Psychowissenschaftliche Grenzgebiete
 
Thema: Ewige Wahrheit (2)
       

EWIGE WAHRHEIT

Infolge Unwissenheit betrachtet Ihr die außerirdische Wahrheit als irrational. - Den wenigen Erleuchteten gebt Ihr kein Gehör, weil Ihr sie für dumm und fanatisch haltet.

Es hat nie ein Nichts gegeben.

Aber es gab einmal einen materielosen Zustand.
 
 

Im Zentrum des Alls lebt seit Äonen eine gewaltige INTELLIGENZ, die sich aus einem Zustand laufend entwickelte. Es ist der ewige GEIST GOTTES. ER schuf ein GEISTIGES REICH und bevölkerte dieses mit SEINEN Kindern, die ER entwickelte und denen ER das Leben schenkte.

Als es sich erwies, daß die geistigen WESEN ihre eigene Schöpferkraft mißbrauchten, wurde in unfaßbarer Zeit die Materie geschaffen. Sie entstand als ein Energiekern von unvorstellbaren Ausmaßen. Als GOTT es für richtig hielt, zerbarst dieser Kern in einer Riesenexplosion und streute die flüssige Materie in das ganze All aus. Es entstand das Grundbild des materiellen Universums.

Die abgekühlten Teilchen (Atome) wurden durch den durchdringenden GEIST GOTTES befehls-empfänglich gemacht. Sie verhalten sich so, wie GOTT es ihnen befohlen hat. Jede Zelle ist befehlsempfänglich und wird gezwungen, das zu tun, was befohlen worden ist. Es können ganze Serien von Zellen zusammengefügt werden, sie alle wissen, was sie für eine Aufgabe zu erfüllen haben, obgleich sie kein eigenes Bewußtsein besitzen. Sie handeln intuitiv.

Die inzwischen zur unvorstellbaren Größe angewachsene GEISTIGE WELT arbeitete an PLÄNEN, die entstandene Materie nach dem Vorbild des GEISTIGEN REICHES zu gestalten. Um die vorhandene Materie weiter formen zu können, benötigte der GEIST des göttlichen Menschen einen Körper, der ebenfalls zur Materie gehört.  
 

Die Darstellung vom Baume des Lebens, vom Apfel und der Schlange ist menschliche Phantasie im Rahmen einer symbolischen Philosophie. Diese Darstellung stammt von Priestern, die nach einer Erklärung suchten. Sie hat nicht mehr Wert als Eure übrige negative Philosophie.

GOTT hat SEINE AUFGABEN verteilt. Diese Verteilung ist restlos abgeschlossen. Die nunmehr tätige, verantwortliche ORGANISATION GOTTES umfaßt viele Milliarden von hervorragend begabten und erfahrenen geistigen GENIES mit hoher SCHÖPFERKRAFT und MACHT.

SEINE GESETZE sind so vollendet und weise, daß sich der ganze Ablauf im Geistigen Reich und im Reich der Materie sinnvoll vollzieht, sofern der Mensch nicht böswillig dagegen anrennt. Die Vielzahl der Menschen ist dazu bestimmt, sich zu einem GANZEN zusammenzufügen und sich gegenseitige Unterstützung zu leisten. Das GANZE hat das Ziel, dem göttlichen PLAN entsprechend zu dienen und den PLAN der SCHÖPFUNG zu vollenden. Das Leben in der Materie ist gewissermaßen ein Ausnahmezustand, der zur Ertüchtigung dient. Das Leben in der Materie ist eine SCHULE. Das wirkliche reale und GROSSE LEBEN vollzieht sich in der geistigen DIMENSIONEN, die kein Mensch umgehen kann. Mit dem Hinscheiden aus dem materiellen Leben kehrt der Mensch in seinen natürlichen Zustand zurück, der ihm ungeahnt größere Möglichkeiten auf allen Gebieten gibt. Die Existenz des GEISTIGEN REICHES ist Euch nicht verschlossen. Die Berührungspunkte finden in allen Teilen der Terra statt. Ganz Asien, die Südsee, Australien, Afrika, Südamerika, Nordamerika und alle europäischen Länder, ja die ganze Welt hat millionenfach täglichen Kontakt mit dem Übersinnlichen, das unglaublicherweise von angeblichen Wissenschaftlern für Halluzinationen und krankhafte Einbildungen erklärt wird. Die Bibel ist der gewaltige Anstoß kommunistischer Freiheitsbewegungen. Menschliche Logik verdammt den Inhalt dieser Heiligen Schriften in den Abgrund. Sie ist eine verzerrte Darstellung einer erhabenen WIRKLICHKEIT.

