Psychowissenschaftliche Grenzgebiete
 
Thema: Heißes Eisen (1)


       

 

Vorwort des Herausgebers

Am 08. Oktober 1995, wenige Tage nach seinem Interview mit der westlichen Zeitung "UFO-Nachrichten", wurde Alexej Solotow, einer der führenden Ufo-Forscher Rußlands, an der Tür seines Hauses in Twer durch mehrere Messerstiche ermordet. Mit dem Namen Alexej Solotow ist eine ganze Epoche der Ufologie in Rußland verbunden. Kurz vor seinem Todestag sagte Solotow in einem Interview unter anderem:

"Ich beschäftige mich schon mehr als mein halbes Leben lang mit diesen unbegreiflichen anomalen Erscheinungen. Tausende von Menschen haben UFOs in Rußland fliegen sehen. Circa tausend Menschen in unserem Lande haben UFO-Landungen beobachtet, ca. 300 Personen haben außerirdische Wesen beobachtet oder hatten Kontakt mit ihnen.

Ich selbst habe UFOs dreimal im Flug gesichtet, habe drei landungsstellen untersucht, und einmal habe ich einen lebenden Humanoiden gesehen. Wir haben zwar nicht miteinander geredet, es kreuzten sich nur unsere Blicke, aber sein Gesicht sehe ich heute immer noch deutlich vor mir. Sein Blick war gleichmütig und durchdringend. Als sich unsere Blicke trafen, wurde mir klar, daß er kein Mensch von der Erde war. Etwa 10 Sekunden haben wir einander angesehen, dann lief ich weg. - Als ich zurückkehrte, war er verschwunden.

Es gibt genügend empirischen und wissenschaftlichen Stoff, der in Labors untersucht wird. Unser Laboratorium sowie auch viele andere Institute in Rußland untersuchten Proben von den Landungsorten und stellten fest, daß sich an diesen Stellen die Frequenz von Saiten und von Quarzgeneratoren ändern, es ändern sich auch Federkräfte. Das bedeutet, daß auf diesen Stellen die UFOs eine Spur in Form von einer gewissen Strahlung hinterlassen, die die physischen Werte von materiellen Objekten und Substanzen beeinflußt.

Aus der zeitlichen Unendlichkeit des Alls folgt, daß die Zivilisationen an verschiedenen orten des Weltalls nicht gleichzeitig entstanden. Die einen sind erst im Stadium der Entwicklung, die anderen haben schon den Höhepunkt erreicht und gehen zur anderen Entwicklungsetappe über. Darum befinden sich verschiedene Zivilisationen auf verschiedenen Entwicklungsebenen. Nicht wir fliegen zu ihnen, sondern SIE kommen zu uns, also sind SIE höher entwickelt. SIE mischen sich in unsere Angelegenheiten nicht ein, um die menschliche Zivilisation in ihrer natürlichen Entwicklung nicht zu stören. Und nur in kritischen Momenten, wenn die Erde am Rande der Vernichtung stehen wird, werden SIE sich vielleicht einmischen, um die menschliche Zivilisation zu retten.

Jede neue Energieart, wie zum Beispiel Dampf, Elektrizität oder die Kernernergie hatte einen gigantischen fortschritt zur Folge. Also, wenn SIE uns eine neue Energieart geben würden, dann wäre es eine direkte Einmischung. Vielleicht sind wir noch nicht reif genug dafür. Wir sind noch sehr aggressiv, führen Kriege miteinander. Können sie sich vorstellen, wohin uns die neue Energieart führen würde? - Die Menschheit hat ja immer die neuen wissenschaftlichen Errungenschaften für militärische Zwecke benutzt.

Aber wenn eine Zivilisation technisch so hoch entwickelt ist, dann muß sie auch psychologisch und ethisch ein ebenso hohes Niveau haben. Nicht ohne Grund sind SIE zur Erde geflogen. Indem SIE die Erde und ihre Entwicklungsstufen studieren, erhalten SIE die Möglichkeit, die Zukunft vorauszusehen, die Mechanik und Gesetzmäßigkeit des Evolutionsprozesses zu erkennen.

Zweifellos wäre der Kontakt mit Außerirdischen von großem Nutzen für die Menschheit. Wenn SIE uns Schaden zufügen wollten, dann hätten SIE es schon längst getan. Seit Jahrtausenden beobachten SIE uns. Diese Tatsache kann man im ganzen Zeitraum der menschlichen Geschichte verfolgen. Auch in der Bibel (Hesekiel) ist ein UFO genau beschrieben, das kann man nicht leugnen.

