Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 
Thema: Psychische Erkrankungen * (Fortsetzung 3)
       

 

Frage : Auf Befragung sagte ein bekannter Arzt: "Als Vorkliniker wird man auf eine physikalische Weltanschauung hin ausgerichtet. Tritt man dann den Patienten gegenüber, denkt man, ihre Krankengeschichten könnten allein mit der bis dahin eingeübten Methodik erfaßt werden. Sobald man freilich eigenverantwortlich Patienten zu versorgen hat, merkt man, daß die diagnostischen Schemata, die man gelernt hat, häufig nicht passen." Liegt der Fehler bei den Hochschulen, wenn die Psychosomatik außen vor bleibt?

EUPHENIUS : Der Fehler liegt darin, daß die Erkenntnis fehlt, vom Grundbaustein her, die Seele als wichtigsten Lebensfaktor mit einzubeziehen. Für die Mediziner ist das Herz das wichtigste Organ. Für uns als WESENHEITEN ist die Seele das Wichtigste. Über die Seele läuft die Steuerung Eures biologischen Körpers. Diese Erkenntnis fehlt! Und ohne diesen Baustein wird es nicht gelingen, die Medizin zu verändern. Was nützt Euch das schönste Auto, wenn der Motor fehlt?

Ja, die Ursache liegt in den Hochschulen und an dem, was dort an Wissen vermittelt wird. Die Menschheit muß lernen, ihre Wissensbausteine zu verändern und zu überdenken. Sie muß ihren Blick erweitern für das, was viele als abgehoben und auch als beängstigend empfinden, nämlich die Kontakte mit ENGELN, die Kontakte über Gebete und In-sich-zu-treten, d. h. Kontakt zu sich selber zu finden, in meditative Geschehnisse einzutauchen. Wie werden solche Menschen, die das tun, von anderen belächelt. Ursache dafür sind Ängste vor dem eigenen Sein!
 
 

Frage : Sind Euch die sog. "Bovis-Werte" bekannt?

LUKAS : Diese Werte sind uns bekannt. Diese Werte kannst Du mit einer "Temperaturskala" vergleichen. Es sind Werte, die von Menschen erdacht wurden und genauso solltest Du diese auch sehen. Dein Gefühl ist eine bessere Werteskala für Deinen Körper. Diese Signale sind wesentlich genauer als die von den genannten Werten. Doch sie müssen auch richtig interpretiert werden können!

Die Werte, die ich mit einer Temperaturskala verglichen habe, kann man so interpretieren, daß es dabei Bereiche des Sich-wohlfühlens gibt und solche, die weniger gut sind. Es ist immer ein ganzer Bereich. Wenn man also Menschen beobachtet und den gemachten Beobachtungen Werte zuordnet, z. B. wie sich jemand fühlt und ihn befragt, dann kommt man zu einer Skala, wie Du sie benannt hast. Das Ganze ist aber nicht absolut zu sehen.
 
 

Frage : Das Minimum der Bovis-Werte liegt bei 6.500, die Durchschnittswerte bei 8.000 und der Wert für mich betrug 14.900.

LUKAS : Das ist nicht absolut, da diese Werte Momentanwerte sind. So, wie die Farben Deiner Aura nicht konstant sind, so sind auch diese Werte nicht konstant können nicht konstant sein, weil sie zu einem lebenden Wesen gehören und zu keinem Roboter. Daher ist der Bereich "von... bis" auch breit gewählt. - Wie gesagt, frage Dich selber, wie fühle ich mich und beantworte dies ehrlich und genau und Du kommst zu einer aktuellen Skala. Wir sehen an Deiner Aura, wie Du Dich fühlst und das ist besser als im alten Jahr, trotz Deiner beruflichen Belastung.
 
 

Frage : Sind die Bovis-Werte Energie- bzw. Empfindungsmessungen vom Körper oder von der Seele?