Ich gebe zu, daß die testamentarischen Funde echt sind. Diese Aufzeichnungen wurden tatsächlich zu biblischen Zeiten und zu Zeiten der ersten Christen gemacht. Aber diese Aufzeichnungen enthalten dennoch nicht die WAHRHEIT, weil kein Mensch damals fähig war, die OBJEKTIVE WAHRHEIT zu erkennen. Die völlig unnormale Scheu und Ehrfurcht vor diesen Schriften ist nicht angebracht und führt Euch am erhabenen ZIEL GOTTES vorbei.

Ein Mensch kann sämtliche Religionen der Welt studieren, deshalb ist er noch lange kein Weiser. Ein Mensch kann Unmengen von geistigem Unsinn in sich aufnehmen und er entfernt sich immer mehr von der Objektivität und WAHRHEIT. Ein Irrtum soll nicht allein verdammt werden, wenn man ihn als solchen erkannt hat. Ein Irrtum soll berichtigt werden und um seine Richtigstellung muß man mit Hilfe aller Logik bemüht sein.

Die Erdenmenschheit hat sich angewöhnt, in Phrasen zu denken und zu antworten. Ihr könnt vieles denken und doch nur wenig wissen - aber ihr könnt auch wenig denken und dafür sehr viel wissen. Nur aus der Logik heraus darf der Mensch ein Urteil wagen. Aus der Logik heraus muß der Mensch seine Intelligenz in Anspruch nehmen. Intelligenz läßt sich nicht erlernen. Intelligenz ist Genie. Verfügst du über das Genie, so werden dir viele Türen geöffnet. Aber die Bibeltreuen sind anderer Meinung. Sie sind nicht gewillt, ihre Logik in Anwendung zu bringen. Wo soll die Logik herkommen, wenn die Intelligenz dazu fehlt? Den Erdenmenschen fehlt die richtige Gedankenschulung. Ihr müßt Euch mehr Fragen stellen, die Ihr Euch selbst beantwortet. Oder Ihr solltet Euch Gedanken machen, die Ihr später genau zurückruft. Es ist für uns unglaublich, wie oberflächlich bei Euch gedacht wird. Darum verliert Ihr auch jede Kontrolle über Euch selbst.

Ihr habt keine eigene Meinung über Euer Dasein und über das göttliche Universum. In geistiger Beziehung seid ihr glatte Versager. Aus diesen Gründen ist es auch nicht möglich, den Unsinn in der Bibel zu erkennen, aber ebenso seid Ihr unfähig, die darin verborgene WAHRHEIT zu erkennen. Die Bibel droht von Anfang bis zum Ende mit dem Tode. Der Mensch soll wegen diesem und jenem sterben.