Falls SIE es für nötig halten werden, sich einzumischen, dann werden SIE es tun, und die menschliche Zivilisation würde davon sehr profitieren. Nehmen wir als Beispiel die Erhaltung der Ozonschicht. Das ist doch zur Zeit die Frage von Leben und Tod auf der ganzen Erde. Aber, wie bereits erwähnt, ist das infolge der menschlichen Aggressivität unmöglich.

In verschiedenen Forschungslabors für Biofelder, anomale Erscheinungen, Bioortung und Astrologie wurden experimentelle Beweise dafür erhalten, daß im Weltall ein KOSMISCHES BEWUSSTSEIN existiert, von dem wir INFORMATIONEN auf intuitiver EBENE bekommen.

Es sind nicht bloß Worte, dafür gibt es Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Beweise! Auf Grund dieser Resultate kann ich definitiv und überzeugt darüber sprechen. Das esoterische WISSEN ist zu uns auf der Ebene des Glaubens gekommen. Man kann daran glauben oder auch nicht. Aber jetzt ist der Moment eingetreten, wo wir wissen müssen, was wahr ist und was nicht. Heute ist es von entscheidender Bedeutung!"

Bad Salzuflen, im April 2000



Vorwort (von Herbert Viktor Speer, Leiters des Medialen Friedenskreises Berlin)

Die WAHRHEIT ist ein Heißes Eisen;
Nicht gerne faßt es jemand an.
Doch soll sie hier mit Mut beweisen,
Daß man auch an sie glauben kann.  
 

Es gibt Menschen, die Erlebnisse haben, die so eigenartig sind, daß sich jene Menschen davor fürchten, von niemandem verstanden zu werden. Sie wissen, daß jene, die derartiges nicht erlebt haben, sie für verrückt erklären würden. Tatsächlich sind jene Menschen in großer Gefahr, daß sie von den Medizinern für schizophren erklärt werden und in einer Anstalt landen. Eine solche Einstellung zu okkulten Dingen hält jedoch den fortschritt nicht auf.

Der englische Dichter Shakespeare sagte: "Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als sich unsere Schulweisheit träumen läßt." Damit hat er recht; denn wenn die Schulweisheit so etwas nicht erlebt, so fehlt ihr die persönliche Erfahrung und somit kann sie das Außergewöhnliche auch nicht verstehen.

Was in dieser Broschüre niedergeschrieben ist, beruht auf WAHRHEIT und SELBSTERFAHRUNG. Es ist kein religiöses Geschwafel und auch kein Traktat. Die Heilige Schrift soll das "Buch aller Bücher" sein. Aber inzwischen hat sich herausgestellt, daß auch in diesem Buch der Irrtum regiert. Der Mensch lebt nicht nur auf einem Planeten, sondern in einem unendlichen Universum, das diesen Planeten Erde beherbergt. Das Leben des Menschen ist demnach nicht an diese erde gebunden, sondern ein intelligenter Teil im Universum.

Menschen, die in "fliegenden Untertassen" zu uns kommen, bringen uns Kunde vom Leben auf anderen Sternen. Fliegende Untertassen, eine abscheuliche Bezeichnung für die großartigsten Flugobjekte, die einem menschen je begegnen können. Aber diese Flugobjekte haben es in sich, sie sind schnell und wendig, so okkult und phantastisch, daß man sie eher für eine Illusion hält. Immerhin sind sie so real wie unsere Raumschiffe.

Fragt man einen Mitbürger, ob er davon Kenntnis hat, so wird man mit dieser Frage überhaupt nicht ernst genommen; denn dafür hat die Weltpresse genügend gesorgt, sie hat Unwissenheit und Ablehnung mit allen Mitteln unterstützt.

Die ganze Welt leidet unter einer unerträglichen Spannung, daß eine Weltvernichtung vor der Tür stehen könnte. Man hat nichts aus allen Kriegen gelernt, jedenfalls nichts, was zur Abschreckung oder zur Völkerverständigung führen könnte. Unsere Waffen sind überall furchtbar. Gibt es eine Macht, die noch mehr zu fürchten wäre als die Macht der Atombomben, die von gigantischer Wirkung sind?

Der Mensch kennt zwar seine Planeten, aber er kennt nicht das Universum und seine Geheimnisse. Er kennt nicht einmal die GESETZE, die das Universum regieren. Das Wissen der Menschheit ist wie ein Eisberg, der mit einem Achtel seiner Masse aus dem Wasser ragt und damit das Wissen der Menschheit symbolisiert, während sieben Achtel ungeheuren WISSENS unter der Oberfläche liegen.
   

