Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 
Thema: SANTINER-Kontakt 2004 * (Fortsetzung 1)
       

Frage : Es heißt, daß das LICHT, die Aufklärung, aus dem Osten kommen wird. Wurden diese Technologien mehr in den östlichen Ländern erforscht als im Westen?

TAI SHIIN : So ist es. Dort ist nämlich die Ebene vorhanden, wo viele bereit sind, sich neuen ENERGIEN und neuen BEREICHEN zu öffnen. Deswegen sind gerade dort in diesem Bereich viele Seelen bereit, medial, d.h. über den physischen Rand hinaus, sich dieser Arbeit zu widmen.

 

Frage : Demnach stimmt der Passus, daß das LICHT aus dem Osten kommen wird?

TAI SHIIN : Dieses können wir bejahen. Mit dem LICHT ist die neue Bewußtseinsebene gemeint, die die HELLIGKEIT in viele dunkle Ebenen bringt.

 

Frage : Wesentlich zur Erhöhung der Erdtemperatur beitragen dürfte auch der ständig wachsende Energiebedarf, der sich in den nächsten 50 Jahren in den Entwicklungsländern mehr als verdreifachen soll. Besonders China ist da zu nennen und auch für die Industriestaaten wird eine Verdopplung erwartet. Was ist eurer Meinung nach diesbezüglich in den nächsten Jahren zu erwarten?

TAI SHIIN : Es wird eine Flut von Energieverbräuchen geben, die euch veranlaßt, auch andere Energieformen anzunehmen. Es ist auch eine Chance, neue Energiequellen zu sichern und neue Überlegungen in ganz anderen Richtungen für die Wissenschaft zu kennzeichnen. Dies hat den Vorteil, daß es Energieformen sind, die nicht zur Verschmutzung eures Heimatplaneten beitragen. Es ist eine Rückführung, hin zu den Naturelementen, um die Natur als Bindeglied mit einzubringen, so daß neue Energieformen entdeckt werden können, die es sowohl für eure Natur, als auch für euch, als biologisch strukturierte Wesen ermöglichen, in einer reineren Ebene hier auf der Erde zu existieren.

 

Frage : Du sagtest, daß es eine "Flut von Energieverbräuchen" geben wird. Besitzt denn die Erde noch solch hohe Reserven, daß sie diese zusätzlichen Belastungen tragen kann?

TAI SHIIN : Diese zusätzlichen Reserven werden durch die Erde sichergestellt, die derzeit diesen Balanceakt für euch übernimmt. Die Erde versucht ihr Gleichgewicht zu sichern, um euch neue Lebensmöglichkeiten zu geben. Die Erde ist derzeit diejenige, die leidet und die Schmerzen nach außen sendet und die sich bemerkbar machen auf der Naturebene. Die Menschheit wird erkennen, daß sie nur im Einklang mit den Naturelementen existieren kann und das beinhaltet auch die Chance, neue Energieformen aufzutun.

 

Frage : Welcher Art werden die kosmischen Ereignisse sein, die in den nächsten Jahren auftreten und deren Wirkung wir auch auf der Erde zu spüren bekommen?

TAI SHIIN : Durch die Verlagerung der Erdachse wird die SCHWINGUNGSEBENE der Erde, der Drehimpuls, sich verändern. Dadurch werden klimatische Verschiebungen stattfinden und es wird so sein, daß ihr Menschen erkennt, daß ihr Teil eines Weltraumes seid, wo noch andere Sterne existieren, die ebenfalls Lebensformen tragen.

 

Frage : Heißt das, daß es in nächster Zeit zu ersten offiziellen Kontakten zu anderen Sternenvölkern kommen wird?

TAI SHIIN : Das Ziel wird sein, daß ihr über euren Erdenplaneten hinaus die Erkenntnis erhaltet, daß es andere Lebensformen gibt. Nur habt ihr derzeit auf eurem Erdenplaneten eine große Anspannung und viele Unruhen, die erst einmal intern für euch zu bewältigen sind. Ihr werdet derzeit nicht nur von inneren Unruhen geplagt, sondern auch von der Erdatmosphäre her, die in Aufruhr ist. Nicht nur einzelne Staaten, sondern auch eure Erde sendet Signale, die ihr zuerst verarbeiten und aufarbeiten müßt.

