Psychowissenschaftliche Grenzgebiete
 
Thema: Boten der Zukunft (3)

       


8.0 Propheten von damals
 
Es ist sehr merkwürdig, daß Ihr den alten Propheten soviel Glauben schenkt, während die Kirchenvertreter heute nicht mehr willens sind, neuen Propheten zu trauen.

Auch in diesem Verhalten liegt eine Unlogik!

Es ist keinesfalls so, daß die Menschheit dieser Terra heute besser denken kann als zu damaligen Zeiten. Wissenschaft und Technik haben sich entwickelt, aber das normale Denkvermögen eines Durchschnittsmenschen ist unter dem Niveau, das eigentlich vorhanden sein müßte. Es ist eine unangenehme Pflicht, euch immer wieder auf eure Fehler hinzuweisen, obgleich ich genau weiß, daß meine Worte zwar einige Menschen guten Willens begeistern werden, aber kaum einen Führer erreichen oder zum Nachdenken bewegen werden.

Doch Pflicht ist eine menschliche Aufgabe, die so oder so erfüllt werden muß.

Die Bibel hat das menschliche Verhalten auf dieser Terra geformt. Auch wenn man heute von der Bibel Abschied nimmt, so ändert das nichts an der Tatsache, daß sie das Zusammenleben und auch manche Gesetzgebung beeinflußt hat. Ob die Bibel glaubhaft ist oder nicht, sie hat infolge ihrer ungeheuren Verbreitung und durch die suggestive Macht der Religionen die Menschheit der Terra von der WAHRHEIT abgebracht. Das Tabu der Kirchen verbietet jede logische Betrachtung, jede Kritik, jeden Zweifel.

Was hat es mit einem Propheten für eine Bewandtnis?

Er ist ein Mensch, wie jeder andere. Aber er kann trotzdem eine Fähigkeit besitzen, sich auf eine geistige Weise mit INTELLIGENZEN auf einer anderen DASEINSSTUFE zu verständigen. Aber diese INTELLIGENZEN weisen sich nicht immer durch großes WISSEN aus. Es können "Tote" sein, die selbst einer umfassenden BELEHRUNG bedürfen. Aber diese unseligen Geister können sich als "GOTT" ausgeben; denn Ihr (Arbeitskreis) wißt um die Tatsache, daß sich der Teufel mit der Bibel im Arm kundtut. Zu biblischen Zeiten hatte man auf diesem schwierigen Gebiet keine großen Erfahrungen. Man kannte nicht das Hexeneinmaleins vom Unterbewußtsein, mit dem heute jedes Phänomen erklärt wird. (-2-)

Wir wundern uns überhaupt, wie starrsinnig Eure Wissenschaftler daran festhalten, daß alles nur materiell erklärbar sein müsse. Mit dieser Allgemeinformel werden sie auch niemals unsere Existenz erklären können.

Ich bin der Ansicht, daß man vorsichtiger im Sprachgebrauch sein muß; denn man kann nicht einfach eine These aufstellen, von der man sagt, sie sei gültig, aber sie sei nicht erklärbar. Und trotzdem wird dieser Unsinn von der Masse der Erdenmenschheit gedankenlos hingenommen.

Die Bibelpropheten sagten: "Also spricht GOTT!" Kein Erdenmensch konnte nachprüfen, ob GOTT etwas zum Propheten gesagt hatte! Doch der Prophet war ein Mensch, den man mit abergläubischer Furcht akzeptierte. Er verstand es jedenfalls, die Sünden seiner Mitmenschen ins richtige Licht zu stellen - und seine Drohungen blieben nicht aus.

Was ein Prophet verkündete, schrieb später ein anderer auf. Er sparte nicht mit Worten und sagte sich, daß man alles bedenkenlos zu glauben habe, was GOTT einem Propheten ins Ohr geflüstert hat. Aber an den meisten dieser Zusprechungen war der Prophet selbst beteiligt; denn er war ein Philosoph der Religion. Wenn aber diese Worte in einem schwarzen Buch (Bibel) stehen, haben sie Weltgültigkeit, die nicht angezweifelt werden darf; denn das wäre ja Blasphemie.

Nun will ich Euch etwas verraten:

Eure Propheten waren dumme Leute, die keine wissenschaftlichen Erfahrungen und Erkenntnisse hatten. Ihnen konnten ganz besonders jenseitige Geister ein "X" für ein "U" vormachen. Diese Propheten wußten überhaupt nichts vom Leben auf anderen Sternen, noch vom Leben in geistigen REGIONEN. Sie hielten GOTT für einen Übermenschen, der über den Wolken wohnte.

