Psychowissenschaftliche Grenzgebiete


 
Thema: Krankheiten und Geistheilung (5)
       

 

Geistige Heilung

Frage : Kann man einen Geistheiler als ein "spirituelles Medium" bezeichnen?

Antwort : Selbstverständlich, denn die Medien haben alle verschiedene Gaben, die allerdings alle aus der gleichen KRAFTQUELLE gespeist werden. Wenn Du zum Beispiel ein echtes Medium bist, so ist das nicht sehr bequem, aber Du hast etwas, was andere nicht besitzen; die Dich dieser Fähigkeiten halber beneiden. Wenn Du ein wirkliches Medium bist, dann besitzt Du auch das GROSSE WISSEN, das viel stärker als alles menschliche Wissen ist, weil Du weißt, daß eine ständige geistige Verbindung um dich besteht.

Aber dieses WISSEN den Außenstehenden begreiflich zu machen, ist sehr schwer. Selbstverständlich spielt die LIEBE dabei eine große Rolle, denn wer einen unbekannten Menschen nicht LIEBEN kann, der kann auch kein spirituelles Medium sein, auch kein WISSENDER. Die LIEBE stattet das Medium mit allen Fähigkeiten aus, die nötig sind, als ein göttliches INSTRUMENT zu wirken.

Wenn Wissenschaftler und Kirchenleute an dieser KRAFT zweifeln, so liegt es daran, daß sie keine rechte Vorstellung von der gewaltigen KRAFT der Nächstenliebe haben. Solche lieblosen Menschen von der göttlichen KRAFT zu überzeugen, ist fast unmöglich.
 

Frage : Wenn ein Kranker eine geistige Heilung wünscht, genügt dann das Gebet?

ELIAS : Nein, das genügt nicht, denn es kommt auf das WISSEN und vor allem auf das GOTTVERTRAUEN an. Wir wissen, daß die meisten Menschen eine Krankheit haben und sich sehr quälen müssen. Diese Krankheiten sind jedoch zum größten Teil selbstverschuldet. Aus diesem Grunde spielt die Reue auch noch eine große Rolle.

Wir sind der Ansicht, daß die geistige Heilung mit der Medizin Hand in Hand gehen muß. Doch leider wollen die meisten Ärzte nichts von einer geistigen Heilung wissen, schon deshalb nicht, weil sie nichts von ihrem Nimbus einbüßen möchten. Ein jenseitiger HEILER kann eine geistige KRAFT übertragen.
 

Frage : Geschieht das oft?

ELIAS : Das geschieht sowieso bei allen Operationen, wo sie auch stattfinden.
 

Frage : Besteht zwischen der geistigen Heilung und einem Gebet noch ein gewisser Unterschied?

ARGUN : Eigentlich nicht. Doch gibt es Menschen, welche glauben, daß ihr Gebet allein nicht ausreicht, daß es nicht genügend KRAFT hat. Doch wer wirklich an die Macht GOTTES glaubt und GOTT liebt, der kann auch seinem Gebet eine große KRAFT verleihen.
 

Frage : Bei der Geistheilung spricht die heutige medizinische Wissenschaft von einer Suggestion bzw. Autosuggestion. Wie ist das?

ARGUN : Nun, wir wollen ganz ehrlich sein, Autosuggestion spielt nun einmal bei der Sache des Menschen eine entscheidende Rolle. Jedoch darf man auch nicht vergessen, daß nicht nur die Autosuggestion hilft, sondern letzten Endes die heilenden STRAHLEN der jenseitigen Seelen, die alles daransetzen, dem Menschen zu helfen und seine Leiden zu lindern, damit einem guten Kind GOTTES geholfen wird. Die jenseitigen LICHTWESEN strahlen auf die Kranken ihr für Euch unsichtbares LICHT aus. Dieses jenseitige göttliche LICHT heilt.
 

Frage : Kann über die Seele der Körper geheilt werden?

AREDOS : Vorbeugen ist die beste Medizin. Also empfehle ich, die eigene Seele so zu entwickeln, daß sie vorbeugend aktiv werden kann. Eine menschliche Seele mit einem guten Charakter wird es nicht zulassen, daß der dazu heilende Körper schlechten Beeinflussungen unterliegt.