LUKAS : Es ist das, was der Körper ausstrahlt. Die SCHWINGUNGEN der Seele können mit Euren Meßgeräten zur Zeit noch nicht gemessen werden. Die Seele ist multidimensional, da sie von GOTT kommt. Eure Welt und das, was Ihr messen könnt, ist nur dreidimensional.

Frage : Wirken sich die psychischen Erkrankungen der Menschheit auch auf die Natur und auf die Erde aus?

LUKAS : Alle SCHWINGUNGEN der Menschen, auch die der psychisch Kranken, wirken sich auf die Erde und auf die Natur der Erde aus. Das ist ein Unterschied. Die Auswirkungen davon sind die, welche Ihr in Euren Massenmedien verfolgen könnt. Es ist der Mensch, der die Natur krank macht.
 
 

Frage : Machen sich psychische Erkrankungen in der Aura des Menschen bemerkbar?

LUKAS : Ja.
 
 

Frage : Können Geistheiler über die Aura des Patienten das Krankheitsbild feststellen?

LUKAS : Wenn sie es sehen können, dann ja.
 
 

Frage : Wie macht es unsere moderne Schulmedizin?

LUKAS : Meßtechnisch und dreidimensional: Messen, wiegen, sehen. Alles andere ist für sie nicht existent.
 
 

Frage : Sollte die moderne Medizin mehr auf die Aussagen der Patienten zurückgreifen, was diese zu ihrer Krankheit weitergeben?

(TB: Ja, so ist es.)

LUKAS : So ist es. - Doch diese Aussagen sind nicht immer genau, da der Patient in den wenigsten Fällen die spirituellen Zusammenhänge kennt und Körper, Geist und Seele falsch interpretiert.
 
 

Frage : Demnach müssen wir über unser Seelenleben und über die göttlichen Aspekte in uns wesentlich mehr Bescheid wissen, um überhaupt medizinisch sinnvoll eingreifen zu können?

LUKAS : So sollte es sein.
 
 

Frage : Wenn der Mensch seine eigenen inneren Heilfähigkeiten perfektioniert, wäre dann die "moderne" Medizin überflüssig?

LUKAS : Du sagst das, was wir schon immer sagten. Doch mit solch einer Heilungsart, wie sie schon die Schamanen in der Frühzeit der Erde durchführten, ist kein Geld zu verdienen. Daher auch die wissenschaftliche Abneigung gegen alles, was nicht zur Schule gehört.
 
 

Frage : Sind die medikamentösen Behandlungsformen bei gewissen psychischen Erkrankungen kontraindiziert, da Seele und Körper noch mehr belastet werden als nötig?

LUKAS : Nein, so kann man das nicht sagen. Vielmehr sind es die einzigen Möglichkeiten, die Ihr habt, um die Bindung zwischen Körper und Seele leicht zu lösen, damit die kranke Seele ihren Körper nicht vernichtet. Der Verstand des Patienten erlebt dann die Welt bzw. seine Umgebung gedämpft, wie durch einen Schleier.

Frage : Ist die medikamentöse Behandlungsform nur eine unterstützende Maßnahme?

LUKAS : Eine dämpfende Maßnahme!
 
 

Frage : Wenn psychische Erkrankungen auftreten, sollten solche Seelen dann zurückgeführt werden, zu ihrer inneren GÖTTLICHKEIT, zu ihrem inneren SELBST, zu ihrer inneren LIEBE, zu ihrem inneren Vertrauen, um die göttlichen GESETZE in sich selbst wieder aufzubauen?

LUKAS : Hätte die Seele ihre WURZELN nicht verloren, so könnten psychosomatische Krankheiten gar nicht auftreten. Ein Mensch kann bei starker Seele, d. h. bei festem FUNDAMENT, Belastungen ertragen, die Ihr nicht für möglich haltet.
 
 

Frage : Wie kann man die Seele stärken und festigen?

LUKAS : Indem man ihr ihre WURZELN wiedergibt bzw. ihr den Weg dahin zeigt. Und damit sind wir wieder bei unserer Arbeit und Euren Veröffentlichungen.
 
