Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 
Thema: SANTINER-Kontakt 2003 * (Fortsetzung 2)
       

 

Frage : Ist der Klimakollaps der Erde unvermeidbar?

TAI SHIIN : Diese Frage ist eine schwierige Frage, die wir derzeit nicht beantworten können. Derzeit ist nicht der Zeitrahmen gegeben, um darüber eine Äußerung oder eine Meinungsbildung von unserer Seite abzugeben, weil wir nicht wissen, wie die Zukunft aussieht und ob es Euch Menschen gelingt, hier auf Erden die richtigen Schritte zu unternehmen.

Frage : Aus heutiger Sicht ist die Kernspaltung eine Übergangsenergie. Die Hoffnungen richten sich langfristig auf die Technik der Kernfusion. Was sagt Ihr dazu?

TAI SHIIN : Ihr werdet in diesem Bereich von vielen Seelen unterstützt, die hier auf Erden aktiv sind. Es sind Seelen, die hier reinkarniert wurden, um Euch den nächsten Schritt zu bringen. Ihr werdet auch geleitet von SCHÖPFUNGSENERGIEN, um diesen Weg zu finden und solche ENERGIEN zu nutzen, weil sie für Euch ein Fortschritt wären. Das würde bedeuten, daß auch viel Macht und dogmatisch begründete Geschehnisse hier auf Erden wegfallen würden.

Frage : Was außer der Kernenergie noch bleibt, sind die alten Träger der Primärenergie: Sonne, Wasser, Wind und wenn man mit Bedacht vorgeht die Biomasse. Ist das wirklich schon alles?

TAI SHIIN : Diese Energien sind Lebensenergien, die Eure Zellen hier auf dieser Erde brauchen. In früherer Zeit ward Ihr schon mal so weit, diese Energien für Euch nutzbar zu machen. Ihr habt diese Erkenntnis verloren. Die Energien, die jetzt für Euch aktiv werden, sind neue Energien und neue Impulse, die Euer SCHÖPFER Euch gibt, um Eure Zellkerne neu zu mobilisieren, sie in Kraft zu setzen und neue Energien zu geben. Dies alles ist notwendig und nutzbar, damit Ihr hier auf Erden, Eure Erde, im Sinne des SCHÖPFERS, wieder ins Gleichgewicht bringt. Euer Planet benötigt diese Energie, um Kraft zu schöpfen und um zu gesunden.

Frage : Wo bleiben die Inspirationen für freie Energieformen, wie sie schon einmal der Wissenschaftler Nikola Tesla erforschte.

TAI SHIIN : Derzeit seid Ihr dabei, Euer Bewußtsein dahin zu lenken, daß ihr erkennen könnt, was Ihr durch Euer Fehlverhalten hier anrichtet. Eure Energien laufen derzeit darauf hinaus, Euch stark zu machen für die Mutter Erde, damit Ihr hier überhaupt leben und existieren könnt. Das ist der erste Schritt! Der nächste Schritt wird folgen.

Frage : Die Ignoranz der US-Amerikanischen Administration ist schlimm für den Umweltschutz und für die Zukunft der Menschheit. Die USA sind der größte Umweltverschmutzer, benehmen sich aber so, als seien sie allein auf der Welt. Was sagst Du zu diesem Verhalten?

TAI SHIIN : Es wird neue Impulse geben und es werden sich andere Gedanken durchsetzen. Auch sie werden erkennen, daß die Gesetze, die ihnen ihre Ureinwohner, die Naturvölker überbrachten, nicht erkannt wurden. Sie werden noch erkennen, daß diese Gesetze der größte Schatz sind, den sie bislang für sich noch gar nicht wahrgenommen und nach außen getragen haben. Es werden neue Ideen kommen und sich neue Bewußtseinsebenen bilden, so daß auch sie erkennen, welches Fehlverhalten dazu geführt hat, die Erde aus dem Gleichgewicht zu bringen und aus den Angeln zu heben.