Leider hat man noch keine Statistiken erstellt, um die vielen Krankheiten zu ermitteln, die bei seelisch unentwickelten Menschen auftreten.
 

Frage : Ist die geistige Heilung wirklich so durchgreifend, daß ernste Krankheiten dadurch gebessert werden können?

AREDOS : Die Allopathie und die Homöopathie sind Heilverfahren, die grundsätzlich hohe Bedeutung haben, da sie von der ORGANISATION GOTTES inspiriert werden. Doch die Strahlenkunde unterstützt diese Heilverfahren. Niemals sollen Strahlen ohne ärztlichen Rat angewendet werden. Die geistige Heilung ist auch eine STRAHLENKUNDE, nur mit dem Unterschied, daß es keine elektrischen Strahlen sind, auch kein materielles Licht. Auch die Anwendung der geistigen Heilung sollte mit ärztlichem rat angewendet werden und niemals ohne ärztlichen Rat allein. Es ist erwiesen, daß die irdische Medizin mit Unterstützung der geistigen Heilung am besten wirkt. Ein Kranker soll sich immer an einen tüchtigen Arzt wenden - aber er soll sich gleichzeitig GOTT zuwenden, der die Bemühungen des Arztes wesentlich unterstützen kann.
 

Frage : Kannst Du uns etwas über den Vorgang einer Fernheilung sagen?

ARGUN : Geistige Fernheilung ist eine FÜRBITTE. Der Heiler muß sich dabei ganz auf das Leiden und auch auf die Person einstellen. Er muß sich genau auf das Leiden des Patienten konzentrieren. Der irdische Heiler muß bei dieser Konzentration selbstverständlich beten und sich stark darauf konzentrieren, daß in diesem Falle geholfen werden möchte, um so erfolgversprechender ist der Versuch. Bedingung ist, daß sich die Fernheilung in voller Ruhe und Andacht vollzieht. Sauberkeit ist ebenfalls sehr wichtig.
 

Frage : Worauf beruht die geistige Heilung, die von den Ärzten in Frage gestellt wird?

AREDOS : Sie beruht hauptsächlich auf der Macht des Glaubens. Durch die starke Überzeugung werden alle KRÄFTE im Körper mobilisiert, so daß sich die vielen Drüsen ihre eigene Medizin herstellen, die von der Wissenschaft nicht nachgemacht werden kann. Eine Heilung erfolgt also auf sehr natürlichem Wege.
 

Frage : Im Fernsehen wurde gezeigt, welche unglaublich schweren Operationen mit einfachen Mitteln in Verbindung mit dem Geistigen Reich durchgeführt werden, so daß selbst manche Ärzte ihr ganzes Interesse dem Spiritualismus zuwenden. Was sagst Du zu diesen Heilungen, die vollen Erfolg zeigen?

ELIAS : Ohne unsere Mithilfe, das heißt, ohne Kooperation ist eine Geistige Heilung unmöglich. Aber je größer der Glaube und die Hoffnung auf unsere Mitwirkung ist, desto leichter können wir mit unseren geistigen MITTELN helfen. Wir veranlassen auf alle Fälle, daß die menschliche Apotheke im physischen Körper aktiviert wird, die dann die richtige Medizin herstellt, wie wir sie für den Patienten ausgesucht haben.
 

Frage : Gibt es eine wissenschaftliche Anerkennung dieser Phänomene?

ELIAS : Die neuen Erkenntnisse, die man auf diesem Gebiet gewonnen hat, reißen die Wissenschaftler vom Stuhl. Aber die Wissenschaftler und Führer, die an der Spitze stehen, glauben, daß eine allgemeine wissenschaftliche Anerkennung von der materiellen Forschung ablenkenkann. Aus diesem Grunde wagt man in dieser Richtung keinen Schritt nach vorn, der das Bestehende umstürzen könnte.
 

Frage : Ist es tatsächlich so, daß aus den Händen eine Heilkraft ausströmt, die heilt?

