaden sind, die verursacht wurden durch Euer Handeln und durch Euer Tun.

Deswegen hören manche Menschen STIMMEN. Es sind STIMMEN, die sich bemerkbar machen, um die Seele zu erreichen. Aufgrund ihres geistigen Verwirrtheitszustandes haben solche Seelen die Realität zum irdischen Leben verloren und bewegen sich auf ZWISCHENEBENEN, um die Chance zu bekommen, Einblick in andere SPHÄREN zu erhalten, um dann zurückzugehen in ihre Ursprünglichkeit und dort ihren Weg weiterzugehen.

Durch Eure medikamentöse Unterstützung wird eine zusätzliche Blockade geschaffen, nämlich in der Form, daß der Zugang zu diesen SPHÄREN solchen Seelen verwehrt wird. Sie kommen dann sehr schwer mit Eurer Normalität und Realität zurecht. Schaut Euch Eure Drogenopfer an und die Nutzer von Suchtmittel. Ihr wißt, daß Ihr alle schon einmal Süchte und Abgleitungen hattet - und in welchen Sphären ihr Euch dann bewegtet.

 

Frage : Heute geht man davon aus, daß seelische Blockaden über das Nervensystem Störung der Drüsenfunktionen (Endokrines System) hervorrufen und sie dadurch auch auf das Immunsystem einwirken. Ist auf diese Weise das Immunschwäche-Syndrom AIDS entstanden?

SETHAN : Die Schwächung des Immunsystems wird aufgrund von psychischen Blockierungen hervorgerufen, die den Fluß zwischen den einzelnen organischen Ebenen nicht mehr gewährleisten. Euer Immunsystem ist ein Schutzschild, um Warnsignale zu senden für Euren Körper. Leider nehmt Ihr dieses ursprüngliche Warnsignal gar nicht mehr wahr, weil Euer Immunsystem schon viel zu sehr geschwächt ist. Aufgrund Eurer niedrigen LEBENSFREQUENZ seid ihr gar nicht mehr in der Lage, dies wahrzunehmen. Dadurch werden Krankheiten wie AIDS und vermehrt körperliche Gebrechen viel mehr beschleunigt und schwächen Euren Körper noch mehr, weil Ihr das Innen und Außen nicht mehr wahrnehmen und Ihr gar nicht ermessen könnt, was Ihr über Eure Gedankenprozesse mit dieser Welt und insbesondere mit Euch selbst anstellt.

Die Natur dieses Planeten unterliegt jetzt einem ganz anderen Prozeß und einer ganz anderen Entwicklung -, aufgrund Eurer Negativgedanken! Die Natur liefert nicht mehr so viele Gesundungsprozesse, sondern gibt auch vermehrt negative Prozesse ab, nämlich in Form solcher Viren, die dazu führen, daß Euer Körper erkrankt und somit Eure Seele keine Kraft mehr hat, in Eurem Körper weiter zu existieren.

 

Frage : Ist es überhaupt möglich, auf Erden ein blockadefreies Leben zu führen oder sind Blockaden beim Menschen schon vorprogrammiert?

LUKAS : Oh ja, es ist durchaus möglich, ein blockadefreies Leben zu führen, und zwar dann, wenn keine Belastungen aus dem Vorleben vorliegen. Nicht alle Menschen werden mit karmischen Vorbelastungen geboren, so daß später auftretende Blockaden aus diesem Leben stammen. Eine "Vorprogrammierung", wie Du es nennst, würde eine bewußte Programmierung von seiten des SCHÖPFERS und seiner HELFER bedeuten, doch glaube mir, niemand wünscht sich ein blockadefreies Leben für seine Kinder so sehr, wie unser aller VATER!

Bemerkung : Die "Vorprogrammierung" bezog sich mehr auf die Einflüsse aus dem Berufsleben, des Privatlebens usw.

LUKAS : Solche Einwirkungen haben nur indirekt Einfluß darauf. Es ist immer Dein freier Wille, der entscheidet, wie Du damit umgehst.

 

Frage : Können sich Blockaden auch durch die Erziehung in der Kindheit bilden oder durch das zentrale Umfeld, in dem man in der Zeit lebt, wenn man z. B. nicht in ein bestimmtes Schema hineinpaßt?

LUKAS : Alle von Dir genannten Aspekte können Blockaden auslösen. Dazu gehört auch die Kindheit, die in dieser Hinsicht ganz besonders wichtig ist. Als Erwachsener, der z. B. frei von Blockaden in sein Berufsleben eintritt, gestaltet sich alles wesentlich einfacher.