Als unsere Väter und Urväter im Laufe ihrer ERLÖSUNGSMISSION die Erde besuchten, war es unmöglich, jenen Menschen zu biblischen Zeiten klarzumachen, daß sie von einem anderen Stern gekommen waren, auf dem auch eine große Menschheit lebt. Die Bibelpropheten bekamen einen heiligen Schreck, daß da eine "Wohnung" in Form einer "Wolke", sagen wir besser Walze (Mutterschiffe), vom Himmel herunterkam, in der prächtig gekleidete Menschen lebten.

Aber vergeßt nicht, daß jene SANTINER eine göttliche MISSSION zu erfüllen hatten. Wenn sie schon für Götter gehalten wurden, so war ihnen diese Meinung gerade recht; denn es erleichterte ihren schwierigen AUFTRAG. Wenn sie widersprochen hätten, es hätte ihnen sicher nichts genützt, denn: Was waren sie dann? Wo sie doch vom Himmel kamen! - Alle derartigen Phänomene sind von uns, das heißt von SANTINERN, in die Wege geleitet worden: Elias Himmelfahrt, wie auch die Reisen eines Hesekiel, auch CHRISTUS gehört dazu. Ich komme an anderer Stelle darauf zurück.

Auch Fatima gehört zu unseren Phänomenen!

Es gibt auf der ganzen Erde kein einziges Raumschiff, das auch nur annähernd mit einem unserer Flugobjekte zu vergleichen wäre.

Eure politischen Weltanschauungen, die durch Menschenmassenmord auf dieser Terra in unvorstellbarer Bestialität verteidigt werden, sind aufgrund falscher Bibeltexte ermöglicht worden. Wer die WAHRHEIT weiß, würde sich davor hüten; denn was jene Erdenmenschen erwartet, die sich dazu hergeben, ist nicht mit Worten zu beschreiben. Die Unwissenheit ist keine Ausflucht für die Bereitschaft jener Menschen, die sich derartig an ihrer eigenen Rasse und Menschheit versündigen.

GOTT wird nicht zu euch "heruntersteigen", um euch persönlich zur Rechenschaft zu ziehen. Aber wir sind bereits auf dem besten Wege, zu euch herabzusteigen, um im NAMEN und in VOLLMACHT GOTTES zu handeln.

Denkt nicht, daß Ihr straflos ausgeht! CHRISTUS hat gesagt, daß keiner von dannen kommt, bevor er nicht den letzten Heller seiner Schuld beglichen hat. Das stimmt haargenau! Es ist belanglos, wann diese Schuld einmal bezahlt werden muß; es kann im Geistigen Reich sein, aber auch in einem anderen Leben.

Doch die meisten der bewunderten Propheten waren geltungsbedürftige Menschen, wie viele eurer heutigen Schriftsteller und Politiker. Die Religion war ein Gebiet, für das man viel Interesse zeigte, besonders, wenn sie geheimnisvoll und voller phantastischer Wunder war. Alles Ungewöhnliche wurde als ein "göttliches Wunder" ausgelegt, selbst wenn es sich um Blitz und Donner handelte. Jeder physikalische Prozeß war für die damaligen Menschen ein "Wunder". Eine Tablette Bullrich-Salz in einen Becher Wasser getan, hätte sie in Angst und Schrecken versetzt. Aber diese furchtsamen, wundersüchtigen Menschen deuteten die Phänomene der fliegenden Scheiben, wie Ihr sie nennt.

Alles ist auf dieser Erde verpfuscht und verkehrt, und die Kirchen und Sekten verstehen genau so wenig Spaß wie die hohe Politik. Es graust uns! - Ein damaliger Prophet genoß das Ansehen, wie es heute bei den Krimi-Schriftstellern ist. Ihre Phantasie war durch ein hochgezüchtetes Priestertum angeregt, und sie fühlten sich berufen, den Stoff zu liefern. Das alles wurde tausendmal und mehr übersetzt, abgeschrieben und gedruckt. Der Menschheit hilft es gleich Null. Das beweisen die enormen, abgründigen Zustände auf diesem Entwicklungsstern.