Antwort : Das ist absolut richtig. Schon der große Lehrer CHRISTUS hat darauf hingewiesen. Eine Mutter kann ihr Kind allein mit den Händen beruhigen. Aus den Händen kann die KRAFT des Geistes ausströmen. Die Mediziner wissen leider nicht, wie wichtig die Hände zur Heilung sind. Doch wenn der Mensch LIEBT, wird er sensitiv und erkennt sofort, wie wichtig das Streicheln der Hände ist. Diese Art der Beeinflussung kann enorm entwickelt werden. Aber leider ist den Medizinern das Messer wichtiger.
 

Frage : Kann das geistige Heilen erlernt werden oder ist es eine Gabe GOTTES?

Antwort : lFast jeder Mensch besitzt die Gabe der Heilung.

Schon die Mutterhände beweisen die Heilkraft bei Kindern. Selbstverständlich kann diese latente Gabe entwickelt und sogar hochqualifiziert werden.

Jede geistige Heilung wirkt erst unter der Atmosphäre der Heiligkeit; denn dann erst können die metaphysischen KRÄFTE aufgenommen werden. Diese KRÄFTE können durch einfaches Handauflegen auf einen anderen Menschen übertragen werden. Instrumente, die bereits mit KRAFT aufgeladen sind und ihre Fähigkeiten so weit entwickelt haben, daß sie diese auch empfangen können, sind imstande, einem anderen Instrument diese KRAFT zu übertragen. Die Menge, die aufgenommen werden kann, hängt aber ganz von der Kapazität und dem Wachstum des Einzelnen ab. Gehe langsam voran. Nichts kann erzwungen werden. Der Lernende sei sehr geduldig und nehme soviel auf, wie es möglich ist.
 

Frage : Bei der Gürtelrose haben Besprechungen bisher die besten Erfolge gehabt. Handelt es sich dabei um eine geistige Heilung?

ARGUN : Der Mensch kann eigentlich über seine sämtlichen Sinne angesprochen werden. Daher ist es möglich, auch über das Gehör zu wirken. Man kann zum Beispiel mit harmonischer Musik heilen; aber man kann auch mit disharmonischer Musik Krankheiten auslösen, die nur auf eine Gelegenheit zum Ausbruch warten. Alle Sinneswahrnehmungen führen direkt zur Seele wie zum Beispiel Geschmack, Gefühl und Sehen. Alle diese Möglichkeiten sind kaum bekannt.
 

Frage : Dann spielt der Geschmack einer Medizin wohl eine wichtige Rolle, denn wenn sie bitter ist, wird sie disharmonisch empfunden?

ARGUN : Ihr werdet Euch wundern, denn eine bittere Medizin hat eine bessere Wirkung als eine süße. Der Patient suggeriert sich dann, daß eine bittere Medizin eine große Heilkraft haben muß. Er reagiert sofort darauf. Man darf die Suggestion nicht unterschätzen, sie spielt eine wichtige Rolle, ganz besonders in Bezug auf Heilung oder Erkrankungen. Suggestion kann zum Beispiel töten; aber sie kann auch unter Umständen einen Todkranken genesen lassen.
 

Frage : Auf diese Weise erklären sich wohl auch die Erfolge von manchen Wunderheilungen?

AREDOS : Ja, zum Teil kann man das sagen. Aber das hat nichts mit echten Geistheilungen zu tun. Durch Gebete können gewaltige KRÄFTE mobilisiert werden. Doch diese KRÄFTE können nicht an den Menschen heran, wenn er sich dagegen sperrt. Dann nützen sie überhaupt nichts. Als erstes muß sich der Mensch öffnen, damit diese Heilkräfte in ihm wirken können. Doch das gelingt meistens nur den Positiven, das heißt den echten und gläubigen.
 

Frage : Was kann ein Krebskranker zur Linderung seiner Schmerzen tun?