 

Frage : Kommen psychische Erkrankungsformen generell nur von der Seele oder können diese auch von außen bewirkt werden?

LUKAS : In ganz geringem Maße gibt es genetische Probleme bzw. Defekte im Gehirn, die auch in späteren Jahren auftreten können. Doch in erster Linie, mit dem weitaus größeren Anteil, zerstören psychische Einwirkungen die Physis. Zum Beispiel, wenn ein Mensch seinen gottgegebenen Körper nicht mag und sich anfängt selbst zu hassen. So kann es zu krebsartigen Wucherungen und anderen Krankheiten kommen, die den Körper zerstören.
 
 

Frage : Kann man die psychischen Erkrankungen, die heute verstärkt auftreten, als eine neue "Geißel der Menschheit" bezeichnen?

LUKAS : Ja, so könnte man es tatsächlich benennen. Eine Geißel, die hausgemacht ist von Euch Menschen, hausgemacht durch die Nichteinhaltung der göttlichen GESETZE. Doch was wollt Ihr einhalten? Ihr kennt sie ja nicht einmal - und wollt sie auch gar nicht kennenlernen. Doch kommt dann eine Epidemie oder der Ausbruch einer schweren Krankheit, dann schreit man nach GOTT und fragt, "warum ER solches zulässt". Eine dumme Frage, findet Ihr nicht auch? - Doch wir alle sind Schüler eines UNIVERSELLEN GROSSEN LEHRERS und dieses Lernen geht weiter und weiter. Wir sind Euch einige Schritte voraus und möchten Euch gerne auf unsere Stufe ziehen.

(TB: Sehr gern!)
 
 

Frage : Welche Bedeutung hat es, wenn ein gesunder Mensch, der eigentlich keine Sorgen hat, mitten in der Nacht mit Panikattacken, Angst und Zittern aufwacht und dann nicht mehr einschlafen kann?

EUPHENIUS : Dieses sind Symptome dafür, daß dieser Mensch unterbewußt etwas nicht verarbeitet hat, was nicht direkt sichtbar für diesen Seelenmenschen ist. Es können Ereignisse sein, die sehr weit zurückliegen, die von dem Unterbewußten nach oben transformiert werden, damit sie verarbeitet und aus dem Bereich des Körpers hinausgleiten können. Diese Aufarbeitung ist wichtig, um seelische Schäden zu vermeiden und um der Seele die Möglichkeit des Atmens zu geben, da es Belastungen sind, die immer wieder durch AUSSENFREQUENZEN angestoßen und durch irgendwelche Außenerscheinungen wachgerüttelt werden. Angst und Zittern sind körperliche Erregungszustände, die ein Gefühl dafür vermitteln, was diese Situation zum damaligen Zeitpunkt im Körper ausgelöst hat. Wenn ein Mensch so weit ist, sich diese Gefühle zu betrachten und sich zur Ruhe besinnt und einmal nachforscht, wann dieses Gefühl schon einmal existent war, wird die Ursache für diese Seele sehr schnell deutlich.

Frage : Können und werden durch die Verschlechterung der Umwelt und durch die nachlässige Herstellung der Nahrungsmittel, psychosomatische Krankheiten, gewisse Herzkrankheiten oder auch die Parkinson-Krankheit beim Menschen auftreten?

EUPHENIUS : Dieses ist ein Elementarbaustein, der ebenfalls eine bestimmte Gewichtung in dieser Kette einnimmt. Es ist nicht als alleiniges, ausschlaggebendes Element zu sehen. Eure Nachlässigkeit, wie Ihr die Erde und die Natur behandelt, geht rückwirkend auf Eure eigenen biologischen Bausteine zurück. Es ist ein Spiegelbild Eures Verursachens und die Natur gibt es nur an Euch zurück. Die Ernährung ist ein wichtiges Element für Euren Körper, der aus Fleisch und Blut besteht. Ihr benötigt in Eurem derzeitigen Seelenstand diese Nahrung, da Ihr noch nicht so weit seid, Eure Seele anderweitig einzubetten.
 