Wenn vom Dache eines Hauses eine Fabriksirene ertönt, so würde ein Bibelprophet geglaubt haben, der Jüngste Tag sei angebrochen. Aber eine Sirene ist ein technisches Instrument und kein Gott oder Posaunenengel. Unsere Raumschiffe haben auch solche Sirenen und diese sind sehr lautstark. Was glaubt Ihr, was das Volk in der Gegend von Sinai für einen Schrecken bekommen hat, als die Sirene warnte? Ich habe darüber schon früher ausführlich berichtet. - Auch der arme Jonas, den man auch als Propheten verewigt hat, war nur ein Passagier eines wassernden Raumschiffes. (Und nicht im Bauche eines Walfisches!)

Nun, die Atheisten haben diesen Unsinn nicht akzeptieren wollen. Ein Marx und ein Engels haben sich an den Kopf gefaßt. Aber sie sind nicht dahinter gekommen, wie es wirklich gewesen sein konnte; denn sie hatten noch nichts von SANTINERN und ihren Raumschiffen gehört. Aber wenn man ihnen einen Fernsehapparat vorgeführt hätte, sie wären vor Angst vom Stuhl gefallen, genau wie die Propheten von damals.

Die Zeiten ändern sich laufend. - Die Menschheit ändert sich kaum! - GOTT bedient sich jener Werkzeuge, die willens sind, IHM wirklich zu dienen. Das tat auch CHRISTUS. Die Situation auf der Terra besteht in der Tatsache, daß es viele Menschen gibt, welche nach der WAHRHEIT dürsten. Aber sie gehen leer aus. - Dann gibt es eine Unmenge von Menschen, die sich alle Mühe geben, herauszufinden, daß es keine WAHRHEIT gibt. Sie gehen nicht leer aus, weil man ihnen den Stoff gibt, den sie suchen. Aber dieser Stoff ist alles andere als eine geistige Erleuchtung für die unwissende Menschheit. Kaum hat die Technik etwas triumphiert, so glaubt man sich schon allwissend. Man möchte Menschen machen, wie man Autos baut.

Wenn wir aus unseren Raumschiffen aussteigen und einem Erdenbürger begegnen, so denkt dieser heute nicht mehr daran, ob er einem ENGEL begegnet, wie das früher immer der Fall war. Heute weiß man um die Möglichkeiten der Raumschiffahrt. Heute glaubt man, einer außerirdischen Rasse zu begegnen, die nichts anderes als ein überlegener Feind sein kann. Der Krieg in Vietnam beweist uns, daß wir uns nicht in Euch getäuscht haben! Ihr müßt Eure Religion auf die WAHRHEIT abstimmen. Das habe ich schon immer betont!

GOTT existiert, aber nicht nach eurer Vorstellungskraft.

GOTT kommt nicht zu euch!

ER sendet aber BOTEN aus. Auch wir sind solche BOTSCHAFTER.

BOTEN eurer Zukunft!

Eure Zukunft muß besser sein. Aber sie kann es nie werden, wenn es Menschen, Gruppen, Religionen und Nationen gibt, die sich gegen die Änderung traditioneller Ansichten sträuben. Die Wissenschaft muß den Mut zum Prestigeverlust auf diesen Gebieten haben. Sie können dann ein neues, besseres Prestige aufbauen. Die Wissenschaft ist verantwortlich für die Existenz allen Lebens hier auf dieser Terra. In Vietnam werden Menschenleben für das Prestige der Nationen geopfert. Wir sehen, was ein Prestige anrichten kann. Aber auch das Prestige der Wissenschaft hat unglaublich viel verschuldet.

 

 

9.0 ENGEL DER LIEBE
 

Der Leiter des MFK-Berlin schreibt:

"Die SANTINER haben sich selbst als "ENGEL DER LIEBE" bezeichnet, wahrscheinlich haben sie sich nach unserem Sprachschatz gerichtet. In Italien versteht man unter dem Wort "Santini" - kleine Heilige. Wenn die SANTINER sich in gewissem Sinne als Heilige bezeichnen, so drücken sie damit ihre göttliche MISSION aus. Die internationale UFO-Forschung kümmert sich nicht um den Begriff "heilig". Im Gegenteil - man sieht nur das Materielle, Technische und Bewunderungswürdige. Geistige Aspekte werden nicht berücksichtigt.

ASHTAR SHERAN, der große WELTENLEHRER, hat schon früher darauf hingewiesen, daß die Bibel von ENGELN spricht. Der CHERUB wird in Hesekiel beschrieben. Die christliche Erläuterung eines CHERUBS bedeutet ENGEL DER LIEBE. Nach allen Botschaften zu urteilen, sind sie das auch tatsächlich. Es fragt sich, wie lange es dauern wird, bis die Weltöffentlichkeit begriffen hat, daß uns eine Art von ENGELN laufend besucht und kontrolliert. Eine derartige Tatsache wird von keiner politischen Seite akzeptiert werden. Der Kriegsgott steht bei uns über allen ENGELN und über dem SCHÖPFER allen Seins.
 