Frage : Im Jahre 1960 gab es rund um den Globus in Äquatornähe 14 Millionen Quadratkilometer tropischen Regenwald. Im Jahre 1990 nur noch 7 Millionen Quadratkilometer. Wenn der Abbau in den nächsten 30 Jahren weitergeht, haben wir bald keine "Grüne Lunge" mehr. Oder?

TAI SHIIN : Dieses können wir nicht beantworten. Es liegt an Euch, an den Menschenseelen, die hier auf Erden existieren. Wir können nur darauf aufmerksam machen, daß alles miteinander verkettet und verbunden ist. Wir haben keinen Einfluß auf Euer Denken, Fühlen und Handeln. Ihr seid diejenigen, die hier auf Erden existieren und die überleben wollen.

Einwand : Persönlich haben wir aber keinen Einfluß auf den Raubbau der Regenwälder.

TAI SHIIN : Ihr nehmt Einfluß durch Eure Protokolle, darüber, was Ihr nach außen sendet. Ihr werdet eine Möglichkeit finden, Ohren, Seelen und Türen zu öffnen, die notwendig sind. Schon viele Menschenseelen sind auf dem Weg, die WAHRHEIT weiter nach außen hin zu tragen. Ihr seid ein Teil einer großen Brudergemeinschaft, die hier auf Erden aktiv ist.

Bemerkung : Ein Tropfen auf dem heißen Stein.

TAI SHIIN : Ein Tropfen kommt zum nächsten und füllt ein großes Meer.

Frage : Die unkontrollierte Verbreitung von Nuklearwaffen oder deren Bestandteilen und Trägersystemen wie Raketen, läßt viele Menschen besorgt feststellen, daß die internationalen Exportkontrollen in den letzten Jahren völlig versagt haben. Werden über kurz oder lang Atomwaffen in die Hände von skrupellosen Diktatoren oder Terroristen fallen?

TAI SHIIN : Dieses ist schon geschehen. Es sind Machtebenen vorhanden, die diese Sache unterstützen, weil es nicht darum geht, Frieden hier auf Erden zu schaffen, sondern Profit und die eigene Machterhebung zu erweitern. Das heißt, daß viele machtvolle Imperien hier auf Erden agieren, um ihren Profit einzufahren und Wissenschaftler ankaufen, um atomare Waffen herzustellen. Viele Länder, die derzeit noch kleine Staaten sind, sichern sich über solche Ebenen Waffen und Schutzelemente für ihr Land, um gegen eventuelle Angriffe gefeit zu sein. Das bedeutet, daß das freie Leben hier bei Euch auf diesem Planeten sehr gefährdet ist, weil sich Naturvölker und andere Völker, die derzeit noch nicht im atomaren Bereich tätig waren, mit solchen Gedanken beschäftigen.

Ihr seid jetzt an einer Schwelle angekommen, an der sehr sensibel darauf geachtet werden muß, daß solche Staaten von Euch Europäern unterstützt werden. Ihr müßt Ihnen Sicherheit geben und zeigen, daß Ihr bereit seid, für diese Völker einzutreten und ihnen Eure Unterstützung zusichern. Es läuft sonst darauf hinaus, daß sich feste Regeln einführen und über die atomare Angst hinaus sich trotzdem solche Machterhebungen weiter verstärken. Diese Imperien verfügen über sehr viel Geld und Macht und haben somit viele Menschen in der Hand, die sie wie Marionetten agieren lassen können.

Bemerkung : Früher war es praktisch unmöglich, an spaltbares Material zum Bau von Atombomben heranzukommen.

TAI SHIIN : Dieses ist nicht mehr gegeben, weil das Geld bei Euch auf der Erde eine so hohe Machtbefugnis erlangt hat, wie sie derzeit vorhanden ist. So ist es durchaus möglich, über große Geldquellen auch an solche Elemente heranzukommen.

Frage : Heute könnten Terroristen mit Hilfe ehemaliger DDR-Spezialisten eine Atombombe bauen und diese Bombe in jedes beliebige Land schmuggeln und dort zünden. Wie ernst ist diese Gefahr?

