Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 
Thema: Seelische Blockaden * (Fortsetzung 4)
       

Frage : Blockaden behindern nicht nur die Entwicklung der Seele, sondern auch der gesamte Mensch ist aufgrund seiner Blockaden im Irdischen eingeschränkt und Entwicklungen unterworfen, die nicht immer positiv für ihn verlaufen. Gibt es diesbezüglich eine Wechselwirkung zwischen Geistkörper und Materie?

LUKAS : Das eine beeinflußt das andere. Ihr wißt doch, daß alles eine Einheit darstellt. Der Mensch ist eine Einheit, bestehend aus Körper, Geist und Seele und daher beeinflussen sich diese Komponenten gegenseitig.

 

Frage : Erwachsene können sich demnach durch das Lesen Eurer Hinweise ein stückweit schützen, um zu verhindern, daß Blockaden aufgebaut werden. Wie sieht das aber bei Kindern aus?

LUKAS : Oh ja, es gibt Menschen, die gar nicht erwarten können, neue Protokolle von Euch zu lesen. Das Besondere dabei ist, daß diese Menschen versuchen, das neue Wissen bewußt in ihr Leben einzubauen, weil sie die Logik in allem erkannten. –

Kinder haben den Nachteil, daß sie auf das Wissen der Eltern angewiesen sind. Wenn die Eltern von GOTT und SEINER SCHÖPFUNG und vieler Zusammenhänge… (TB: im Leben) …nicht informiert sind, so sind solche Kinder ganz klar benachteiligt. Schaut Euch eure Slums an und die Straßenkinder. Du selbst kannst aus Deinem beruflichen Leben darüber viel erzählen.

 

Bemerkung : Der Leitsatz unserer beruflichen Arbeit ist, daß jeder Mensch GELIEBT werden möchte, egal ob Kind oder Erwachsener. Immer ist es das zentrale Thema. Das bedeutet natürlich auch, daß man selbst auch LIEBE aussendet.

LUKAS : So ist es, und daher solltet Ihr mit anderen Menschen und mit den eigenen Kindern so umgehen, wie Ihr wollt, daß andere Euch behandeln. So einfach ist das! Bleibt zu hoffen, daß jeder Mensch diesbezüglich einmal Überprüfungen bei sich vornimmt, anstatt immer nach anderen zu schielen.

 

Frage : Aus gegebenem Anlaß möchte ich eine Frage stellen, die nichts mit unserem derzeitigen aktuellen Thema zu tun hat: Der bekannte deutsche Politiker Jürgen Möllemann ist bei einem Fallschirmabsprung ums Leben gekommen. War es Selbstmord oder gab es Fremdeinwirkungen?

SETHAN : Dieser Seelenmensch hatte sich dazu entschlossen, hier auf Erden einen anderen Weg, eine andere Richtung zu gehen. Die Tat war von ihm selbst bestimmt. Diese Seele hatte für sich entschieden, den Erdenplaneten zu verlassen. Es ist sein freier Wille gewesen, dieses so zu tun. Er hat für sich diesen Ausweg in diese Richtung gewählt, um seine Familie und sich selbst nicht weiter solchen seelischen Qualen auszusetzen. Diese Seele ist noch sehr stark im Irdischen verhaftet und bedarf sehr viel LIEBE und LICHT von vielen Menschen, die diese Seele in liebevoller Erinnerung in sich tragen. Diese Seele braucht von Euch ENERGIE und SCHUTZ (durch Gebet), um die TÜREN und WEGE in das Geistige Reich zu finden.

 

Frage : Welche Schwierigkeiten hatte er beim Übergang in das Geistige Reich?

SETHAN : Dieser Seelemensch hat noch nicht den Weg ins Geistige Reich gefunden. Er ist derzeit noch nicht bereit, diesen Planeten, diese materielle Ebene zu verlassen, weil er versucht, zusammen mit anderen Seelen, in das Geschehen einzugreifen, was sich derzeit im politischen Raum bewegt. Dies alles hindert ihn daran, seine wahre Aufgabe zu erkennen und für sich den Weg zu finden, um sich von den DUNKLEN UMGEBENHEITEN zu befreien, die um ihn herum sind.