 

Frage : Dann steht es tatsächlich an, daß die Menschheit einen offiziellen Kontakt zu anderen Sternenvölkern bekommen wird?

TAI SHIIN : So ist es. - Ihr wißt, daß Zeit und Raum hier sehr schwer zu bemessen sind und wir natürlich nicht im Vorfeld dieses für euch ebnen können. Ihr müßt erst zu dieser Bewußtseinsstufe kommen, so daß sich dann diese Tür für euch öffnen kann.

 

Frage : Und das siehst Du für die nächsten Jahre als recht wahrscheinlich an?

TAI SHIIN : Aufgrund eurer technologischen Entwicklungen, eurer wissenschaftlichen Erfolge und insbesondere eurer Neugierde und des Kraftaufwandes, den ihr betreibt, seid ihr auf dem besten Weg, um diese Planeten zu erkennen und sie für euch als Lebensraum zu gewinnen. Ihr seid dadurch in der Lage, dieses zu formieren und anzustreben. Doch es wird noch ein langer Weg, da ihr hier auf Erden noch keine Gemeinschaft habt, sondern derzeit ein Gegeneinander betreibt.

 

Frage : Wie sollen wir Planeten für uns als Lebensraum gewinnen, wenn wir keine Technologien besitzen, um die riesigen Entfernungen zu überbrücken? Außerdem ist doch die Erde unser Lebensraum.

TAI SHIIN: Ihr werdet diesen Erdenplaneten als Basis benutzen und in der Lage sein, fremde Planeten, die um euch herum kreisen, zu besiedeln. Ihr habt angefangen, gewisse Planetenformen zu erreichen und es wird im Laufe der nächsten Jahrzehnte möglich sein, auch weiter liegende Planetenformen zu besuchen, so daß Außenbasen von euren Lebensbereichen möglich sind. Es werden dort Kolonien entstehen, so wie in der frühen Zeit, als fremde Länder der Erde entdeckt worden sind. Ihr steckt wieder ein Stück in der Pionierarbeit und werdet auch diese Hürde nehmen.

Bemerkung : Wenn es zu offiziellen außerirdischen Kontakten käme, würde sich auf Erden vieles ändern.

TAI SHIIN : Ihr würdet dann nicht mehr gegeneinander arbeiten, sondern miteinander, weil ihr dann in dieser Bewußtseinsebene einen solchen Sprung macht, daß ihr erkennt, daß eure Erde nicht der einzige Planet ist, der mit Lebewesen bevölkert ist. Dann benötigt ihr nicht mehr die irdisch/menschlichen Attribute des Neides und des Hochmutes, sondern würdet erkennen, daß nur miteinander ein gemeinsames Ziel zu erreichen ist. Ihr seid in vielen Phasen wissenschaftlich schon so weit, daß ihr einen Austausch untereinander betreibt. Viele Nationalitäten und Staaten sind wissenschaftlich miteinander verkoppelt und betreiben im gemeinsamen Interesse ein weiteres Fortschreiten miteinander. Dies ist die Grundbasis, um überhaupt den Schritt in die richtige Richtung zu wahren.

 

Frage : Existiert auf der Erde außerirdische Technologie?

TAI SHIIN : Es gibt hier gewisse Impulse, wobei außerirdische Lebensformen schon aktiv sind und insbesondere durch Inspirationen mit Wissenschaftlern zusammenarbeiten.

 

Frage : Weltweit befürchten viele medizinische Spezialisten eine Mutation des Vogelgrippe-Virus mit dem menschlichen Grippevirus. Aufgrund des Flugverkehrs würde das neue Supervirus sich über Tröpfcheninfektion weltweit sehr schnell verbreiten und viele Millionen Tote fordern. Allein in Europa rechnet man mit dem Tod jedes dritten Europäers. Ist damit aus eurer Sicht zu rechnen?