Die Psychowissenschaftliche Forschungsgemeinschaft Berlin mit ihrem medialen Arbeitskreis ist nicht daran interessiert, aus geschäftlichen Gründen eine Fiktion herauszubringen, sondern die objektive WAHRHEIT zu erforschen und bekannt zu machen. Diese objektive WAHRHEIT ist ein heißes Eisen, denn eine regierende Schicht der Weltbevölkerung steht unter dem Einfluß gewaltiger negativer MÄCHTE, so daß sie jede objektive WAHRHEIT angreift, diskriminiert und böswillig verfolgt, auch wenn diese WAHRHEIT göttlichen URSPRUNGS ist.

Unser Kontakt mit außerirdischen, menschlichen Wesen besteht seit etwa 15 Jahren. In dieser Zeit haben wir laufend darüber berichtet. Was uns die Außerirdischen zu sagen hatten, haben wir in Broschüren veröffentlicht, die zum größten Teil in Weltsprachen übersetzt worden sind. Der Eingang dieses WISSENS in die wissenschaftlichen und intellektuellen Kreise ist unverkennbar und muß im Laufe der Zeit unsere Situation verändern.

Wer aber keine Ahnung von okkulten oder medialen Kontakten hat, der grübele nicht lange darüber nach, sondern nehme die Zeilen zur Kenntnis im Bewußtsein, daß sie von höchster INTELLIGENZ stammen.

Wir sind überaus stolz auf unsere jahrelange Verbindung mit dieser INTELLIGENZ und versuchen, unser Bestes zu geben.

Die Untertassen - sagen wir lieber UFOs - sind sichtbare Beweise, daß über der Erdenmenschheit noch eine HÖHERE INSTANZ steht und wacht. Wir sind also keinesfalls ganz schutzlos der Hölle ausgeliefert.

Sämtliche Broschüren von ASHTAR SHERAN in deutscher Fassung sind restlos vergriffen. Ein Beweis einer eindringlichen Sprache, wie sie nur noch in der Bergpredigt zu finden ist.

Einer schonungslosen Kritik an der Menschheit dieser Erde werden keine mittel zur Verfügung gestellt. Wir wissen, wie schwer unser Kampf ist, aber wir lassen uns auch nicht entmutigen. Diese MISSION ist überkonfessionell, d. h. sie ist eine MISSION für sich.

Von Jahr zu Jahr sind die Worte von ASHTAR SHERAN immer eindringlicher und schärfer geworden. Es ist wie in der Bibel, als die damalige Bevölkerung von Sodom und Gomorrha von Außerirdischen über Lot gewarnt wurde, aber dennoch spottete. ASHTAR SHERAN erscheint uns wie ein MESSIAS, also wie ein LICHTBRINGER und ERLÖSER.

Wir stellen uns die Frage, ob ein MESSIAS unbedingt in unserer irdischen Gestalt erscheinen muß? Unsere Antwort darauf lautet: Ein MESSIAS kann sein wie er will; denn die Hauptsache besteht in seiner:    

Alle diese Eigenschaften finden wir bei diesem Weltenlehrer ASHTAR SHERAN, dessen eigenartiger Name schon fast zur Legende geworden ist.

Lassen wir Ihn zu Worte kommen.
 
 
 
 

Irrationalismus

FRIEDE SEI MIT EUCH!

FRIEDE SEI ÜBER ALLE GRENZEN!

Wieder habe ich eine wichtige Botschaft für Euch vorbereitet. Aber bevor ich damit beginne, möchte ich auf etwas aufmerksam machen: Die Botschaft ist so ungeheuer wichtig, daß jedes Wort von größter Bedeutung ist. Ich muß mich daher für die Art der Sprache entschließen. Wie soll ich zu Euch sprechen?

Ich habe mich zu entschließen.

Wenn ich die STIMME GOTTES hätte, würde ich ein Donnerwetter loslassen. Daher werde ich mich zu einer sehr einfachen Ausdrucksweise herablassen, weil ich glaube, daß es notwendig ist, so zu reden, wie ich von der Mehrheit dieser Menschheit am besten verstanden werde. Es gibt Ausdrücke, die nicht fein sind, die aber ihrer Begriffe wegen durch kein anderes Wort ersetzt werden können.