 

Frage : Welchen SCHUTZ erhält er von der LICHTEN Seite?

SETHAN : Die SEELENWESEN, die bemüht sind, ihn in das Geistige Reich hinüberzugeleiten, kommen derzeit noch nicht an ihn heran, weil er nicht gewillt ist, auf das zu hören und das wahrzunehmen, was ihm von der LICHTEN SEITE gesagt wird.

 

Frage : Wir hörten schon oft von Euch, daß der Mensch einen freien Willen besitzen soll. Auf der anderen Seite heißt es aber: GOTTES WILLE geschehe. Wie kann es da für den Menschen einen freien Willen geben?

SETHAN : Euer freier Wille ist GOTTES WILLE und somit mußt Du dies als einen Verbund sehen und nicht einzeln.

Dieser GOTTESWILLE ist gekennzeichnet durch freien Willen, der einer Seele die Wahl läßt, für sich seelisch und als Mensch auf der materiellen Lebensebene zu entscheiden, welche Entwicklung sie für sich in Anspruch nimmt. Der freie Wille ist ein Teil von GOTT und somit wird GOTTES WILLE geschehen, weil ER diesen Teil von SICH an Euch abgegeben hat. Es ist eine Verbundenheit, die dadurch gewahrt ist und daß Eure Seele durchaus in der Lage ist, diese Verbindung zu erkennen und trotzdem für sich eine eigene Entwicklung wahrnehmen kann.

 

Frage : Läßt sich der freie Wille des Menschen belegen?

SETHAN : Der freie Wille läßt sich sehr wohl und ganz genau belegen. Jeder weiß, daß es Regeln und Normen gibt. Es fängt bei ganz einfachen Dingen an: Der Mensch weiß z. B., daß man in einer verkehrsberuhigten Zone nur 30 km/h fahren sollte. Viele fahren schneller. Auch darin spiegelt sich der freie Wille, nur auf dieses kleine Beispiel bezogen. Denn jeder weiß, daß er, vernünftigerweise und wegen der Regeln, die Euer Gesetzgeber aufgestellt hat, dieses Tempolimit fahren sollte. Doch Ihr entscheidet, dieses Gesetz zu unterlaufen.

Der freie Wille existiert auf ganz vielen Ebenen und ist sehr fassettenreich. Der freie Wille beinhaltet die Logik und den Verstand und ist mit diesen Elementen verbunden. Der freie Wille ist nicht ein freischwebendes Element, was in bezug auf die Seele und somit auf die Freiheit zu entscheiden dadurch gekennzeichnet wird, daß man derzeit reich oder arm ist. Es ist eine Fehlinformation, wenn man meint, sich dadurch von belastenden Situationen freizumachen.

Der freie Wille beinhaltet stets eine Wahlmöglichkeit, die jeder Mensch in seine Hand bekommen hat und die nicht durch innere Verharrung festgelegt wird, sondern ihr, als Menschen, seid durch Eurer Bewußtsein und Euren Verstand in der Lage, Veränderungen in Eurem Leben zu bewirken. Doch Ihr scheut davor zurück, andere Wege zu gehen, weil ihr in einem System verhaftet seid. Das ist das Blockierende, weil Ihr nicht bereit seid, andere Wege oder andere Ebenen zu beschreiten.

 

Frage : Demnach hängen Lebensfreude und Lebensqualität offensichtlich entscheidend von der geistigen Einstellung und von dem eigenen Selbstbild ab. Deshalb kann man jedem Menschen nur raten, für neues Lernen und für Veränderungen offen zu sein, denn dies alles bringt mehr Bewegung, Erfolg, Gesundheit und vor allem Zufriedenheit und schafft keine seelischen Blockaden. Stimmt das?