TAI SHIIN : Dieses wird von uns verneint, weil Bemühungen auf verschiedenen Ebenen angelaufen sind. Nicht nur der medizinische Bereich, sondern auch die Natur beginnt sich auf diese Ebene umzustellen. Unterschätzt die Naturkräfte nicht, denn sie sind einem Wandel und Prozessen der Erneuerung unterzogen. Das heißt, daß auch die Pflanzen und Tierwelt sich anderen Zellebenen unterwerfen und dies beinhaltet das Wachstum und die Zerstörung von eigenen Zellkernen.

 

Frage : Was an den Zellen wird anders aufgebaut und was wird zerstört? Werden die Pflanzen immun gegen die Umweltbedingungen sein und dann überleben?

TAI SHIIN : Damit ist gemeint, daß eine Neuprogrammierung beginnt. Die Pflanzen müssen sich vor den Schadstoffen hier auf Erden schützen. Die Zellkerne müssen sich verändern, um zu überleben, sie müssen sich anders formieren und sich anders ausstatten, um ein Überleben in euren Naturebenen zu ermöglichen. Es beinhaltet, daß sich die Pflanzenzellen den Bedingungen eurer biologischen Ebenen anpassen, sonst würden sie hier vergehen. Die NATURWESEN und die NATURGEISTER sind derzeit dabei, diese Ebenen dafür zu schaffen, damit die Pflanzen und die Tiere die Möglichkeit erhalten zu gesunden, um sich neu auf diesen Umwandlungsprozeß einlassen zu können.

Bemerkung : Zur Neuprogrammierung der Zellen benötigt man einen Programmierer.

TAI SHIIN : Der Programmierer ist der SCHÖPFER, der bereit ist, hier auf Erden zu agieren, um euch die Natur zu erhalten. (-2-)

 

Frage : Die Bibel spricht von großen Seuchen in der Endzeit, die Millionen Menschen töten. Hat das damit etwas zu tun?

TAI SHIIN : Diese Seuchen werden nicht über diese Ebene verbreitet, sondern es sind Seuchen gemeint, die ihr euch selbst auferlegt, nämlich durch euer Verhalten und durch eure Gedankenebene. Durch eure Gedanken werdet ihr euch selbst verseuchen, das wird nicht von der Natur übernommen.

 

Frage : Die Erde erwärmt sich nach Erkenntnissen von Klimaforschern immer schneller. Seit dem Jahre 1975 stieg die Durchschnittstemperatur um 2 Grad, teilte das Fachjournal "Geophysical Research Letters" mit. Diese Steigerungsrate war erst für das 21. Jahrhundert erwartet worden. Was hat die Welt hinsichtlich dieses Problems noch zu erwarten?

TAI SHIIN : Dieses Problem wird sich verstärken und es werden große Unruhen und Umweltkatastrophen folgen. Ihr steht erst am Anfang einer Kette von Ereignissen, die eure Welt verändern und erneuern werden. Ihr müßt euer Gedankengut und wie ihr miteinander umgeht, sehr stark verändern.

 

Frage : Könnte eine zu rasche Klimaveränderung die Welt an den Rand einer Anarchie bringen?

TAI SHIIN : Bei einer sehr starken Klimaveränderung würde es hier ein Sterben geben, von Bevölkerungen, von der Natur, von dem gesamten Vegetationsgürtel. Mit dieser Ebene, so hoffen wir, wird eure Erde nicht belastet, sondern daß ihr euch und insbesondere eure Führungskräfte soweit davon beeinflussen laßt, daß ihr endlich beginnt, bewußter mit der Erde umzugehen.

 

Frage : Wie wahrscheinlich ist es, daß das passiert?