Dennoch berichtet die Heilige Schrift, daß sich die nach Tausenden zählenden Stämme Israels unter der SCHUTZHERRSCHAFT GOTTES mit dem blutigen Schwert bekämpften. Diese Kriegsgreuel im heiligen Lehrbuch der Erdenmenschheit sind eine ausgesprochene Blasphemie, der wir mit allem Ernst entgegentreten. Wenn der Mensch kämpft, so tut er das aus eigenem Antrieb oder er wird von Menschen dazu gezwungen. Es gibt Priester, welche der Meinung sind, daß ein Krieg von GOTT geduldet oder gewollt sei, um die Menschheit zu erziehen. Wir schütteln nur den Kopf. - Kein Wunder, daß man dann die Frechheit hat, die Kanonen zu segnen. Die Strafe für jedes Vergehen gegen die GESETZE GOTTES ist für jede Seele unvermeidbar. Sie besteht in der Eingruppierung in die entsprechenden SPHÄREN. Der Mensch kommt dahin, wo er aufgrund seiner Entwicklung und Denkart hingehört. Es ist ein Unglück für Euch, daß Ihr bis heute noch keine UNIVERSELLE RELIGION habt, noch einen UNIVERSELLEN GLAUBEN; denn Eure Führer auf allen Gebieten haben keine Ahnung von der gewaltigen geistigen WIRKLICHKEIT. Sie ist keinesfalls abstrakt, sondern der objektive reale Kern der UNIVERSELLEN EXISTENZ in Unsterblichkeit.  
   

Das alte Testament schildert blutige Kriege, die zu jenen Zeiten mit Erbitterung geführt worden sind. GOTT war "oberster Kriegsherr". Er war mit den Siegern gegen die Besiegten. In fortlaufenden Kriegsberichten werden die politischen Gegensätze geschildert, die nichts mit GOTT noch mit einer RELIGION zu tun haben. Das ist keine Belehrung für die Menschheit. Sie hat nichts mit Glauben und Religion zu tun. Nur in einigen Fällen treffen die Propheten mit "GOTT" zusammen.

Auch das ist ein Irrtum!

Denn sie sprachen niemals mit dem URGEIST. Entweder spricht ein Medium mit den WESENHEITEN der geistigen DIMENSION oder ein Medium hat Kontakt mit uns SANTINERN. Mose sprach mit SANTINERN! Er sprach mit dem FÜHRER eines großen Weltraumstrahlschiffes. Er wurde wochenlang belehrt und war Gast im Raumschiff, das er für GOTTES WOHNUNG hielt. Was jedoch in den Büchern Mose berichtet wird, sind keinesfalls die BELEHRUNGEN, die er von den SANTINERN empfangen hat.

Immerhin ist noch erkennbar, daß sich die Besatzung des Raumschiffes um Mose und sein Volk ernsthaft bemüht hat. Nicht erkennbar ist die Tatsache, daß unsere Vorfahren für GOTT und SEINE HIERARCHIE missioniert haben. Mose glaubte damals, daß er bei GOTT zu Gast war; denn er konnte ein solches Weltraumschiff mit seinen geringen technischen Erfahrungen nicht begreifen. Eure Situation ist zu allen Zeiten schlimm gewesen. Der völlige Mangel an objektivem WISSEN in allen göttlichen Belangen hat jeden wirklichen Fortschritt zur wahren MENSCHLICHKEIT verhindert.

Auf welche tatsächlichen Erfahrungen kann eure Religionswissenschaft zurückblicken? - Fest steht, daß die Menschheit an etwas glauben soll, wofür es keine Erfahrung gibt. Dazu gehört vor allem die ALLMACHT GOTTES, SEINE MACHT über den Menschen, SEINE MACHT über das Zeitgeschehen, SEINE AUTORITÄT über alles, was auf Erden geschieht. Dieser Glaube, der von euren Priestern seit eh und je unterstützt wird, ist ein entsetzlicher Irrtum! Ich will ihn berichtigen:

Das GEISTIGE REICH, welches mit jenen INTELLIGENZEN angefüllt ist, die schon mehrere Daseinszustände auf der Terra in der Materie verbracht haben, können den Ablauf des Zeitgeschehens nur durch Inspiration beeinflussen. Diese Tatsache könnt Ihr durch das hypnotische Experiment beweisen. Ein hypnotisiertes Medium kann zu keiner negativen Tat gezwungen werden, wenn es positiv eingestellt ist. Dasselbe ist auch umgekehrt der Fall. Das sind Experimente mit der Seele. Sie sollten Euch aber gleichzeitig beweisen, daß diese Entscheidungen niemals von der Materie getroffen werden können. Sie haben Beweiskraft für die kosmische Existenz der Seele, die zeitlich nur an der Materie haftet.