TAI SHIIN : Diese Gefahr ist durchaus ernst zu nehmen, weil die Erdenmenschen verfänglich sind für Geld und für Macht. Das Gewissen ist in vielen Bereichen sehr in den Hintergrund getreten und auch die Moral. Welche Moral besitzt Ihr noch? Überprüft, was Ihr überhaupt noch an moralischen Werten hier auf Erden besitzt. Ihr seid an der Grenze, Euch selber zu verlieren und Euch zu verkaufen. Ihr seid auf dem Weg, Eure Seele für Geld und für Macht an den Teufel zu verkaufen. Viele Seelenwesen agieren in diese Richtung. Es gibt nur wenige Menschen, die aufgrund ihres Gewissens eine Ablehnung machen. Es finden sich dann aber andere, die bereit sind - auch wenn sie wissen, daß diese Waffen zur Zerstörung anderen Lebens eingesetzt werden - ihr Wissen in andere Hände geben.

Frage : Rückt dadurch ein Atomkrieg näher?

TAI SHIIN : Derzeit ist das nicht in Sicht. Es steht uns nicht zu, was die Zukunft bringt, hier zu beurteilen und hier zu benennen, da alles wandelbar ist und einem Zeitwandel unterliegt.

Frage : Ebenso besorgniserregend ist die Politik der offiziellen Atommächte, die laut Presseberichten darüber nachdenken, einen Atomkrieg führbar zu machen, etwa mit der Entwicklung sogenannter Mini-Nuklearbomben. Was haltet Ihr von solchen Praktiken und Ideen?

TAI SHIIN : Diese Ideen sind noch in einem Entwicklungsstadium. Wir sind immer bemüht, inspirativ dort einzugreifen und sind vor Ort durch WESENHEITEN vertreten, die dort agieren und die mit uns telepathisch in Verbindung stehen. Es sind höhergestellte WESENHEITEN, die auf der Erde reinkarniert wurden, um im Sinne GOTTES zu walten. Wir hoffen, daß es gelingt, diese neuen Strömungen zu unterlaufen, um doch noch die Einsicht zu geben, daß es auch andere Möglichkeiten gibt, um in Frieden und Würde miteinander zu leben.

Frage : In einer früheren medialen Durchgabe hieß es, daß es keinen Dritten Weltkrieg geben wird. Das eben angesprochene Szenario ist aber nicht weit davon entfernt. Oder?

TAI SHIIN : Es ist eine große Prüfung, die derzeit hier auf Erden läuft. Ihr unterliegt alle den Gegebenheiten, die derzeit hier vorhanden sind. Ihr könnt gewisse Ebenen nicht verrücken und verändern, sondern nur Eure Gedanken, die Ihr positiv ausrichten könnt. Diese positiven Gedanken führen zum Frieden und zum Wohle Eures Seelenlebens. Ihr könnt eine Machtebene nicht bewußt verändern, dies können nur Eure positiven Gedanken, die dazu führen, daß die andere Bewußtseinsebene Platz macht. Es gibt große Kräfte im irdischen Verband, die darauf aus sind, die Erde zu zerstören.

Frage : Sicher ist, daß die Zukunft Veränderungen bringt. Wie aber können wir die Zukunft bestehen? Wie können wir weitere Veränderungen zum Guten bringen?

TAI SHIIN : Durch Euer positives Haltungsvermögen, daß Euch als einzelne Lebewesen kennzeichnet. Ihr könnt über Eure positiven Gedanken, über Eure innere Haltung, die Ihr nach außen sendet, viel bewegen. Ihr seid häufig der Meinung, daß ihr als Einzelkämpfer überhaupt nichts verändern könnt. Das ist ein Irrtum! Es gibt genug Seelen, die gleichwertig sind, die gleiche Gedanken und gleiche innere SCHWINGUNGEN besitzen. Auch diese Seelen sind erfüllt von den Ängsten, die sich durch Kriegsgeschehnisse entwickeln können.