 

Frage : Demnach könnte ich, als Mutter zweier Kinder, mir aufgrund der durchgeführten Erziehung Blockaden gesetzt haben und dadurch vielleicht auch ein eigenes Karma?

LUKAS : Ja, so ist es. Wobei Du Dir diesbezüglich nicht allzu große Sorgen machen mußt. Du hättest allerdings, in einigen Dir bekannten Fällen, wesentlich konsequenter vorgehen können, weil Du genau wußtest, wie es laufen müßte. Doch Du hast es laufenlassen und erst später erkannt, daß Du Fehler gemacht hast. - Doch das Leben ist eine Schule und das Leben währet ewiglich, denn Zeit ist nicht existent, jedenfalls nicht in Eurem wahren ZUHAUSE.

 

Frage : Können auch schon im embryonalen Stadium eines Kindes seelische Blockaden gesetzt werden?

LUKAS : Ja, schon in dieser frühen Phase werden gravierende Fehler gemacht. Bedenke: Das Kind ist gefühlsmäßig mit der Mutter verbunden und damit ist auch eine seelische Bildung vorhanden. Fehler werden allzuoft gemacht, weil Ihr Menschen alle keine Ahnung davon habt, was Ihr anrichtet. Es wäre ein wahrer Segen, wenn gerade Du Dein spirituelles Wissen in Deinem beruflichen Alltag einfließen lassen könntest. Doch leider müssen wir uns mit dieser wichtigsten Arbeit verstecken, weil Ihr Menschen sie tabuisiert habt und das ist die Tragödie dieser Welt!

 

Frage : Weiß die Kirche von dem Problem der seelischen Blockaden?

(TB: Ja, sie weiß es.)

LUKAS : Natürlich weiß die Kirche um die seelischen Blockaden, doch diese werden - aus unserer Sicht gesehen - in den seltensten Fällen fachlich richtig angegangen. Oftmals sind die Führer Eurer Kirchen selbst blockierte Seelen und erkennen ihre eigene Misere nicht. Wie, also frage ich, sollen Blinde Blinde führen?

 

Frage : Wer kann uns Menschen SEHEND machen, wenn es die Kirchen nicht können?

LUKAS : Wir, die GEISTERWELT GOTTES, mit ihren Abertausenden von HELFERN, allein für Eure kleine Welt.

 

Frage : Sind Aggressionen ein Ausdruck seelischer Blockaden?

(TB: Ja!)

LUKAS : Das kann sein, wenn die Aggressivität kein Charaktermerkmal an sich ist. Ihr könnt das oft nicht zuordnen, wenn ein Mensch, der an sich sehr liebenswert ist, sich unter psychischem Streß selbst nicht mehr kennt. Er weiß sich nicht anders zu helfen und blockiert seine ENERGIEN, die dann zu aggressiven Entladungen führen. Eine Blockade kann sich so zeigen, aber sie muß es nicht. Oftmals sind Blockaden auch auf innere Bewußtseinszustände zurückzuführen, wenn jemand z. B. Harmonie und Frieden sucht, diese aber nicht findet.

 

Frage : Haben denn bei den momentanen Zuständen in der Gesellschaft die Menschenseelen, die derzeit auf der Erde leben, überhaupt eine Chance? Die Gesamtfamilie gibt es nicht mehr, sondern nur noch Teilfamilien, Stieffamilien, Patchwork-Familien. Wie können sich Seelen davor schützen?

(TB: Kann man auch.)

LUKAS : Nun, dieser Planet ist eine höhere Schule und keine Volks- oder Grundschule mehr. Die Erde, mit allen - aus Eurer Sicht - irrationalen Zuständen, ermöglicht Euch das endgültige Ablösen von der Materie. Daher ist die Qualität dieser Schule gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Nun, wie sollen sich inkarnierte Seelen schützen? Durch Eure Kreisveröffentlichungen zum Beispiel, haben schon sehr viele Seelen ihren Lebensmut wiedergefunden. Die Menschen schützen sich jetzt mit den Erkenntnissen, die in Euren Protokollen stehen und außerdem mit dem Wissen aus den Berliner Schriften. All dieses spirituelle Wissen ist ein ganz besonderer SCHUTZ für die Menschen dieser Zeit, in diesem Land und in vielen anderen Ländern Eurer Erde. Dieses verinnerlichte Wissen ist auch der einzige Schutz, denn von Euren Kirchen habt Ihr nur wenig zu erwarten.