TAI SHIIN : Die Wahrscheinlichkeit ist schwer in Prozenten zu messen und sehr schwer hier und jetzt definitiv zu benennen. Es ist jedoch so, daß eure Erde aufgrund der Erwärmung starker Belastung ausgesetzt ist. Eure Erde ringt ums Überleben und versucht, einen inneren Ausgleich zu finden. Die Druckabgabe dieser Energien erkennt ihr in den Naturkatastrophen, die sich auf eurem Heimatplaneten vermehrt zeigen.

 

Frage : Eine Pentagon-Studie hält den Klimawandel für schlimmer als den Terrorismus. (-3-) Ist euch diese Studie bekannt und was könnt ihr uns dazu mitteilen?

TAI SHIIN : Diese Studie ist uns bekannt. Es ist so, daß ihr gegenüber den Naturelementen keinerlei Waffen oder Schutzmechanismen entwickeln könnt. Wenn diese freigesetzt werden und sich nach außen hin gegen euch richten, habt ihr keine Chance, dies zu überleben. Die Kraft der Natur ist die größte energetische Kraft, die hier auf Erden existiert. Ihr habt nur noch nicht wahrgenommen, daß ihr diese Energieform in eine positive, anstatt in eine negative Energie wandeln könnt. Aufgrund eures Denkens und Handelns wird diese Erdenergie sich in negative Energien formieren, da sich diese Elemente wehren müssen, gegen ihren eigenen Schmerz und Leid.

 

Frage : Die politisch gewollte Privatisierung im Rahmen der Globalisierung wollen die weltumspannenden Konzerne nutzen, um die Trinkwasser-Ressourcen langfristig unter ihre Kontrolle zu bringen und die Menschen in den betroffenen Ländern und Regionen quasi zu enteignen. Wasser ist eines der lukrativsten Engagements, denn jeder braucht es. Wie seht ihr diese Gefahr und welche Auswege gibt es?

TAI SHIIN : Wasser ist ein Gut womit ihr ausgestattet seid und euer Körper existiert. Diese Ebenen sind die wichtigsten, die für eure Lebensexistenz notwendig sind. Ohne Wasser könnt ihr nicht existieren und ohne Wasser hat die Natur keine Möglichkeit der Erneuerung. Wenn Wasser nicht mehr als ein Allgemeingut angesehen wird, sondern als gewinnbringendes Element, dann wird es schwer, daß sich die Bevölkerung so versorgen kann, wie es notwendig ist. Das heißt, daß auch dort wieder nur mehrere Machtdomizile die Möglichkeit haben zu entscheiden, wer Wasser bekommt und wer nicht. Das darf es nicht geben! Wasser ist auf Erden ein Allgemeingut und wurde euch als wichtigstes Element vom SCHÖPFER gegeben. Es wäre gegen die Regeln des SCHÖPFERS, wenn das Wasser nur einzelnen Menschen zur Verfügung stehen würde.

 

Frage : Es ist sehr unwahrscheinlich, daß es die weltumspannenden Konzernführungen interessiert, ob etwas gegen die Regeln des SCHÖPFERS verstößt oder nicht. Die Frage ist: Wie wird sich der SCHÖPFER verhalten?

TAI SHIIN : Die Frage ist nicht wie wird sich der SCHÖPFER verhalten, sondern wie werdet ihr, als einzelne Menschen, euch dies gefallenlassen und wie werdet ihr diesen dunklen ENERGIEN entgegentreten? Damit ist nicht gemeint, daß ihr kriegsmäßig gegen die dunklen Elemente in den Kampf schreitet, sondern daß ihr das göttliche Vertrauen zu euch selbst und zur SCHÖPFERKRAFT aufnehmt.

Viele Gläubige haben sich abgewandt von den göttlichen Ebenen. Sie sind Suchende, die nicht wissen, in welche Ebene sie sich hineinbegeben sollen. Sie sind auf der Suche und wissen nicht, daß sie an der Schwelle zur Entscheidung stehen, ob sie ins Verderben gehen oder in das LICHT.

 

Frage : In den Zeitungen stehen fast ausschließlich negative Meldungen. Gibt es aus eurer Sicht auch etwas Positives zu berichten?