Eure Seelen unterliegen großen Erschütterungen, weil sehr viel Chaos auf diesem Erdenplaneten herrscht. Doch Ihr könnt durch Eure innere Stärke und durch Euer LICHT und durch Eure LIEBE gedanklich sehr viel verändern. Wenn Ihr Euch mit vielen Seelengemeinschaften verbindet, werdet Ihr erkennen, was für ein LICHTSTRAHL und was für positive ENERGIEN dadurch ausgelöst werden können. Wir unterstützen diese ENERGIEN und sind verstärkt dabei, diese LICHTSTRÖME in solche Kreise zu lenken, von denen große Bedrohungsfelder ausgehen. Wir sind derzeit die LEITSTELLEN für Eure positiv ausgerichteten Gedanken und geben diese ENERGIEN in die Ebenen weiter, wo sie gebraucht werden.

Frage : Die gängigen heutigen Vorstellungen sehen das Glück in der Jugend und im Alter das Elend. Der aktuelle Jugendwahn und Körperfitnesskult in der Werbung verstärkt die Vorstellung vom Alterselend und die Furcht davor und damit auch die Furcht vor der Zukunft. Wenn aber die eigentliche Vollendung in der Zukunft liegt, dann liegt doch das Beste immer noch vor uns?

TAI SHIIN : Ihr seid hier auf Erden nur für einen kurzen Augenblick, der wie ein Flügelschlag ist. Ihr erlebt hier nur eine kurze Frequenzspanne Eures Daseins bewußt mit. Das wahre SEIN und das, was sich für Euch noch offenbaren wird, ist eine große ALLMACHT, die Euch empfängt. Die Größe und das wahre SEIN Eures Lebens ist für Euch überhaupt nicht vorstellbar und auch nicht sichtbar. Älterwerden ist das Reifen des Weisen. Mit dem Alter wird man weiser, denn dann nämlich übt man die Toleranz und die Tugenden, die Euch in den jungen Jahren nicht erreicht haben. Es sind Elemente, die im Älterwerden ihre Bestimmung finden. Ihr seid dann in den Ebenen, in denen sich Euer Lebenskreis schließt und ein Lebensabschnitt endet. Das Älterwerden beinhaltet eine Kostbarkeit, die die Jugend für sich noch nicht ermessen kann.

Frage : Nahezu alle von uns, ob alt oder jung, die über die Schwelle des neuen Jahrtausend gegangen sind, werden das Ende des ersten Jahrhunderts körperlich nicht mehr erleben, d. h. den Sylvestertag 2100. Wie sieht es aus mit dem Leben danach? Sind wir Glieder in einer weiterreichenden Kette oder wird es einen Schnitt geben?

TAI SHIIN : Diese Frage ist schwer zu beantworten, weil wir nicht wissen, wohin sich der Zeitplan Eurer Erde bewegt. Wir gehen davon aus, daß Ihr die Ebenen und die Erkenntnisse erreicht, um diesen Planeten und den Fortbestand Eurer Seelen hier auf Erden zu sichern. Die Erde wird ein Planet sein, der für weitere Seelen zur Läuterung und Weiterentwicklung bestimmt ist. Wir werden die Erde weiterhin in LICHT hüllen und sie begleiten, damit alle Seelen ihren Werdegang hier vollziehen können.

Bemerkung : Keine bekannte vorhergehende Generation hat die Erde so intensiv plündern und verraten können. Deshalb ist die Zukunft für alle Menschen noch niemals so ungewiß gewesen.

TAI SHIIN : Das ist wahr! Das ist Realität. Das ist Wirklichkeit. - Ihr seid eine Generation, die aufgrund ihrer technologischen Hilfsmittel diese Erde zu eigennützigen Zwecken ausbeutet. Ihr benutzt die Erde, statt mit ihr in Einklang zu leben. Ihr seid nicht bereit, die Natur der Erde zu achten und somit achtet Ihr auch nicht den anderen Menschen. Dies wird durch den Rassismus und durch die Ablehnung von Andersartigkeit deutlich. Solange Ihr nicht anfangt Euch anzunehmen und jedes Naturelement im Einzelnen als wertvoll zu erachten, wird es schwer sein, die Erde in dieser Form und in dieser Schönheit zu erhalten.