Weiter ASHTAR SHERAN:

Die Bibel ist ein Buch, für das wir uns besonders interessiert haben; denn es berichtet von unserem Wirken. Doch wir haben bessere Vergleichsmöglichkeiten als die Terrestrier (Erdenmenschen). Dieses fragwürdige, aber immerhin historische Buch, berichtet vom Erscheinen der ENGEL. Ein ENGEL ist ein geistiges WESEN. Es unterliegt den gleichen GESETZEN, die auch für einen im Geistigen Reich lebenden Menschen gültig sind. Ein ENGEL kann sich nie anders zeigen, als es einer jenseitigen Seele möglich ist.

Nun behaupten die Bibelexperten, daß es vollmaterialisierte ENGEL gibt, das heißt, daß sie fleischliche Gestalt annehmen können.

Hier irrt der Bibelexperte!

Ein ENGEL bleibt ein ENGEL und kann nie und nimmer in eine fleischliche Form materialisiert werden. Das ist der wirkliche Unterschied zwischen einer menschlichen Seele und einem ENGEL.

Wichtiger als der ENGEL selbst sind seine AUFGABEN.
 
 

Wichtiger als wir selbst sind auch unsere AUFGABEN.
 
 

Nun berichtet eure Bibel vom Erscheinen der ENGEL. Aber ich kann euch versichern, daß in der ganzen Bibel nicht ein Fall vom Erscheinen eines wirklichen ENGELS vorhanden ist. Selbst der VERKÜNDIGUNGSENGEL bei der Mutter Maria bediente sich keiner Gestalt, sondern diese BOTSCHAFT ging einzig über die Telepathie, also über das INNERE OHR.

Alle anderen "Engelerscheinungen" kommen auf unser Konto.

Ihr seht, wie man in Unkenntnis der wahren Dinge alles verdreht und falsch verstanden hat.

So heißt es doch im Buche Mose, wo von Sodom und Gomorrha die Rede ist:

"Zwei Engel kamen daher und suchten Lot auf, um ihn zu warnen."

Es waren SANTINER mit langem Haar. Aber es heißt auch, daß am Grabe CHRISTI zwei ENGEL standen. Es waren SANTINER mit weißen Kleidern und langem Haar. - Aber ebenso heißt es auch, daß zwei weißgekleidete Menschen neben jenen Zuschauern standen, die in großer Verwunderung die Himmelfahrt des MESSIAS beobachteten. Es waren auch SANTINER, das heißt ENGEL DER LIEBE.

Elia wurde in ein Raumschiff übernommen. - CHRISTUS wurde in ein Raumschiff übernommen. - Raumschiffe werden in der Bibel immer als "Wolke" bezeichnet. Aber auch die heutigen Kleinschiffe, die Ihr UFOs nennt, werden so beschrieben.

Die Atheisten, also die Zweifler, stellen sich immer wieder die Frage, warum zu biblischen Zeiten so viele Wunder geschehen sind, die sich heute nicht mehr wiederholen.

Das ist ein ganz großer, widerlegbarer Irrtum!

Was früher geschah, geschieht auch heute noch! Nur, es wird anders verstanden als früher. Früher flogen schon außerirdische Flugobjekte in die Erdatmosphäre ein. Eine Landung war selten. Heute ist das nicht anders.

Eure Religion war damals denkbar unzureichend und ein wahrer Götzendienst. Heute gibt es auch darin noch keinen Unterschied.

Es gibt wirkliche HEILIGE, die sich in göttlicher MISSION aufgeopfert haben. Sie wurden von ihren Widersachern gevierteilt. Hat man ihre vier Teile nachgebildet und an die Wand gehängt, damit die Erinnerung an sie wach bleiben soll? - Alles ist voller Widerspruch!

Meine MISSION ist wahrhaftig nicht leicht. Der beispiellose Fanatismus auf allen Gebieten ist ein unfaßbares Übel. Man kann dem Fortschritt und der terrestrischen Entwicklung nicht auf diese entsetzliche negative Weise dienen. Dazu gibt es Millionen Menschen, die schwerreich sind und gerne etwas Gutes tun wollen. Aber sie haben nicht den Mut, auch nur einen Pfennig für die WAHRHEIT auszugeben. - Wo bleibt die weltweite Verbreitung einer WAHRHEIT, die euer ganzes Leben, vor und auch noch nach dem Tode bedeutet? - Was bedeuten schon Lippenbekenntnisse, die aus einem Fanatismus kommen?

