Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

Die Antworten auf die Fragen wurden durch LEHRER aus den SPHÄREN DES LICHTES übermittelt. Die im Protokoll auftretenden paranormalen Tonbandstimmen, sind mit "(TB: ...)" gekennzeichnet. Unterstrichene Worte im Protokoll sind authentisch mit der Originaldurchgabe. Der Arbeitskreis entstand aus einer Meditationsgruppe, die ihre mediale Tätigkeit am 25. Oktober 1995 aufnahm.

Ergänzende Fragestellungen zum Protokoll Zum Irak-Konflikt.
Protokollauszüge aus: Nr. 221, vom 19. Oktober 2003
Thema: Irak-Konflikt(Nachtrag 1)
Sitzungszeitraum: 20.30 - 22.00 Uhr
Fragesteller: Mitglieder des Forschungskreises
Art der Übermittlung: Verbalinspiration und Medialschrift
GEISTLEHRER- und
LICHTBOTEN:
ARON, AELIUS, ALBERT, BALTASAR, BARTHOLOMÄUS, EMANUEL, EUPHENIUS, JOACHIM, LUKAS, LEONHARD, MICHAEL, MAGDALENA, TIMOTHY.
Bisherige GÄSTE: AMENDON, ELIAS, TAI SHIIN, SEATH, SETHAN, SETUN.
Download DOC

     

Sitzung vom 19. Oktober 2003

 

Frage : Auf die Frage, verfügt der Irak über Atombomben, sagte EUPHENIUS: "Das bejahen wir. Der Irak verfügt auch über biologische Waffen, die er einsetzen kann. Es ist die Frage, ob er es tut." –

Offensichtlich habt Ihr Euch geirrt, denn es wurden keine solchen Waffen gefunden. Die Massenmedien sprechen von einer reinen Propagandabehauptung der Alliierten, um diesen Krieg dem eigenen Volk besser verkaufen zu können. In Wirklichkeit gehe es nur darum, die Hand auf die reichen Ölvorräte des Irak legen zu können. Was sagt Ihr dazu?

SETHAN : Wir möchten Euch dazu mitteilen, daß der Irak durchaus Atombomben besitzt, die derzeit noch nicht gefunden, bzw. geortet worden sind. Auch dieses Land Irak hat solche Vernichtungswaffen, die aber noch nicht eingesetzt werden, weil die Übermacht und die Machtpropaganda von seiten der westlichen Welt zu groß sind. Dieses Land ist trotz allem ein reiches Land und hat Gelder zur Verfügung, um solche Machtelemente zu nutzen. Diese Machtelemente sind DUNKLE ELEMENTE. Sie haben die nötigen Machtmittel, um solche Vernichtungswaffen zu produzieren und herzustellen. Doch der Volksstamm wird sich hüten, dies zu veröffentlichen und zu propagieren, weil er dann mit einer Übermacht rechnen müßte, die derzeit als Verbindungselement zum Volke dient. Sie werden diese Waffen derzeit nicht einsetzen, weil sie genau wissen, daß sie dann keine Chance des Überlebens haben.

* * * * * * *