TAI SHIIN : Hinsichtlich eurer Erde ist zu vermerken, daß viele Menschen sich in Gebeten zusammenschließen und ENERGIEN der Heilung senden, sei es durch Gebet oder durch Gruppenmeditationen, um HEILENERGIEN der Erde zuführen zu lassen. Viele Naturvölker sind bemüht, ihre alten Rituale wieder aufzunehmen, um sich verstärkt mit der Natur zu verbinden. Das alte Erbgut, die Verbindung zur Natur, treibt neue Keime. Wir sehen, daß viele Ebenen, insbesondere in euren Bereichen, wieder zu neuem Leben erwachen. Es gibt viele Arten von Tieren und Pflanzen, die sich hier neu inkarnieren und ihren Weg auf diesem Planeten weiter fortsetzen.

Wir erkennen aber auch die düstere Gefahr, von vielen Ebenen ausgehend, um dieser Erde zu schaden. Die Erde wird von euch ausgebeutet und ist wie eine offene Ladentür, die einlädt hereinzuschreiten, um sich zu bedienen, ohne zu überblicken, was mit den Waren passiert und wer der Besitzer dieser Ware ist. Es sind Menschen, die von ihrer gedanklichen Ebene her nicht positiv ausgestattet sind. Ihr schadet mit dieser Ausbeutung euch selbst und dem SCHÖPFER. Ihr habt diese Erde als Leihgabe erhalten und solltet sie normalerweise auch so behandeln. Doch ihr zerfleddert diese Erde und beutet sie aus und erkennt noch nicht einmal, daß ihr den Ast absägt, auf dem ihr selber sitzt. Es ist traurig zu sehen, wie ihr mit diesem Planeten umgeht!

Frage : Wenn diese von dir genannten Menschen "nicht positiv ausgestattet" wurden, dann heißt das doch, daß sie ihre Ausstattung für das irdische Leben mitbekommen haben. Handelt es sich dabei um Inkarnationen des Widersachers?

TAI SHIIN : Es sind Seelenwesen, die die TÜR geöffnet haben für die DUNKLEN WELTEN und die bereit sind, für den Widersacher in den Kampf zu treten. Es sind Seelen, die in diesen dunklen Ebenen agieren, um der göttlichen Ebene den Kampf anzusagen.

Ihr werdet erkennen, daß derzeit in vielen Bereichen dunkle SCHWINGUNGEN aktiv sind, sei es in den Kriegsgebieten oder in den höheren politischen Ebenen, wo versucht wird, das Positive ins Negative umzuwandeln. Es sind derzeit viele Unruhen hier, wo die LICHTVOLLE SEITE und die DUNKLE SEITE gegeneinander antreten. Es liegt an den einzelnen Seelen, wie dies ausfällt.

 

Frage : Wir bearbeiten mit unseren Geistlehrern das Thema: "Kinder, Jugendliche und Erziehung." Wie lösen Menschen auf anderen Sternen die Probleme mit ihren Kindern und Jugendlichen?

TAI SHIIN : In erster Linie sind es die LIEBE und die Fürsorge, die unsere Kinder heranwachsen lassen. Sie lernen durch die Erwachsenen und das beinhaltet, daß die Erwachsenen zuerst selber ein positives Leben vorleben, so daß sich die Kinder an diesen Richtlinien orientieren können.

 

Frage : Du deutetest an, daß es nicht unbedingt zu raschen Klimaveränderungen kommen muß. Kann die Abschmelzung der Eismassen an den Polen und Gletscher vorher gestoppt werden?

TAI SHIIN : Es ist so, daß wir SANTINER den Auftrag erhalten haben, dieses zu verhindern und die Erdachsen wieder zu stabilisieren. Wir versuchen über geomagnetische Kräfte so viele ENERGIEN herbeizuführen, daß die Pole ins Gleichgewicht kommen. Wir versuchen, im Inneren der Erde es nicht zu weiteren Erschütterungen kommen zu lassen, sondern daß die SCHWINGUNGSEBENE sich innerhalb der Erde wieder normalisiert.