ARGUN : Er kann folgendes tun: Er kann beten, was das beste ist, wenn es weiter keine anderen Möglichkeiten gibt. Aber er kann es auch versuchen, sich darauf zu konzentrieren, daß sein Körper leichter und schwereloser wird, daß er allem irdischen entrückt und dabei alle seine Schmerzen abfallen. Aber es ist leider nur sehr wenigen gegeben, sich dieser Art zu bedienen. Es ist eine sehr schwierige Konzentrationsübung. Aber ein innig gesprochenes Gebet kann zur Linderung der Schmerzen führen.
 

Frage : Auf den Philippinen erregt ein Medium Aufsehen. Dieser Mann operiert ohne chirurgische Instrumente. Es handelt sich um den Laienarzt Antonio Agpaoa. Er kann zum Beispiel einen Körper mit dem Finger öffnen und wieder schließen. Kannst Du uns bitte sagen, wie derartige Operationen zustande kommen?

ELIAS : Es handelt sich dabei um die gleichen KRÄFTE, die CHRISTUS benutzte. Antonio Agpaoa ist nicht der einzige Geistchirurg auf den Philippinen.

Das ganze Geheimnis hat sehr viel Ähnlichkeit mit den Heilungen in Lourdes. Es kommt nämlich sehr auf den SCHUTZ an. Die KRAFT kommt aus dem Kosmos und fließt durch die Hände. Es ist ähnlich wie bei einem Laserstrahl. Natürlich gehört auch Erfahrung und Routine dazu.
 

Frage : Was ist, wenn aber der Patient kein großes Vertrauen zu dieser Art von Operation hat?

ELIAS : In solchen Fällen kann eine Geistheilung dieser Art sehr gefährlich werden. Der Patient kann zum Beispiel verbluten, weil die Autosuggestion eine unterstützende Rolle spielt.
 

Frage : Kannst Du uns das näher erklären?

ELIAS : Selbstverständlich. Die Autosuggestion wirkt wie eine Hypnose, sie unterstützt den Kreislauf. Die Autosuggestion ist dabei unerläßlich, denn sie ersetzt ein ganzes Ärzteteam. Das Blut wird gestillt. Die zu operierende Stelle wird betäubt und zugleich sterilisiert, da eigene Abwehrkräfte in Funktion treten.
 

Frage : Wie aber geschieht das Öffnen der Haut?

ELIAS : Das geschieht ähnlich, wie bei einer spiritistischen Teleportation. Die Stelle des Körpers wird dematerialisiert und zwar genau nach den Anweisungen der jenseitigen Ärzte. Nach der Operation wird auf die gleiche Weise die Haut durch Materialisation geschlossen. Das ist für einen Arzt völlig unbegreiflich, weil er eine ganz andere Schule gehabt hat. Ein Spiritualist oder ein Spiritist kann das schon eher begreifen, weil er mehr von den geistigen Möglichkeiten kennt.
 

Frage : Könnte man diese Art von Heilung lernen?

ELIAS : Nur auf einem Umweg; nämlich ein solcher Schüler muß erst mal den Spiritualismus kennen und schätzen lernen. Ein Schüler kann auch nicht gleich ein Jogameister sein.
 

Frage : Ist für diese Art der Heilung eine besondere Gabe notwendig, zum Beispiel ein Höchstmaß an Medialität?

ELIAS : lNein, jeder Mensch könnte das vollbringen, wenn er sich darum bemühen würde.

Aber wer ist schon so selbstlos, wie es die Geistheiler in Brasilien oder auf den Philippinen sind? Es gehört eben viel, ja sehr viel, ja ein Höchstmaß an LIEBE zum Mitmenschen dazu!
 

Frage : Stimmt es, daß es Geistheiler gibt, die etwa 300 Operationen dieser Art an einem Tage ausführen können?

ELIAS : Es gibt keine Grenzen. Selbstverständlich kann ein Geistheiler hintereinander wirken. Ebenso konnte ein Michelangelo Buonarroti Tage und Nächte lang hintereinander mit geistigen KRÄFTEN eine Kapelle ausmalen. CHRISTUS heilte ja auch viele Aussätzige auf die gleiche Art.
 