Zunächst befasse ich mich mit dem Irrationalismus, weil auf dieser Terra Dinge passieren, die mit keinem menschlichen Verstand, noch mit keiner Vernunft zu begreifen sind.  
 
 
 

Wir haben diese Menschheit geachtet und als entwicklungsfähig angesehen. Heute stehen wir vor der Tatsache, daß wir uns selbst nicht mehr begreifen, weil wir ein Interesse für Euch zeigen, das Ihr nicht verdient. Was wir tun, nämlich eine HEILIGE MISSION zu erfüllen, tun wir daher hauptsächlich für GOTT.

Der technische Fortschritt auf dieser Terra ist unverkennbar. Auch auf den wissenschaftlichen Gebieten wurde viel erreicht. In den letzten 100 Jahren hat eine ungeheure Veränderung stattgefunden, Ihr wißt es selbst und seid stolz darauf. Das alles erkennen wir mit Respekt an, aber dennoch ist die Gesamtsituation unbeschreiblich negativ.

Bisher hat diese Menschheit nicht begriffen, warum sie eigentlich auf diesem Planeten lebt. Jeder Mensch lebt auf diesem Stern nicht nur vom Tage seiner Geburt bis zur Stunde seines Todes, sondern seit Bestehen dieser Menschheit in ständiger Rückkehr. Wenn der Mensch dabei seine Erinnerung einbüßt und nur intuitive Ahnungen hat, so hat auch das seinen guten Grund. Ihr lebt auf einem Stern, der seit Beginn seiner Entwicklung als ein Läuterungsplanet auserwählt worden ist. Dieser Stern Erde hat alle Voraussetzungen für diese Läuterung gehabt.

Ihr hättet sie gut nutzen können!

Aber der Erdenmensch ist doch unvernünftiger, als man an seinen technischen Errungenschaften und an seinem Ehrgeiz ablesen kann. Diese entsetzliche Ignoranz gegenüber allen esoterischen Erkenntnissen ist nicht zu begreifen, sie ist irrational.

Die regierenden Kreise sind der Meinung, daß es nicht darauf ankommt, ob der Bürger richtig entscheiden kann, was auf der Terra geschieht. Es genügt, wenn der Bürger seine Zustimmung zu den Maßnahmen seiner Partei oder Regierung gibt. Das ist ein unmöglicher Zustand, den es bei uns nicht gibt.

Es gibt keine Regierung auf diesem Stern, die darauf eine Antwort geben könnte, weil sie es nicht weiß. Alle Regierungen sind der Meinung, daß sie zwar für den Fortschritt dieser Welt verantwortlich sind, aber daß diese Verantwortung mit dem Tode eines jeden Menschen erlischt. Wer tot ist, scheidet aus jeder Verantwortung aus.  
 

D a s   i s t   d e r   I r r t u m ,   d e r   E u c h   z u m   V e r h ä n g n i s   w i r d !
   

Denn durch ständige "Übung" kann der Mensch seinen Verstand schädigen. Auf diese Weise geht die Erdenmenschheit geistig zurück.

Natürlich hat der allgemeine Fortschritt auf allen Gebieten des täglichen Lebens auch die Urteilskraft und das Denkvermögen der Menschen gestärkt. Falsche religiöse oder traditionelle Vorstellungen werden heute schon als falsch empfunden. Vor 5.000 Jahren hätten wir Euch nicht mit der WAHRHEIT beeindrucken können, auch nicht vor 100 Jahren.

Wenn es keinen GOTT geben würde, der das Universum regiert, so müßte ein solcher GOTT für Euch erfunden werden, sonst würdet Ihr der Vernichtung anheim fallen.

Ihr könnt heute noch nicht übersehen, was es für Euch heißt, daß wir uns um Euch kümmern!

Wer unsere Botschaften für Phantasie hält, der hat über die WAHRHEIT noch nicht nachgedacht. Sie ist ihm ziemlich gleichgültig. Wozu braucht Ihr göttliche GESETZE, wenn sie für menschliche Vorschriften gehalten werden?

Aber GOTTES GESETZE sind nicht nur für diese Erde maßgebend!

Es ist unfaßbar, mit welchem Unsinn die Theologie Schaden angerichtet hat, der von Euch nicht zu übersehen ist. Gewisse Vorstellungen von dem SCHÖPFERGEIST sind Beispiele einer vollendeten Blasphemie. Die Auslegung unverständlicher Phänomene und Begebenheiten, die in der Bibel aufgezeichnet sind, können als eine Zumutung an die Vernunft des Menschen angesehen werden. Sie sind irrational!