Da der Zustand der irdischen Seelen nicht gerade der allerbeste ist, so mag man sich vorstellen, wie groß der Erfolg der guten Inspiration ist, um euch zu helfen. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, daß die Erdenmenschheit von sich aus alle Anstrengungen macht, geistig zu wachsen und geistig zu besseren Erkenntnissen zu kommen.

Das sind harte Worte. - Sie treffen die Theologie wie ein Schlag ins Gesicht. Doch wo gibt es einen Fall der Erfahrung, daß es anders wäre? Auch das göttliche WUNDER wird nicht von GOTT, sondern von der göttlichen ORGANISATION getätigt. Was das menschliche Gesamtschicksal auf diesem Stern betrifft, so gehört diese AUFSICHT nicht zur AUFGABE des URGEISTES, sondern in den Aufgabenkreis einer untergeordneten ORGANISATION. Es wurden Euch LEHRER gesandt, welche die Fähigkeit besaßen, sich mit der entsprechenden geistigen SPHÄREN verständigen zu können. Also lebt die Erdenmenschheit nicht gänzlich in Unwissenheit. Wenn diese Menschheit, die nur eine unter vielen Tausenden ist, nicht auf diese positiven LEHRER hört, so liegt das am schlechten Willen der Menschen!

Ein Generaldirektor eines großen Unternehmens ist auch nicht immer unterrichtet, wenn es in einer Abteilung Streit gibt. Das ist dann Sache des entsprechenden Abteilungsleiters. - Auch die Menschheit dieser Terra hat einen verantwortlichen ABTEILUNGSLEITER des Universums. Ich bin auch einer dieser BEVOLLMÄCHTIGTEN. Zwar ist die Terra nicht mein eigentliches Gebiet, aber man hat mich auf Grund vieler Erfahrungen zur Unterstützung herangezogen, weil es hier besonders schlimm zugeht.  
 

Nun beging die Theologie der Christen eine Ungeheuerlichkeit:
 
 

Es handelt sich um die "B l u t e r l ö s u n g" durch CHRISTI.



Die biblischen Aufzeichnungen behaupten, daß der MESSIAS einen von GOTT gewollten und zugelassenen Tod zu sterben hatte, damit die Menschheit von den vielen Sünden erlöst wird. - Über die Fülle eines solchen Unverstandes sind wir SANTINER entsetzt. Erstens ist der Ablauf eines menschlichen Schicksals niemals so genau vorgezeichnet, daß der Tod schon mit festgelegt ist. Zweitens ist GOTT für das Leben und nicht gegen dasselbe.

Da es sich im Fall CHRISTI um einen ABGESANDTEN der göttlichen AUFSICHT handelte, so beriefen sich die Theologen auf die angenommene "ALLMACHT" GOTTES.

Doch das war ein großer Irrtum;

denn GOTT holte den sterbenden GOTTESSOHN nicht vom Marterkreuz. Im Gegenteil - ER ließ ihn grausam sterben und das zum Spott aller Mitschuldigen. Hierfür mußte aber eine Erklärung gefunden werden. Sie lautet nach menschlichem Unverstand: Der allmächtige GOTT ließ CHRISTUS sterben, damit die Menschheit von den Sünden "erlöst" wird. Ein unschuldiger Prügelknabe für die ganze Menschheit, die nun jede Verantwortung und jede Rechtsprechung los ist.

Ich sage Euch mit meiner ganzen Kraft der Eindringlichkeit:

Das ist ein gefährlicher Irrtum, den Ihr alle bitter bereuen müßt, wenn Ihr von Eurer Logik keinen rechten Gebrauch macht!

Es gibt keine Bluterlösung!

Das habe ich schon einmal betont. CHRISTUS wies Euch allerdings einen WEG DER ERLÖSUNG, so wie ich es auch tue.

Einen anderen Weg gibt es nicht!