Frage : Wir haben erfahren, daß der Laienchirurg Antonio Agpaoa auf den Philippinen ein Trickbetrüger sein soll. Wie vereinbart sich das mit unserer Frage, die wir gestellt haben, um zu erfahren, wie solche Operationen zustande kommen?

ELIAS : Es gibt tatsächlich Chirurgen, die sich geistiger KRÄFTE bedienen. In Brasilien machen derartige Operationen schon seit Jahren großes Aufsehen. Ich habe versucht, Euch zu erklären, wie Geistheilungen zustande kommen. Diese Erklärung bezieht sich nicht allein auf Agpaoa.
 

Frage : Stimmt es, daß Agpaoa ein Betrüger ist?

ELIAS : Das ist schwer zu beantworten, da er tatsächlich einige Heilerfolge zu verbuchen hat. Aber fest steht es, daß er sich eines Trickeffektes bedient. Dadurch entsteht eine Autosuggestion, die nicht zu unterschätzen ist. Im Körper werden Stoffe aktiviert, die sehr günstig auf die Erkrankung wirken.
 

Frage : Stimmt es, daß ein magischer Kreis geschlossen wird?

AREDOS : Die meisten Betrüger dieser Art gehen aus der echten Geistheilung hervor. Doch plötzlich erlöschen ihre Fähigkeiten. Sie wollen jedoch nicht zugeben, daß sie versagen und greifen dann zu Tricks und Betrügereien. Suggestiv erreichen sie manche Besserung. Auch Agpaoa gehört zu diesen Menschen.
 

Frage : Wie beurteilt das Geistige Reich diesen Betrug?

AREDOS : Unser Freund ELIAS sagte Euch schon, daß die Autosuggestion eine große Rolle spielt. Auch Agpaoa ist ein vollendeter Suggesteur. Solange kein direkter Schaden entsteht, halten wir uns zurück, aber wir können ihn nicht daran hindern, einen Betrug auszuführen.
 

Frage : Wenn so etwas herauskommt, bewirkt das einen großen Schaden an der Gläubigkeit vieler Menschen?

AREDOS : Das stimmt schon, aber wenn wir das alles verurteilen sollen, wenn z. B. doch eine gute Absicht dahinter steckt, hätten wir unendlich viel zu verurteilen; denn es gibt keinen einzigen Arzt, der nicht von der Suggestion Gebrauch macht und sich auch gewisser Tricks bedient. Er verschreibt völlig harmlose Pillen und redet dem Patienten eine Wunderdroge ein die dann auch tatsächlich zur Besserung führt.
 

Frage : ELIAS sagte uns, daß eine Geistheilung dieser Art auch gefährlich sein kann, der Patient könnte sogar verbluten. Wie sollen wir das verstehen?

AREDOS : Ein Mensch kann selbstverständlich auch innerlich verbluten, wenn eine derartige Suggestion wirksam wird. Die Hypnose hat bekanntlich einen sehr großen Einfluß auf die Blutzirkulation.
 

Frage : Wir fragten, wie das Öffnen der Haut geschieht?

AREDOS : Geistige Hautöffnungen sind sowohl auf den Philippinen als auch in Brasilien bekannt. Ich nehme an, daß ELIAS eine solche Hautöffnung erklärt hat. Solche Operationen sind auch gefilmt worden und haben die gesamte Ärzteschaft in Brasilien schockiert.
 

Frage : Gibt es in Brasilien auch Trickbetrüger auf dem Gebiet?

AREDOS : Selbstverständlich. Aber es gibt ja auch echte und falsche Medien. Agpaoa ist trotzdem ein Heilkundiger besonderer Art, auch wenn er mit einen Effekt gearbeitet hat. Derartige Effekte billigen wir allerdings nicht!
 

Frage : Willst Du sagen, daß viele Geistheilungen auf Autosuggestion beruhen?

AREDOS : ich kann es nicht abstreiten. Auch in Lourdes geschieht viel durch Autosuggestion.
 

Frage : Hat Agpaoa tatsächlich Menschen geheilt?