 

Frage : Hat die Parkinsonsche Krankheit eine besondere Bedeutung aus geistiger Sicht?

EUPHENIUS : Es sind nervliche Entzündungen, die eine Ursache finden, bedingt durch verschiedene Faktoren, die zusammentreffen: Es sind Gehirn- und Muskelveränderungen, wobei sich sogenannte Streßmoleküle festgesetzt haben, welche die Nervenbahnen beeinflussen. Das bewirkt, daß diese Krankheit zum Ausbruch kommt. Es ist nicht allein und ausschlaggebend über die Ernährungskette zu betrachten.
 
 

Frage : Wodurch wird diese Krankheit ausgelöst?

EUPHENIUS : Es ist ein Zusammenspiel von innen und außen. Einmal von der seelischen Belastung her und zum anderen sind es Auswirkungen von genetischen Hirnveränderungen, bedingt durch Umwelteinflüsse.
 
 

Frage : Eine Zwischenfrage: In der Vergangenheit hat es häufig Unfälle durch angreifende Hunde gegeben. Könnte es sein, daß einige Fleischsorten, die im Hundefutter enthalten sind, psychische Erkrankungen bei diesen Tieren auslösen, so daß sie Menschen angreifen?

EUPHENIUS : Die Ursache ist zum größten Teil darin zu suchen, daß diese Hunde falsch behandelt wurden. Es sind göttliche Kreaturen, so wie in der freien Wildnis der Löwe, die art- und tiergerecht gehalten werden sollten.

Durch verkehrtes Halten werden auch Menschen zu Bestien! Auch Ihr könnt durch falsches Vorgehen Menschen manipulieren, so daß diese Menschen nur noch Haß und Abwehr empfinden gegen ihre Artgenossen. - Bei den Hunden ist es nicht anders. Auch Hunde können so aggressiv von den Menschen erzogen werden, daß sie sich gar nicht mehr anders verhalten können. Es ist eine Verhaltensveränderung, die von außen herangetragen wurde, und eine psychische Erkrankung, diesmal eingebettet bei den Tieren.
 
 

Frage : Entstehen Depressionen durch Beeinflussungen von negativen Geistwesen?

EUPHENIUS : Depressionen sind zum größten Teil Auswirkungen davon, daß die Seele hier auf Erden für sich selber keine Existenzgrundlage mehr sieht. Diese Seelen haben sich zurückgezogen in ihr Schneckenhaus und versuchen sich so zu schützen. Sie haben Angst, mit der Umwelt in Kontakt zu treten und möchten am liebsten hier von dieser Erde verschwinden. Diese Seelen weinen, da sie ihren BESTIMMUNGSAUFTRAG nicht erkannt haben.

Frage : Es gibt Autosuggestionsmusik, die für verschiedene psychosomatische Krankheiten angeboten wird. Ist das Abspielen solcher Musikkassetten oder CD's ein richtiger Weg, um zu gesunden oder ist er eher als gefährlich anzusehen, weil dadurch die Aura geöffnet werden kann?

EUPHENIUS : Dieses ist sehr abhängig von den Menschen, die diese Kassetten als Hilfsmittel benötigen. Es gibt durchaus Menschen, die bereit sind, über solche Kassetten Informationen und Verankerungen in ihren Zellen zu speichern und umzusetzen. Sie können aber auch bei Seelen, die noch nicht so verfestigt und verankert sind, zum Selbstmord führen!
 
 

Frage : Wie steht Ihr zur Entspannungsmusik?