SETHAN : So ist es. Das Leben verläuft immer wellenförmig, d. h. Ihr seid laufend in Bewegung. Dabei ist diese Bewegung nicht so zu verstehen, daß Ihr Euren Bewegungsapparat nutzt, sondern Ihr seid in Eurer gesamten Entwicklung in ständiger Bewegung. Es gibt beim Menschen keinen Stillstand! Dadurch, daß Euer Gehirn, Euer Verstand, Euer Denken permanent am arbeiten ist und sich in einem mobilen Zustand befindet, seid Ihr auch in einer Fortentwicklung.

Es gibt für den Menschen keine Starrheit! Selbst autistische Kinder z. B. schreiten in ihrer Entwicklung stetig voran. Wichtig ist, daß Ihr erkennt, daß es in krisenhaften Situationen, die Euer Leben durcheinander bringen, es immer darauf ankommt, das Positive darin zu sehen, um im weiteren Wachstum voranschreiten zu können. Viele Menschen verharren und bemitleiden sich und erkennen nicht, daß auch dies ein Wachstumsprozeß ist, nämlich für die Seele und für das irdische Leben. Und das ist die Gefahrenquelle, daß sich viele Menschen nicht bewußt machen, daß all das, womit sie konfrontiert werden, einen Sinn und einen Zweck erfüllt.

 

Frage : Wenn ein Mensch über viele Leben hinweg sich Blockaden aufgebaut hat und immer mehr hinzukommen, ist ein solcher Mensch überhaupt noch lebensfähig?

SETHAN : Solch eine Seele hat unter schwersten Bedingungen ihr irdisches Leben zu leben. Solche Seelen sind mit ihren Blockaden karmisch verbunden, d. h. daß solch eine Seele hier auf Erden ein Schicksal - ich sage bewußt Schicksal - durchlebt, das für die Außenwelt als eine ganz schwere Bürde empfunden wird. Solche Seelen tragen unter der Einengung ihres freien Willens, ihrer seelischen Entwicklung, ihres Verstandes, ihres Geistes und ihres Bewußtseins eine sehr schwere Bürde, so daß sie diese Elemente in ihrem Erdenleben gar nicht nach außen hin tragen können. Das heißt, daß solche Seelen häufig eingebunden sind in einem Körper, der sie festhält und somit eine Eigenentwicklung gar nicht stattfinden kann. Dies dient dazu, daß solch eine Seele anderen Menschen nach außen hin sehr viel LIEBE und sehr viel WÄRME gibt, sie aber selber in dieser Welt daran gehindert werden, ihren freien Willen und ihre eigene seelische Entwicklung nach außen hin entwickeln zu können.

Teilnehmer : Du sagtest, daß solche Seelen in einem Körper eingebunden sind, der sie festhält und dadurch eine Eigenentwicklung gar nicht stattfinden könne. – In einer davor gegebenen Antwort von Dir hieß es, daß unser Verstand, unser Denken permanent am arbeiten sei und sich in einem mobilen Zustand befände und wir uns daher auch fortentwickeln würden. Außerdem sagtest Du, daß es für den Menschen keine Starrheit gäbe und daß selbst autistische Kinder in ihrer Entwicklung stetig voranschreiten. Hier scheint es einen Widerspruch zu geben.

SETHAN : Dies ist kein Widerspruch in sich. Das erste war auf Seelen bezogen, die eingeebnet sind in Körper, die nicht lebensfunktionstüchtig sind, d. h. körperbehinderte und geistigbehinderte Menschen, in deren Körper die Seele eingebettet ist. Sie sind nach außen hin nicht bereit, hier diese menschlichen Entwicklungsebenen wahrzunehmen. Solch eine Seele macht eine innere Entwicklung durch, die dadurch gekennzeichnet ist, daß sie keine Negativgedanken und nichts Negatives nach außen tragen kann. Die Seele ist auf die Hilfe, die LIEBE und die Unterstützung von anderen angewiesen, um hier auf Eurer Lebensebene existieren zu können. Solch eine Seele lernt Demut und göttliche LIEBE zu erkennen und aufzunehmen. Dadurch wird ein Großteil ihrer Blockaden abgebaut. Das bedeutet, daß diese blockierten Seelen aufgrund des Verhaltens von außen sich ganz anders entwickeln können und somit eine ganz andere Seelenentwicklung durchlaufen.