Frage : In dem neuen Jahrtausend, das begonnen hat, werden alle Menschen, ob jung oder alt, Brücken zwischen gestern und morgen sein. Wir alle sind Glieder einer langen Kette, die zeitlich weit zurückreicht. Was sollten wir über die Jahrtausendbrücke bringen und was sollten wir zurücklassen? Was sollen wir am Ufer der Zukunft neu aufbauen und entwickeln?

TAI SHIIN : Es sind die göttlichen EBENEN, die Ihr als SCHÄTZE mitbekommen habt und die in Euch sind. Ihr solltet mit offenen Augen, mit offener Seele und mit offenem Herzen bereit sein zu gehen, um dann zu erkennen, was GOTT Euch überhaupt an GESCHENKEN mitgegeben hat. - Doch Ihr seid so dick verpanzert, daß ihr nicht bereit seid, dies anzuerkennen und wahrzunehmen. Alles, was von GOTT gekommen ist, wird von vielen Menschen mißachtet und mit Füßen getreten. GOTT ist für Euch ein abgenutzter Begriff, der keinen Bestand mehr hat. Dieser Begriff gibt vielen Menschen nicht die Sicherheit, die GOTT an und für sich in Euch verankert hat. Ihr seid auf der Flucht vor Euch selbst - und merkt es nicht. Vieles, was Euch an die Hand gegeben wurde, wird nicht geachtet und nicht anerkannt.

Aufgrund ihrer dogmatischen Lehren hat die Kirche sehr viel falsch gemacht und sehr vieles im Inneren der Menschen zerstört. Viele Menschen sind orientierungslos und haben sich von GOTT und der Kirche abgewandt. Sie suchen ihr Heil auf anderen Ebenen, wo gerade die Drogenszene ein großes Feld liefert. Sie versuchen dort Zuflucht und ihr Glück in diesen Bereichen zu finden. Dies ist ein Irrglaube! Es gibt viele Ebenen des Irrglaubens bei Euch: Sei es der Satanskult, der sich breit macht, die Kriege oder die Machtimpulse, die hier stark vertreten sind. Von diesen Elementen müßt ihr Euch freimachen, um die wahre, reine LIEBE hinüberzutragen in diesen Bereich, der angezeigt ist, um das neue Bewußtsein in Euch erweitern zu lassen.

Frage : Die Zeit zwischen den Jahren, vor allem die Sylvesternacht, sollte eigentlich eine Phase des Innehaltens, des Besinnens und Loslassens sein, denn das alte Jahr ist vergangen und auch die bisherige Lebenszeit bis dahin. Wurzelt die Zukunft in der Vergangenheit?

TAI SHIIN : Die Zukunft kann nur aus dem heraus existieren, was das Vergangene Euch geliefert hat. Ihr seid das Resultat Eurer Vergangenheit. Ihr seid, was Ihr in der Vergangenheit bewältigt und neu gestaltet habt. Die Zukunft ist zum Neugestalten und wird von der Vergangenheit begleitet - eine Verknüpfung, die nicht auszulöschen ist, ein Teil von Euch, der Euch immer begleiten wird.

Frage : Es kann aber doch keine Vergangenheit ohne Zukunft geben?

TAI SHIIN : Es sind Elemente, die nicht voneinander zu trennen sind. Es gibt keine Zukunft ohne Vergangenheit und keine Vergangenheit ohne Zukunft.

Frage : Bisher mußte der Mensch mit dem Gedanken an seinen sicheren persönlichen Tod leben. In der heutigen Zeit hat er sich auch noch mit dem Gedanken an den möglichen Untergang der ganzen Menschheit abzufinden. Mit seinem bisherigen Verhalten, ist die Zukunft nicht zu bestehen. Wenn es aber keine Zukunft gibt, dann gibt es wie wir hörten - auch keine Vergangenheit und damit wird es auch uns nicht mehr geben. Wird es darauf hinauslaufen?