EUPHENIUS : Diese können wir sehr befürworten, weil es ENERGIESPEICHERUNGEN sind, die wir von der geistigen Seite positiv unterstützen. Diese Meditationen wirken aufgrund ihrer ENERGETISCHEN Bestandteile sehr beruhigend und positiv auf die Seele ein. Nicht nur auf die Seele, sondern auf Eure gesamten Zellen im Körper. Wir unterstützen durch göttliche TRANSFORMATIONEN diese Musik so, wie jedes Gebet von Eurer Seite ebenfalls mit göttlichen ENERGIEN gefüllt wird.
 
 

Frage : Wie wirkt sich die SCHWINGUNGSERHÖHUNG des irdischen FELDES auf die Menschen, Tiere und Pflanzen aus?

EUPHENIUS : Dieses geht sehr verlangsamt und für Euch derzeit kaum wahrzunehmend vonstatten. Diese SCHWINGUNGSERHÖHUNG beinhaltet, daß versucht werden soll, die einzelnen Ebenen der Erde wieder in Einklang zu versetzen: nämlich die Natur mit Euch als Menschen gleichzusetzen und die Tiere ebenfalls einzugruppieren, um ihre Würdigung hier auf Erden zu erfahren. Ihr erlebt aufgrund von Protesten über Tierhaltungen, Regenwaldvernichtungen, Umweltverschmutzungen, Wetterveränderungen deutlich, daß viel im Aufbruch und im Umbruch ist. Wohin dieser Aufbruch und Umbruch führt, ist derzeit noch nicht sichtbar.
 
 

Frage : Haben Licht- und Farbtherapie einen günstigen Einfluß auf Streßsymptome, die dadurch gemildert werden und somit vielleicht auch die psychosomatischen Krankheiten zurückdrängen?

EUPHENIUS : Der Ursprung liegt in den SIEBEN STRAHLEN, die Ihr alle kennt und in den sieben Chakren, die Euch begleiten und in Eurem Auramantel, der ebenfalls von verschiedenen Farbelementen durchflutet ist. Eine farbliche intensive Aufnahme des Lichtes hat durchaus einen positiven Effekt zur Beruhigung Eurer Zellen. Dieses kann nur als eine unterstützende Einheit betrachtet werden. Sie hat aber durchaus einen positiven Effekt.
 
 

Frage : Welchen Einfluß auf die Psyche der Kinder hat das Lernen für die Schule, wenn dies über Wochen und Monate bis in die Abendstunden andauert?

EUPHENIUS : Dieses sind Streßfaktoren, die von außen nicht nur auf die Seele, sondern auf das physische Gehirn und auf den gesamten Körper einschlagen. Auch ein kindlicher Körper hat nur gewisse Reserven, um voll funktionsfähig zu sein. Beachtet, daß Ihr durch viele Außenreize sehr stark überflutet seid von ENERGIEN, die Eure eigene ENERGIEQUELLE überlagern.

Frage : Demnach ist tägliches mehrstündiges Fernsehen mehr ein Gift für die Psyche und keinesfalls eine "Oase der Ruhe", obwohl viele Menschen behaupten, gerade durch das Fernsehen entspannen zu können?

EUPHENIUS : Dieses sind Überflutungsreize, die auf Dauer sicherlich nicht positiv anzusehen sind. Der eigene Denkapparat wird während des Fernsehens durch Außenfilterung und Außenreize unterbrochen, dadurch entsteht für Euch ein Streßaufbau. Versucht Euren Streßabbau anders zu bewerkstelligen.

Frage : Welche Auswirkungen haben ständige Überstunden in der alltäglichen Arbeitssituation auf die Psyche?

EUPHENIUS : Über lange Zeit sind durch solche Außenübersteuerungen des Körpers psychosomatische Krankheiten möglich. Durch diese Dauerbelastung werden Körper, Geist und somit auch die Seele sehr stark erschüttert, weil sie kaum Zeit und Ruhe finden, KRAFT zu schöpfen. Die ENERGIEN im eigenen Körper werden heruntergefahren wie bei einem elektrischen Transformator. Zuletzt ist nur noch wenig Substanz da und der Körper bricht irgendwann zusammen. - Wenn aber ein Ausgleich geschaffen wird zu der Belastungssituation, die Ihr alltäglich bekommt und Ihr Euch in Eurer Freizeit Mußestunden und auch in Eurer Arbeitssituation kleine Oasen der Ruhe schafft, um wieder anzudocken an die göttliche LICHTENERGIE, so werdet Ihr merken, daß Ihr mit Streß und Überarbeitung körperlich, seelisch und geistig vollkommen anders umgehen könnt.