 

Frage : Hilft es, ein persönliches Problem einfach nur offen auszusprechen und zuzugeben, daß man darunter leidet, um die damit verbundene Blockade zu lösen?

SETHAN : Bei der eigenen Bewußtmachung, daß man ein göttliches GESETZ gegenüber einem Mitmenschen gebrochen hat und dies nach außen hin durch Gedanken oder durch verbale Art zeigt, können vorhandene Blockaden aufgelöst werden. Diese haben danach nicht mehr so leicht die Möglichkeit sich wieder festzusetzen.

Das heißt, daß Ihr den SCHÖPFER um Vergebung bittet und auch die WESENHEITEN, die Euch begleiten und Euch in diesen besonderen Situationen helfen und unterstützen, damit Ihr erkennt, wenn solche gedanklichen Negativpole kommen. Ihr werdet merken, daß dies ein TRAININGSPROGRAMM ist, und daß ihr immer sensibler werdet für gewisse eigene Äußerungen und dabei erkennen, daß sie aus Eurem Gedankengut vollständig verschwinden können.

 

Frage : Demnach wird zur Auflösung von Blockaden nicht unbedingt ein irdischer Therapeut benötigt?

SETHAN : Dies könnt Ihr selbst durchführen. Ihr seid göttliche Wesen, ausgestattet mit einem freien Willen und mit eigenen HEILENERGIEN, die Ihr in Euch habt. Wenn es Euch bewußt geworden ist, daß eine Blockade das Problem Eurer Gesundheit ist und Ihr erkennt, welches göttliche GESETZ sich dahinter verbirgt und wodurch es zu diesem Auslöser gekommen ist, so seid Ihr durchaus in der Lage, die Blockade selbständig zu lösen.

 

Frage : Muß der geeignete Zeitpunkt dafür da sein oder ist das jederzeit möglich?

SETHAN : Um eine Blockade aufzulösen, muß erst einmal die Erkenntnis vorhanden sein, daß eine Blockade existent ist. Viele Menschen empfinden eine Blockade gar nicht als Störung und benutzen dieses innere Signal nicht, um zu hinterfragen, was sich dahinter verbirgt. Erst bei auftretender Krankheit werden solche Seelen aufmerksam und fragen sich eventuell, was hinter ihrer Krankheit stecken könnte. Blockaden brauchen eine lange Zeit, um nach außen hin sichtbar zu werden.

Aber ihr wißt, daß es sehr schwierig ist, seinen bisherigen Lebenspfad zu verlassen und einen neuen Pfad zu betreten. Es sind Ängste damit verbunden und Unsicherheiten, die die Menschen hemmen, eigenverantwortlich die Blockaden aufzulösen. Blockaden können nicht durch eine medizinische Pille aufgelöst werden oder durch andere Medikamente, die geschluckt werden. Blockaden bedürfen einer bewußten Auflösung von Mustern in einem Lebensbereich, der Veränderung benötigt, d. h. sich anderen Sichtweisen anzunähern und die göttlichen GESETZE bei sich selber umzusetzen. Dies ist natürlich mit Arbeit verbunden und daher sehen viele Menschen es gar nicht ein, weswegen sie viel Zeit und Kraft und Eigeninitiative dafür aufwenden sollen.

 

Frage : Inwieweit baut eine fanatische Einstellung in einer beliebigen Sache seelische Blockaden auf?

SETHAN : Der Fanatismus ist eine hohe Gefahrenquelle hier in Eurer Erdenschule. Der Fanatismus hat auf Erden viel, sehr viel Unheil angerichtet und ist eine Nährquelle für das NEGATIVE. Viele Kriege wurden durch Fanatismus ausgelöst. Es ist sehr viel Unheil, Angst, Not und Unsicherheit aufgrund fanatischer Einstellungen entstanden. Durch solch eine Vorgehensweise blockieren die Zugänge zur Seele, weil der Fanatismus dem entgegensteht, was eine Seele an sich als LEBENSENERGIE benötigt. Fanatisches Gedankengut kann eine Seele verkapseln und nicht mehr zum Leuchten bringen.