Wer an Euren Dogmen rührt, ist ein Ketzer. Wir SANTINER rühren an Euren Dogmen - und man bezichtigt uns der Ketzerei. Das ist das traditionelle Handeln und Denken der Kirchenväter und fanatischen Evangelisten. Hoch lebe die Tradition, auch wenn sie die Menschheit vernichtet! So lautet Eure Parole.

ENGEL DER LIEBE machen sich Sorgen um Eure Zukunft.

Wir sind unendlich dankbar für Euer geringstes Entgegenkommen.

Wir haben eine kulturelle AUFGABE. Es handelt sich um die Beseitigung entscheidender Irrtümer, für die wir die WARHEIT zur Hand haben. Diese MISSION bedeutet für euch einen enormen Fortschritt, der in wenigen Jahren das gesamte Weltbild verändern könnte.

Unsere Vorfahren, die sich in gleicher Weise um die Terrestrier bemüht haben, konnten kaum etwas erreichen. CHRISTUS wurde von ihnen gefördert, aber auch er kam nicht richtig zum Zuge. Inzwischen hat sich die Technik soweit verändert und entwickelt, daß wir hoffen, ein besseres Verständnis anzutreffen. Aus diesem Grunde bemühen wir uns mit großem Einsatz, um euch geistig zu beeinflussen. Wir haben aber einen enorm starken Feind, nämlich den Machtwahn, dem wir genau gegenüberstehen. Er ist bereit, unter Umständen die ganze Menschheit aufs Spiel zu setzen. Soweit wollen wir es aber nicht kommen lassen.

Jedenfalls sind wir froh, daß wir eine Verständigung geschaffen haben. Die Telepathie kennt keine Entfernungen und überbrückt auch jede Zeit. Aber auch die sprituellen Möglichkeiten sind von großer Bedeutung für uns. Das automatische Schreiben ist uns ein willkommener Verständigungsweg. Auch über einen Volltrance-Zustand könnten wir uns gut verständigen. Aber es fehlt an einwandfreien Medien auf diesem Sektor. Das Unterbewußtsein ist zu irdisch eingestellt. Wir haben keine Flügel und wollen derartige Symbole auch nicht tragen, aber wir sind BOTEN DER ZUKUNFT, einer Zukunft für die ganze Erde.

Der Terrestrier (Erdenmensch) hat sich hauptsächlich der Materie verschrieben. Diese Einstellung hat ihm keine Vorteile gebracht; denn die Materie ist anfällig und vergänglich. Es zeigt sich an den vielen Krankheiten, welche auf diesem Stern vorherrschen.

Ein SANTINER hat sich mehr auf den Geist ausgerichtet. Die Materie steht dahinter weit zurück. Wir verfügen über bedeutende spirituelle Fähigkeiten, die wir zu unserem Vorteil anwenden können. Alles, was das spirituelle Leben anbetrifft, wird von Euch glatt abgelehnt, verdreht und für Einbildung oder Unsinn gehalten. Das ist ein Fehler, dessen schwerwiegende Folgen Euer ganzes Dasein betreffen. Wir SANTINER können uns so dematerialisieren, daß wir mit unseren Raumschiffen von Euren Radarschirmen verschwinden. Wir können aber da auftreten und sichtbar werden, wo man uns überhaupt nicht vermutet. Dank einer eigenen Magnethülle können wir tief in das Meer tauchen, aber auch durch glühendes Feuer hindurchreisen. Das macht uns nichts aus. Wir sind ENGELGLEICH, auch wenn wir Sternenmenschen sind. Wir können mitten unter Euch sein und alles beobachten, niemand sieht uns, wenn wir es nicht wollen.

Die Terra zu besetzen, wäre für uns eine Kleinigkeit. Eure Waffen wären machtlos. Aber das entspräche nicht den GESETZEN der freien Selbstentwicklung. Diese Begriffe sind euch allerdings fremd, weil ihr geistig noch sehr weit zurück seid. Es kommt nicht darauf an, daß man Computer bauen kann und sonstige Erfahrungen dieser Art hat. Der menschliche Geist hat ganz andere Möglichkeiten, die sein Dasein verbessern und wertvoll machen können.