Frage : Noch mal zur Schizophrenie: Gehört diese Erkrankung zu den psychischen Erkrankungen oder sind andere Ursachen dafür maßgebend?

LUKAS : Natürlich gehört die Schizophrenie zu den psychischen Erkrankungen. Es gibt dabei zwei Möglichkeiten. Die meiste und weitaus häufigere Möglichkeit ist die Umsessenheit durch Geistwesen, die die Psyche des Menschen stören und mehr oder weniger beeinflussen können. Daß dies überhaupt möglich ist, liegt an der Unwissenheit der Betroffenen und weiter an dem unzulänglichen und falschen Wissen der behandelnden Ärzte. Wäre das rechte Wissen darum vorhanden, könnte man anders behandeln, anstatt nur mit dämpfenden Maßnahmen, d. h. mit Medikamenten zu arbeiten.

Die andere Möglichkeit sind Veränderungen im Gehirn des Menschen, wo es durch einen Defekt im Bereich der motorischen Schaltung zu Koordinationsschwierigkeiten kommen kann. In diesem Fall hat es nichts mit der geistigen Welt zu tun. Aber in beiden Fällen handelt es sich um psychische Erkrankungen.
 
 

Frage : Wenn das Wissen darüber nicht vorhanden ist, so ist wohl auch die Chance einer dauerhaften Heilung der Patienten eher als gering einzustufen?

LUKAS : Ja, natürlich. Es ist so, als wenn ein Feuerwehrmann ein Feuer mit Öl löschen will. So in etwa gehen Eure Ärzte vor.
 
 

Frage : Gibt es Naturheilmedizin, die man speziell bei psychischen Erkrankungen einsetzen sollte?

LUKAS : Ja. Es sind Medizine und andere Möglichkeiten hoher Wirksamkeit, die bei den Naturvölkern eingesetzt werden. Doch von diesem "Hokuspokus" will Eure "hochmoderne" Wissenschaft nichts wissen.
 
 

Frage : Bei psychosomatischen Erkrankungen ist die Seele nicht im Gleichgewicht. Könnten Bachblüten dabei helfen, um die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen?

LUKAS : Ja, aber sie können nicht die Umsessenheitsverbindung zum Geistigen Reich unterbrechen bzw. den WESENHEITEN, die bösartige Absichten hegen, den Zugriff verweigern. Dies geschieht nur über den Weg des LICHTES, der Euch ja bekannt ist. Es gibt viele Möglichkeiten.

Diese Menschen sind medial bzw. ihre Sensibilität liegt blank, so daß Auraveränderungen und damit Zugriffsmöglichkeiten gegeben sind, die diese dunklen WESENHEITEN ausnutzen. Bachblüten können dämpfend wirken, doch beim Nachlassen der Wirkung sind die WESENHEITEN der Dunkelheit wieder zur Stelle. Die Ursache liegt also woanders.
 
 

Frage : Haben psychische Erkrankungen des Menschen Auswirkungen auf die Natur?

LUKAS : Ja, natürlich. Ihr vergeßt immer, daß psychische Erkrankungen eine krankhafte Denkweise bedingen und das Denken wie ein SENDER wirkt. Diese Gedankenenergie wird von allen Wesenheiten in der Pflanzen- und Tierwelt empfangen.
 
 

Frage : Gibt es psychische Erkrankungen nur in unserer hochtechnisierten Welt und sind solche Erkrankungen bei den Naturvölkern eher die Ausnahme?

(TB: Unterschied klein.)