Alles hängt davon ab, inwieweit ihr bereit seid, die Erde keinen weiteren Belastungen auszusetzen und daß auch keine Atomversuche mehr im inneren Bereich der Erde durchgeführt werden. Ihr müßt es so sehen, als wenn ein Pendel hin und herschwingt und dieses Pendel Energien nach außen auf eure Erdhülle projiziert. Hinzu kommt noch die Erdumdrehung, so daß sich dadurch Energieformen freisetzen, die die Erde schwer verkraften und ausbalancieren kann, dadurch käme es auf der Erdachse zu Kippungen.

 

Frage : Wenn das Abschmelzen der Gletscher in den Alpen nicht gestoppt wird, könnte es dazu kommen, daß selbst der Rhein zu einem Rinnsal wird, der Bodensee nur noch während der Regenperioden zu einem See anwächst und die Alpenregionen zum Teil unbewohnbar wären?

TAI SHIIN : Dann würde es zu einer ganz neuen Erdzusammenstellung kommen, d. h. daß sich die Kontinente verschieben, sich ganz andere Vegetationen bilden und ganz andere klimatische Prozesse hier auf Erden stattfinden. Das würde beinhalten, daß sich die Erde total erneuert und sich häutet. Dies geschah schon einmal in früherer Zeit, wo Pflanzen und Tiere keine Überlebenschancen mehr hatten. Wir hoffen, daß es zu keiner neuen Erdverschiebung kommen wird.

 

Frage : Ist denn mit Erdverschiebungen zu rechnen?

TAI SHIIN : Wir dürfen euch diesbezüglich keine Antwort geben. Ich hoffe, du verstehst, weil wir dazu nicht die Erlaubnis des SCHÖPFERS haben, um über solche Elemente, die eventuell auftreten können, sprechen zu dürfen.

 

Frage : Du sprachst davon, daß sich die Gitternetzlinien verschieben und es damit zu einer anderen Vegetation kommen würde. Inwieweit wird es zu einer solchen Verschiebung kommen und worauf muß sich Europa und insbesondere Deutschland einstellen? Werden wir wärmeres oder kälteres Klima bekommen?

TAI SHIIN : Es wird so sein, daß sich die klimatischen Veränderungen durchaus auch bei euch bemerkbar machen. Ihr werdet erkennen, daß ihr die einzelnen Jahreszeiten nicht mehr so in der Form erlebt, wie ihr sie in früherer Zeit bewußt wahrgenommen habt. Die Grenzen werden fließender und nicht mehr speziell als Winter, Frühling, Sommer oder Herbst zu erkennen sein. Es sind dann nur noch Tendenzen, die ihr über die Natur wahrnehmt. Das Veränderungsbarometer wird in der Natur ablaufen, was aber auch wieder einen ganz anderen, eigenen Beschleunigungsprozeß hat. Ihr werdet dies als schnellebiger bemerken und die einzelnen Abstufungen der Jahreszeiten nicht mehr erkennen. Des weiteren werdet ihr durch veränderte Vegetation und durch klimatische Veränderungen eine Gleichheit auf diesem Planeten erlangen.

 

Frage : Ist diese Zeit die Ruhe vor dem Sturm?

TAI SHIIN : Das ist sehr dramatisch ausgedrückt. Du kannst es auch positiv auslegen, nämlich so, daß es der Einstieg ist, in eine neue Bewußtseinsebene, und zwar unter ganz neuen Bedingungen und Formen.

 

Frage : Oft wird betont, daß eine neue Ära begonnen habe und daß sich die Erde und die Menschheit transformieren werden. Was bedeutet das eigentlich?