Ein LEHRER, auch wenn er ein LEHRER GOTTES ist, kann mit seinem Tod keinen einzigen Menschen erlösen, auch wenn dieser Tod noch so grauenvoll ist.

Das ist menschlicher Unsinn!

Übrigens wird diese Massenerlösung der Erdenmenschheit eigentlich dem großen SCHÖPFER zugedacht. Von IHM verlangt man - ohne IHN zu fragen - die Großzügigkeit und irrsinnige Liebe zum bösartigen Menschen. Er soll die Menschheit von allem Übel erlösen, bzw. die gesamte Menschheit ungestraft in den Himmel lassen. Hierzu bedarf es nur der Reue vor einem Priester, ganz gleich ob die Reue echt oder nur geheuchelt ist. Die Hauptsache, daß der Vergebung suchende Mensch dem Priester seine Untaten klagt. Wie schwachsinnig Ihr in diesem Punkte denkt.

Macht einmal von eurer Logik Gebrauch! Ein solcher GOTT, der auf diese leichtfertige Weise einen Sünder bevorzugen würde, wäre ein Idiot. Diese Tatsache will ich euch einwandfrei beweisen. Nehmen wir an, es gibt einen Menschen, der tatsächlich das Gute will:

Dieser Mensch steigt geistig und schafft sich alle Voraussetzungen für sein zukünftiges geistiges DASEIN. Er hat viele FREUNDE in der jenseitigen DIMENSION und er gehört in die höheren SPHÄREN, die Ihr den HIMMEL nennt.

Ein anderer Mensch ist nicht willens, diesen harten Weg der Selbsterziehung zu gehen.

Diesem ehrlosen Subjekt fällt es eines Tages ein, daß dieses Leben vielleicht doch zu einer STRAFE führen könnte. Er will sich daher auf alle Fälle rückversichern und wendet sich deshalb an die Kirche. Hier erzählt er seine Untaten, die er summarisch in einen Begriff faßt, nämlich: "Es tut mir leid, ich habe nicht richtig gehandelt." - Der Priester spendet Vergebung

So, was nun?

Der "liebe GOTT" muß eben herhalten. ER soll diesen Taugenichts in SEINER unvorstellbaren "Barmherzigkeit" in die höheren SPHÄREN mit aufnehmen. ER soll das alles einfach übersehen! - Welch ein ungeheuerliches Verlangen und welche Rücksichtslosigkeit und Gemeinheit gegenüber allen anderen ehrlich bemühten Menschen, die den schweren Weg der Selbstüberwindung gegangen sind.

In der gleichen Weise hat man den Martertod des MESSIAS CHRISTI zum Betrug am Menschen erklärt.
 
 

Auf diesem Dogma (daran glauben zu müssen) existiert die Kirche.
 
 

Ich erklärte euch vorhin, daß GOTT selbst mit euch kaum etwas zu tun hat. ER hat SEINE ORGANISATION für alle diese Belange. Und wenn diese geistige ORGANISATION über einen Menschen zu urteilen hat, so wird er beurteilt, das heißt, er wird nicht von einem GEIST, sondern von einem ganzen GERICHT von GEISTERN beurteilt, aber nicht ver-urteilt. Es wird ihm ein Weg gewiesen, das Versäumte in seiner Erziehung unter erschwerten Bedingungen nachzuholen.
   

Das ist die EWIGE WAHRHEIT!
   

Das ist die UNIVERSELLE RELIGION, nach der sich ganze Menschheiten im wunderbaren Universum richten!
   
 

Auch wir SANTINER gehören mit zur göttlichen AUFSICHT. Wir haben allerdings keine Aufgaben, die das jenseitige DASEIN betreffen. Aber wir sind beobachtende Augen der göttlichen ORGANISATION. Wer an diese AUFSICHT nicht glaubt, der befasse sich mit dem Phänomen der UFOs -, wie Ihr unsere Raumschiffe nennt.

Ich will Euch in LIEBE weiter belehren, welchen furchtbaren Einfluß die religiösen Dogmen dieser Art auf die ganze Erdenmenschheit ausüben.