 

Frage : Es gibt Menschen, die das Gefühl haben, daß irgend etwas in ihnen sich völlig daneben benimmt. Dadurch gefährden sie Beziehungen, die ihnen an sich wichtig sind. Wie kommt das und hängt so ein Verhalten auch mit Blockaden zusammen?

SETHAN : Sich danebenzubenehmen ist eine Eigenschaft, die ihr Menschen hier auf Erden sehr gut beherrscht. Ich hoffe, daß jetzt einigen von Euch hier am Tisch Einzelfälle einfallen, wo dies auch von Euch so ausgeführt worden ist. Es sind Fehlentscheidungen, die dem menschlichen Handeln unterliegen. Bedenkt jedoch: Ihr seid hier, um zu lernen. Auch Ihr dürft Fehler machen und diese Fehlhandlungen können durchaus hier auf Erden auftreten.

Es gibt Fehlhandlungen, die aus der Spontanität heraus entstehen und wobei hinterher die spontane Menschenseele sich große Sorgen und Ängste über ihre Handlungsweise macht. In solch einem Fall kann dann auch über die gedankliche Schiene, auf Seelenebene, eine Abbitte geleistet werden. - Auch Ihr hier im Kreis macht Fehler und dies ist Euch auch zuzugestehen. Auch Ihr seid hier auf Erden, um Euren Weg im göttlichen Sinne zu gehen, seid aber darüber hinaus bereit, Wege zu gehen, auf denen es Steine gibt.

 

Frage : Kann auch eine Chakrenarbeit dazu dienen, die eigenen Blockaden zu erkennen und aufzulösen?

LUKAS : Die Chakrenarbeit dient in erster Linie dazu, um die energetischen TRICHTER Eurer spirituellen KÖRPER zu öffnen bzw. sie in solch eine SCHWINGUNG zu versetzen, die einen großen Durchsatz von ENERGIE ermöglicht. Das ist zunächst einmal das Wichtigste, damit ihr frei von blockierten Chakren Euer Leben leben könnt. – Die von Dir angesprochenen geistig seelischen Blockaden müssen erst einmal erkannt werden. Die weitere Arbeit ist eine Aufgabe, die in erster Linie durch den Blockierten selbst erfolgen muß.

Chakrenarbeit ist nicht das Allheilmittel zur Lösung und Beseitigung von Blockaden. Oftmals sind die Chakren bei Euch Menschen noch gar nicht voll entwickelt und trotzdem müssen sie deshalb nicht blockiert sein. Das sind zwei verschiedene Dinge, die zwar miteinander kommunizieren, jedoch getrennt zu behandeln sind.

 

Frage : Und wenn ein Chakra überhaupt nicht funktionsfähig ist?

LUKAS : Das ist auch eine Blockade, jedoch ist dies eine, von der wir nicht innerhalb unseres Themas sprechen.

Frage : Können Besetzungen von fremden Geistwesen, die sich eines Menschen bemächtigt haben, zu Blockaden führen?

(TB: Ja.)

LUKAS : Das ist etwas ganz anderes und außerdem eine sehr wichtige Frage. Es ist durchaus möglich, daß eine fremde WESENHEIT, die einen Menschen versucht geistig zu beeinflussen, auch seine energetischen KÖRPER beeinflußt. Im extremsten Fall kann es sogar dazu führen, daß eine fremde Seele die ursprüngliche Seele von ihrem Körper so weit abtrennt, daß eine permanente Kontaktmöglichkeit zur fremden WESENHEIT möglich wird und sie die ursprüngliche Seele, weil sie schwach ist, nicht mehr aktiv werden läßt. Es ist wichtig, daß so etwas erkannt wird und vor allem richtig behandelt wird.