TAI SHIIN : Es wird so sein, daß nicht nur ihr euch verändert, sondern daß ihr geführt werdet von der Erde, von der Natur und von den Bedingungen hier. Ihr erhaltet dadurch die Erkenntnis, daß sich etwas auf eurem Erdenplaneten verändert und somit werdet auch ihr euch verändern. Ihr werdet lernen, über die Erde und über die Natur diese Veränderungsprozesse wahrzunehmen, so daß sich dadurch euer Bewußtsein verändert, und zwar in positiver Richtung, um dann erkennen zu können, was vermieden und was verändert werden muß. Ihr werdet durch die Natur lernen, eure eigene Geschichte und euren eigenen Werdegang zu erkennen.

 

Frage : Werden in dieser Zeit die Menschen LICHTVOLLER werden, erhalten sie Fähigkeiten wie Hellsehen und Telepathie?

TAI SHIIN : Die Feinstofflichkeit wird sich verändern und die Grobstofflichkeit wird abnehmen. Ihr werdet die Erkenntnis erhalten, eure Natur und auch euch selbst anders wahrzunehmen.

 

Frage : Haben die andauernden Sonneneruptionen etwas damit zu tun?

TAI SHIIN : Dies sind Energieebenen, die ausgelöst werden, durch die derzeitige starke energetische Ausströmung, die die Erde verursacht, aufgrund der inneren Erschütterungen, die euer Erdenplanet derzeit schütteln. Dabei werden Energien freigesetzt, die natürlich auch andere Randplaneten bewußt wahrnehmen und die diese Störungen empfangen. Dadurch kommt es zu Veränderungen, nicht nur auf eurem Planeten, sondern auch auf anderen Planeten, die euch begleiten.

 

Frage : Welche "Randplaneten" meinst du und welche Veränderungen?

TAI SHIIN : Ich rede von eurem Sonnensystem, das euch umgibt, von den Planeten, die eure Sonne umkreisen und die in unmittelbarer Nachbarschaft mit euch in Verbindung stehen, mit euch in einer geistigen Verbindung verankert sind - und daß diese auch Lebewesen sind, abhängig von ENERGIESTRÖMEN, die ausgesendet werden von den Nachbarn im Sonnensystem. Damit ist gemeint, daß die Planeten, die euch umkreisen, eure ENERGIEN aufnehmen und daß diese ENERGIEN Auswirkungen auf die Planeten haben. Dies ist auch feststellbar auf eurer Sonne, wo es derzeit zu starken Eruptionen und Ausschüttungen von Energien kommt, die ausgelöst wurden von eurem Erdenplaneten.

 

Frage : Geht die SCHWINGUNGSERHÖHUNG vom Zentrum der Galaxis aus?

TAI SHIIN : Das eine bedingt das andere. Es ist so, als wenn eine Perlenkette aufgezogen wird, die erste Perle macht einen Anschlag an die zweite und so wird es weitergeführt durch das gesamte All.

 

Frage : In einer Vision wurde einem medialen Menschen gezeigt, daß die Hälfte Europas mit Wasser bedeckt sein wird. Beruht das auf Wahrheit oder Täuschung?

TAI SHIIN : Das sind durchaus Bilder, die in Realität umzusetzen sind. Es ist nur die Frage, zu welchem Zeitpunkt, d. h. wann die Erde einen Teil ihrer Funktion aufgibt. Dies ist derzeit nicht in Zeit- oder Jahreszahlen zu sehen, weil wir nicht wissen, wie die Weiterentwicklung eures Seins auf Erden vollzogen wird.

 

Frage : Mit welchen Hilfen können wir Menschen von seiten der SANTINER rechnen?

TAI SHIIN : Wir haben die Aufgabe vom SCHÖPFER übernommen, euch hier zu begleiten, zu stützen und euch zu inspirieren. Wir sind eine Mannschaft von Werkzeugen GOTTES, die abgestellt wurden, um eurer Erde behilflich zu sein und zu sehen, inwieweit ihr Menschen Hilfe von außen benötigt. Wenn es wirklich zu so einer gewaltigen Eruption eurer Erde kommen sollte, sind wir bereit euch aufzunehmen und eure Seelen auf eine andere Ebene zu bringen.