AREDOS : Es gibt viele Tausende von Geistheilern auf der ganzen Welt. Wir können nicht jeden davon unter die Lupe nehmen, ob er ein Betrüger ist. Unsere Aufgabe ist die Lehrtätigkeit. Wenn Ihr also wissen wollt, wie eine Geistheilung zustande kommt, so fragen wir nicht nach dem Namen des Heilers sondern erklären den Vorgang einer solchen Operation. Wie ELIAS diese Operation erklärt hat, ist es richtig. Wer sie ausführen kann, ist eine andere Sache. Ich glaube, das genügt.
 

Frage : Welche Wirkungen haben die Heilungen durch die "Christliche Wissenschaft"?

Antwort : Die Art der Heilung ist maßgebend, in verschiedenen Fällen wird bewirkt, daß das vorhandene Gute Ausdruck findet und dadurch der Mißakkord, der zeitweilig erklingt, vertrieben wird. Dieses wird durch den verborgenen, unendlichen Geist erreicht; seine ihm zur Verfügung stehenden KRÄFTE verbannen die Krankheit, die die Oberhand erlangte. Das ist die eine Art der Heilung.

Die andere besteht darin, den Kranken ruhig und empfänglich zu machen, daß er der geistigen Macht zugänglich ist. Die "Christlichen Wissenschaftler" werden dadurch zu Seelenforschern. Wie es aber genannt wird, spielt keine Rolle, solange Heilung erzielt wird; denn wenn heiler und Patient in der rechten empfänglichen Gemütsverfassung sind, hat die geistige MACHT zu beiden Zutritt, ganz gleich, durch wen dies vorbereitet wurde, ob sie sich "Christliche Wissenschaftler" nennen oder nicht.


Frage : Ist es richtig, wenn ein Patient gleichzeitig direkte Behandlung und obendrein noch Fernheilung in Anspruch nimmt?

Antwort : Es kommt darauf an, ob es sich in beiden Fällen um einen Heiler handelt oder ob es zwei verschiedene Heiler sind, die sich mit dem Kranken befassen. In diesem Falle ist die Handlungsweise falsch, denn die wichtigen SCHWINGUNGEN werden dadurch gestört. Es ist so, als wenn zwei verschiedene Ärzte konsultiert werden, wo einer nichts von der Behandlung des anderen weiß. Es ist niemals gut, wenn dem Patienten zwei verschiedene Mittel verabreicht werden. Es kann sein, daß der Kranke keinen Schaden erleidet, aber wahrscheinlicher ist es doch, daß sich sein Leiden dadurch noch verschlimmert.

Ich sehe keine Veranlassung, die Behandlung durch einen kompetenten Heiler zu verneinen, sei es durch direkte oder indirekte Versuche. Wenn der Patient aber STRAHLEN von verschiedenen Heilern ausgesetzt wird, dann entsteht Verwirrung, und in den meisten Fällen wird das, was wirkliche Linderung bringen könnte, zunichte gemacht.
 

Frage : In Deutschland widersetzen sich die Ärzte in der Ärztekammer den Versuchen der geistigen Heiler. Findest Du das richtig?

Antwort : Es kann natürlich vorkommen, daß sich Scharlatane betätigen; sie herauszufinden, ist nicht leicht. Doch in England hat man bessere Erfahrungen auf dem spirituellen Gebiet. Die Gemeinde der Spiritualisten ist dort sehr groß. Diese Gemeinschaft hat es erreicht, daß ein erprobter Heiler ins Krankenhaus zu einem Patienten hinzugezogen werden darf, wenn der Patient diese zusätzliche Hilfe wünscht. Die Erfolge sind sehr beachtlich.
 

Frage : Woran kann man einen echten Heiler erkennen?

Antwort : Zunächst an der Art, wie er seine Gläubigkeit bekundet. Weiter auch daran, wie sein verlangtes Honorar aussieht. CHRISTUS nahm keine Bezahlung an. Er heilte aus Nächstenliebe! Ein echtes Karma steht einer geistigen Heilung im Wege. In einem solchen Fall dürfen die geistigen Kräfte nicht eingreifen und alle Bemühungen des Heilers sind vergebens.