Der Nervenarzt Dr. Wickland war so ein Mensch, der solches unter anderem durchführen konnte und sehr große Erfolge aufzuweisen hatte. Wenn er das fremde WESEN überreden konnte, den Körper, den es sich unrechtmäßig verschafft hatte, wieder zu verlassen, hatte die eigentliche Seele wieder Zugriff auf ihren Körper und außerdem waren sofort auch ihre alten Blockaden wieder da, weil Blockaden innerhalb des Seelenkörpers vorliegen. Das gilt es zu beachten! Es ist nur ein Wechseln des materiellen Körpers. Die fremde Seele besitzt ihre eigene Blockade und die ursprüngliche Seele die ihrige – individuell verschieden also. Trotzdem ist eine Besetzung auch als eine Art von Blockade zu sehen. Es ist aber eine andere Art und nicht die Form, von der wir innerhalb unseres Themas reden.

 

Frage : Gib es auf medizinischem Wege Möglichkeiten, um mit Hilfe von Naturheilprodukten seelische Blockaden aufzulösen?

LUKAS : Nein, weil Blockaden ein rein psychisches Problem sind. Das einzige, was eventuell begleitend hilft, ist eine Dämpfung des eigenen Intellekts. Dies geschieht schon dadurch, wenn der Betreffende erkennt, daß er gefordert ist und selber aktiv werden muß. Der blockierte Mensch muß seinen Intellekt dämpfen, der oftmals dazwischenfunkt und meint, alles sei Unsinn und es gäbe überhaupt keine Blockade in seelischer Form. Solch ein Intellekt muß gedämpft werden und erst dann kann mit einer Behandlung begonnen werden. Dieser Fall ist aber nicht sehr häufig, denn wenn ein Mensch eingesehen hat, daß Handlungsbedarf vorliegt, so wird er von sich aus die HELFENDE HAND aus dem Geistigen Reich ergreifen, während der von mir anfangs genannte Fall dies oft nicht einsieht, und daher kann es für ihn auch zu keinem Erkennen von Blockaden kommen.

 

Frage : Ihr sprecht oft vom "Bewußtmachen" der Blockade. Ist damit der Verstand gemeint, der auf eine ganz andere Ebene des Erkennens transformiert werden muß?

LUKAS : Ja, das ist sehr wichtig. Der Verstand, d. h. Euer Intellekt, muß einsehen, daß etwas geschehen muß, damit es vorangeht. Die Seele weiß dies natürlich als erstes, denn sie ist schließlich blockiert und in ihrer Aktivität eingeschränkt, d. h. in der Verbindung zu ihrem materiellen Körper. Der Intellekt meint aber, daß dies nicht wichtig sei und lehnt oftmals die Existenz einer Seele sogar ganz ab. Wie soll der Mensch dann bei sich eine Blockade erkennen?

Teilnehmer : Wir danken Euch für Eure Bereitschaft, uns bei der Aufarbeitung unserer privaten Blockaden zu helfen.

EUPHENIUS : Wir freuen uns, daß wir diese Phase der Erkenntnis mit Euch zusammen erleben und durchleben können. Seid gewiß, daß Ihr gestützt und behütet werdet von vielen Seelen, die Euch begleiten. Ihr seid eingebettet in LICHT und Ihr seid in allen tagtäglichen Ebenen beschützt und behütet. Ihr habt die Möglichkeit, mit uns in Verbindung zu treten und sei es nur durch eine kurze gedankliche Ansprache. Wir haben immer ein offenes Ohr für Euch, und wir werden Euch unterstützen in allen Prozessen, die Ihr hier durchlauft. Wir freuen uns, für Euch WEGBEGLEITER zu sein in Eurem kleinen Kreis. Wir wünschen Euch ein gutes Gelingen und freuen uns auf den weiteren Verlauf.