 

Frage : Unsere Seelen aufzunehmen?

TAI SHIIN : Es ist durchaus möglich, daß euer materieller Körper auf diesem Erdenplaneten verbleibt und wir SANTINER eine Weiterleitung eurer Seelen übernehmen, so daß eine Reinkarnation auf einer anderen materiellen Ebene, einer anderen, feinstofflicheren Welt, für euch bereitgestellt wird. Es wird euch eine andere Planetenform beherbergen, so daß ihr dort euren seelischen Prozeß fortsetzen könnt.

 

Frage : Wenn ein Mensch seinen materiellen Körper verläßt, befindet er sich im Geistigen Reich. Was haben die SANTINER damit zu tun und welche Ebene meinst du?

TAI SHIIN : Wir dienen als Überbrückungsebene, d. h. daß wir auch feinstoffliche Ebenen aufnehmen können, weil wir selbst uns in unserer Feinstofflichkeit verändern können. Wir nehmen dann Seelen auf, die noch nicht bereit sind, in das Geistige Reich hinüberzuwechseln, sondern ihre Aufgabe mit einem anderen materiellen Körper und in einer anderen Region des Weltalls wieder aufnehmen werden.

Mit "Ebene" ist ein anderer Planet gemeint, der über eine andere Stofflichkeit verfügt, d. h. dieser Planet hat eine feinstofflichere Auswirkung, so daß euer materieller Körper nicht aufgehoben werden kann, sondern zurückbleibt auf diesem Erdenplaneten. Es ist eine andere Lebensebene und eine andere Existenzebene.

 

Frage : Daß die SANTINER auch menschliche Seelen aufnehmen können, ist völlig neu und steht meines Erachtens im Widerspruch zu den Durchgaben von ASHTAR SHERAN bei Hermann Ilg und im Medialen Friedenskreis Berlin. Dort hieß es im übertragenen Sinn, daß die dafür bereiten Menschen den örtlichen Gegebenheiten angepaßt würden. Wie ist dieser Widerspruch zu erklären?

TAI SHIIN : Dies ist kein Widerspruch, sondern dahingehend zu erklären, daß auch wir SANTINER hier auf Erden menschliche Formstrukturen annehmen können. Euer materieller Körper ist nur eine Behausung der Seele und dieser ist wandelbar und auswechselbar. Auch im SOMMERLAND wird die Seele einmal einen Körper erhalten, den sie für sich als wichtigstes materielles Ebenbild genommen hat. Die Seele ist eine unsterbliche FREQUENZ, die nicht an irdisch-menschliche Körperstrukturen gekoppelt ist. Eine Seele kann für sich auch eine andere Körperstruktur und eine andere Körperfunktion nutzen, was auch einen ganz anderen materiellen Körper bedeuten kann. Dies ist nicht festgeschrieben durch den Körper, den du hier auf Erden nutzt. Auch deine Seele hat bereits viele Körperelemente durchlaufen und vollzogen und du wirst sehen, daß du in deinen Reinkarnationen, auch hier auf Erden, schon viele Körperelemente bewohnt hast.

Einwand : Den feinstofflichen Körper, den wir Menschen auf einer anderen planetaren Lebensebene erhalten, muß aber doch geboren werden - und dazu bedarf es eines geeigneten Elternpaares.

TAI SHIIN : Mit dem neuen Seelenmantel ist gemeint, daß sich eine Seele auf ihrem neuen Heimatplaneten eine neue Lebensform, d. h. eine neue Hülle schafft. Wir wissen nicht, wohin eurer Seelen gehen werden und welcher Planet für euch vorgesehen ist. In diesen feinstofflicheren Sphären, in die ihr Menschen dann aufsteigt, ist eine grobstoffliche Mantelumhüllung nicht mehr notwendig - und damit entfallen auch die Eltern.

 

Frage : Demnach müssen feinstoffliche Körper nicht geboren werden?

TAI SHIIN : So ist es, weil die Seele der Bestandteil ist, der die Form belebt und bewohnt.