TAI SHIIN : Ihr Menschen seid nicht auslöschbar, d.h. Eure Seelen werden in anderen EBENEN existieren. - Es besteht immer noch Hoffnung! Diese Hoffnung ist der SPEICHER, aus dem auch wir unsere Zuversicht und unsere LIEBE und unsere Erkenntnisse beziehen. Die Zukunft wird durch das gestaltet, was Ihr durch Eure Gedanken, Eure Taten und Eure Verbundenheit hier in diese Ebenen aussendet. Ihr habt die Chance, Eure Zukunft gedanklich so zu gestalten, daß sie Wirklichkeit wird. Die Vergangenheit ist der Lehrmeister, um erkennen zu können, was Ihr verändern solltet.

Frage : Einer unserer Leser träumte, daß er von Tübingen kommend im Bus in Richtung Offterdingen fuhr. Als er dort ankam und zum Firmament hochschaute, sah er den ganzen Himmel voller Raumschiffe. Am Horizont kam ein Wirbelsturm, ähnlich einem Tornado, auf die kleine Stadt zu. Durch die Straßen rannten Menschen, welche Masken vor ihren Gesichtern trugen, ähnlich denen zu Karneval. Was haben solche Träume für einen Sinn?

TAI SHIIN : Wir möchten Euch dazu mitteilen, daß Träume ein Teil von unbewußten Verarbeitungen sind, die ihre Entladung in Traumvisionen suchen. Es ist so, daß diese Menschenseele sich sehr stark mit Außerirdischen beschäftigt und Hoffnung hegt, über Träume Kontakt zu erlangen. Die Seele versucht Kontakt aufzunehmen und eine Möglichkeit der Kommunikation herzustellen. Es ist jedoch so, daß dies sehr verwirrend ist, weil diese Seele sich mit Science-fiction Visionen hier bei Euch im Irdischen beschäftigt und dadurch eine klare Durchgabe von seiten der SANTINER sehr schwierig ist. Dies entspricht nicht der Wirklichkeit, sondern es sind Schein- und Trugbilder.

Frage : Als ich von diesem Traumerlebnis hörte, erinnerte ich mich sofort an einen ähnlichen Traum: Wir waren mit Freunden in der Penthauswohnung eines Hochhauses an der Walhalla versammelt. Unser Blick reichte weit über das Land. Am Horizont kamen in einer langgezogenen Kette mehrere Wirbelstürme auf unsere Stadt zu. Das Hochhaus schwankte in seinen Grundfesten. Die Wolken am Himmel waren sehr dunkel und in den wenigen Wolkenlücken konnten wir leuchtende, zylinderförmige und scheibenförmige Raumschiffe sehen. Ich hatte diesen Traum, obwohl ich keinerlei Science-fiction Vorstellungen habe und auch vorher nicht an solch ein Szenario dachte. - Aus welchem Grund werden dann solche Träume geschickt?

TAI SHIIN : Dies sind Elemente, die Ihr aus Euren Vorleben mitbringt, d. h. Eure Seele ist verhaftet in dem Hier und Jetzt und in dem, was als Vergangenheit mitverankert ist. Dies entspricht jedoch nur einer Trugbildserie, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat oder mit dem, was Euch die SANTINER mitteilen wollen, einhergeht. Die SANTINER sind hier, um Euch in Eurer Weiterentwicklung zu fördern und zu helfen. Sie sind nicht da, um Zerstörung oder Wirbelstürme zu verursachen, so daß Ängste oder Irrbilder von den SANTINERN aufkommen. Dieses sind Machenschaften, die von anderen EBENEN gesteuert werden, die zu beeinflussen versuchen. Dies ist nicht das Ziel und der Zweck der SANTINER, die hier bereitstehen, um Euch als Erdenmenschen zu begleiten und Euch auf den Weg zu dieser Erkenntnis zu helfen.

Einwand : Ich hatte den Traum anders verstanden: Die Wirbelstürme wurden durch das Wetter der Erde verursacht und die SANTINER waren da, um zu helfen.

TAI SHIIN : Dies waren aber keine vorausschauenden Bilder, sondern Visionen, die von Deiner Seele aufgrund von Ängsten produziert wurden. Du bist sehr stark mit dieser Erde verkapselt. Du leidest, wenn die Erde leidet. Somit kam es zu diesen Zerrbildern, die jedoch nicht der Realität entsprechen. Die Erde wird getragen und gestützt und sie wird nicht der Vernichtung preisgegeben.