Bemerkung : Ich denke, daß wir alle hier seelische Blockaden besitzen. Auf unseren Weihnachtssitzungen habt Ihr oftmals Hinweise auf bestehende Blockaden gegeben, ohne daß uns dies sogleich bewußt wurde, und deshalb konnten wir auch mit unseren Blockaden nicht arbeiten.

LUKAS : Im großen und ganzen hast Du recht. Ja, wir haben schon oftmals Hinweise gegeben, teilweise zwischen den Zeilen, und zwar ganz bewußt, denn diese Hinweise erkennt Ihr nur dann, wenn Ihr Eure Protokolle aufmerksam lest und wiederholt zur Hand nehmt. Auch dies haben wir Euch schon oft gesagt. Doch Ihr tut nicht immer das, was wir Euch in Freundschaft vorschlagen, obwohl wir aus unserer Sicht genau wissen, was Euch fehlt. Ihr geht mit diesen Dingen sehr grob um, anstatt hierbei genauer vorzugehen. Wenn Ihr Eure tägliche Arbeit genauso handhaben würdet, so hätte jeder von Euch seinen Arbeitsplatz längst verloren.

Es ist ein großes Problem für uns, dies alles in den Verstand der Menschen einzubringen, denn nur in wenigen Fällen lassen sie es zu. Die Lage auf Eurem Planeten ist dementsprechend. Es ist schon komisch für uns mit anzusehen, wie Ihr Euch in Eurer täglichen Arbeit verbeißt und dabei das WICHTIGSTE vergeßt. Ihr müßt lernen, in beiden Welten zu leben!

 

Frage : Aus aktuellem Anlaß eine andere Frage: Leider hat ärztliche Kunst versagt, als man in Singapur versuchte, die siamesischen Zwillinge Ladan und Laleh zu trennen. Wie ist es überhaupt möglich, daß zwei Seelen in solch einem materiellen Körper Platz finden?

SETHAN : Beide Körper sind von jeweils einer Seele beseelt worden. Die Körperverschmelzung bewirkte, daß die Gehirne und die Ebenen, die nach außen hin sichtbar waren, sich miteinander verbanden. Seelisch haben sowohl der eine als auch der andere Körper eine unterschiedliche Seele gehabt. Das wird dadurch deutlich, daß diesen beiden Seelen durchaus bewußt gewesen ist, daß der Eingriff nicht nur zum Guten, sondern auch zum Tode führen kann.

Die beiden Seelen wurden GELEITET und hatten die innere Gewißheit, daß sie ihren Weg im Geistigen Reich getrennt fortleben können. Beide Seelen waren bereit, dieses Risiko einzugehen und sind jetzt miteinander auf EBENEN, wo sie die Schönheit ihrer Eigenständigkeit voll bewußt entwickeln können.

 

Frage : Hat das Auftreten von solchen Verwachsungen einen karmischen Hintergrund oder ist so etwas eine "Laune der Natur"?

SETHAN : Dies ist eine genetische Ebene und beinhaltet auch immer, daß in solche Körper zum Teil Seelen inkarniert werden, die miteinander eine karmische Verbindung haben. Solche Körper werden von Seelen in Anspruch genommen, die sich bewußt sind, was sie für einen Leidensweg hier auf Erden durchleben. Doch dies beinhaltet auch eine Chance, sich hier auf Erden auf einer ganz anderen geistigen Ebene voranzuentwickeln.

 

Frage : Ihr sagtet uns einmal, daß während der Schwangerschaft die Seele des Kindes ihren materiellen Körper selbst aufbaut. Wenn dies so ist, kann doch die Verwachsung der verstorbenen Siamesischen Zwillinge keine Laune der Natur gewesen sein?

SETHAN : Die "Laune der Natur" bestand darin, daß bei der Mutter genetisch die Eier miteinander verwoben und verflochten waren. Das heißt, daß die Zellwände nicht vollständig abgeschlossen waren, so daß diese beiden Ei-Seelen miteinander verschmolzen. Ein genetischer Effekt, der aufgrund von Zellstoffinformationen fehlprogrammiert war.

* * * * * * *