Frage : Zu den veröffentlichten UFO-Entführungen von Menschen in den letzten Jahrzehnten, wobei auch der Gegenspieler GOTTES seine Hände im Spiel habe soll, erläutertest Du im Jahre 2001, daß die Erde vor negativen Außerirdischen geschützt sei. Wie ist es aber dann zu erklären, daß z. B. in Argentinien 130 verstümmelte Tierkadaver entdeckt wurden, die bestialisch zugerichtet waren? Die Verstümmelungen stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von Menschenhand. Die Schnittwunden sahen aus, wie mit einem Laser-Skalpell geschnitten. Auch an anderen Stellen auf der Erde wurden ähnliche verstümmelte Tierkadaver gefunden. Auch unbekannte Flugobjekte sollen gesehen worden sein. Was hat das zu bedeuten?

TAI SHIIN : Bedenkt, daß in den letzten Jahrzehnten Eure Erde mit sehr negativen SCHWINGUNGEN beaufschlagt wurde und Ihr durch diese Geschehnisse der DUNKLEN SEITE sehr viel Spielraum gegeben habt. Durch diese NEGATIVENERGIEN, die hier ausgesendet werden, wurden natürlich auch Wesenheiten auf diesen Planeten aufmerksam, die einen nicht so hohen LICHTVOLLEN Rahmen in sich tragen. Es sind Wesenheiten, die hier auf der Erde von Luzifer begrüßt werden und denen sich TORE öffnen. Wir haben nicht die Allmacht und die Kraft, um diese TORE sogleich wieder zu schließen. Es gibt Schlupflöcher, so daß auch negative Wesenheiten Eurem Planeten Besuche abstatten können. Diese Besuche sind jedoch nur von kurzzeitiger Dauer, weil diese Wesen mit dem göttlichen LICHT, und mit dem, was hier auf Erden ebenfalls noch mitschwingt, nicht zurechtkommen. Das heißt, daß Ihr aufgrund Eurer LICHTRESERVEN, die Ihr immer noch in Euch tragt, viel SCHUTZ für Eure Erde abgeben könnt, so daß solche Besuche nicht tagtäglich stattfinden können.

Teilnehmer : Herzlichen Dank, lieber Bruder, für Deine Durchgaben.

TAI SHIIN : Ich danke für diese Fragen und ich bin immer wieder erstaunt, daß Ihr solche Fragen, solche Lebensfragen stellt, die wichtig und inspirativ sind für viele Menschen. Ich danke im Namen der Gruppe von SANTINERN, die ich hier vertreten darf und die bereit sind, mit Euch zusammen einen Weg zu gehen, der dahin führt, den WEG DES SCHÖPFERS gemeinsam zu beschreiten, um nicht nur Seelenmenschen hier auf Erden zu retten, sondern die Erde in ihrer Gesamtheit. Wir danken und geben jetzt ab an SETHAN.

SETHAN : GOTT ZUM GRUSS! Hier spricht SETHAN. Wir beenden die Sitzung im NAMEN GOTTES. Wir danken für die Fragen, für Eure ENERGIE und für Eure positiven Gedanken an die Menschheit und für die Erde. TAI SHIIN ist gedanklich mit Dir, mein Freund, verbunden. Er erhofft sich, daß Du durch das neue Thema Telepathie für Dich eine EBENE finden wirst, um telepathisch mit ihm in Kontakt treten zu können. Seine Hoffnung ist, daß Du die Ruhe findest und Deine Gedanken loslassen kannst, so daß ein Kontakt zwischen ihm und Dir stattfinden kann.

Wir grüßen in LIEBE und wünschen Euch für die Woche, daß Ihr in Zukunft die Vergangenheit mit einem helleren Glanz sehen könnt und nicht als eine düstere Wand. Es grüßt Euch in LIEBE,

SETHAN und das TEAM


Danksagung und Verabschiedung. Zum Schließen der Chakren folgte eine kurze Abschlußmeditation.

* * * * * *