Der Start zu einer Verbesserung dieser Welt ist bereits gegeben. Mit dem betreten des Mondes sind alle Voraussetzungen für ein besseres Verständnis abstrakter Begriffe geschaffen. Wir können heute anders mit Euch reden, als es vor Jahrhunderten oder Jahrtausenden der Fall war.

Auch wenn es Erdenmenschen gibt, die sich von den Religionen völlig distanzieren, so sind sie doch durch die Verhaltensweise ihrer Mitmenschen in diesen Wahn mit einbezogen. Jeder Mensch bedarf einer positiven Führung und Belehrung. Jeder Mensch braucht ein Vorbild. Aber atheistische Tendenzen bringen Euch stufenweise in den Abgrund, d. h. in eine Situation, die kein Mensch zu Lebzeiten richtig übersehen kann. Wiederholt habe ich darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig eine höhere ERKENNTNIS ist. Selbst wenn GOTT irrational ist, so hat das nicht zu bedeuten, daß ER nicht existiert. Man kann nicht einfach etwas abstreiten, weil es mit menschlichem Verstand nicht zu begreifen ist. Aber dieser Unsinn wird von Euch praktiziert. Eure Wissenschaftler haben bereits mit dem Unsichtbaren zu tun. Trotz aller Warnungen lebt diese Menschheit durch eigenes Verschulden auf einem blutigen Planeten. Kein einziger Erdenmensch kann behaupten, daß ihn das nichts anginge, oder daß er daran unschuldig sei. Man weiß leider nicht, was man in früheren Leben auf dieser Terra bereits verschuldet hat. Selbst jener, der begeistert "Hurra" schreit, macht sich mitschuldig am Mord.

Seit Jahrtausenden bemühen wir uns um diese Menschheit, die auf diesem auserwählten Läuterungsplaneten lebt.

Seit Jahrtausenden begegnen wir einer Widerspenstigkeit, die nicht zu begreifen ist.

Das logische Denken darf sich nicht allein auf die Technik oder auf spezielle Wissensgebiete konzentrieren, in dem man das wichtigste Interessengebiet ausläßt.

Der allgemeine Entwicklungsstand der Erdenmenschheit ist nicht zu begreifen, weil diese Menschheit einerseits sehr intelligent ist, aber andererseits diese Intelligenz in abscheulicher Weise anwendet, um sich gegenseitig das Leben zu erschweren und sich umzubringen. Dieser Zustand wird von vielen intuitiv empfunden und mißbilligt. Es liegt aber daran, daß Euch der GOTTESBEGRIFF falsch gelehrt und erklärt worden ist. GOTT ist nicht dazu da, um jedem Sünder die Hosen stramm zu ziehen! Ich gebe zu, daß die Kirchen sich vielfach bemühen, in dieser Welt Gutes zu tun. Aber ich weiß, daß diese Kirchen ihren eigenen Fortschritt verhindern, weil sie am Irrtum mit einem geradezu feierlichen Kadavergehorsam festhalten. Wir SANTINER haben die MISSION, Euch in dieser Hinsicht aufzuklären. Das ist nichts neues, sondern greift schon Jahrtausende zurück. Leider war diese Menschheit und damit seid Ihr gemeint, in dieser Hinsicht unbelehrbar. Kein Wunder, daß wir einen langen Zwischenraum eingelegt haben, damit sich diese Menschheit selbst besinnt. Selbst unsere Mahnungen in der Gegend von Fatima sind unbeachtet geblieben. Wiederum hat die Kirche diese Mahnungen falsch interpretiert und den Rest dieser Mahnungen verheimlicht. Heute haben wir bessere Medien zur Verfügung, so daß wir ausführlicher berichten können. Die Menschheit trägt in sich ein Gefühl nach WAHRHEIT, das nicht befriedigt werden kann, weil die objektive WAHRHEIT aus niederen Beweggründen verhindert wird. - Das ist das Unglück dieser Erde! Die Regierungen dieser Völker erklären sich für diese WAHRHEIT als nicht zuständig. Außerdem sind die Vertreter dieser Regierungen mit falschen Philosophien und Theorien ausgestattet, die es ihnen nicht ermöglichen, sich für religiöse WAHRHEITEN zu interessieren. Der atheistische Wahnsinn und Hochmut überträgt sich zwangsläufig auf die Völker. Alles in allem ein Zustand, der dem Widersacher GOTTES die höchsten Trümpfe in die Hand gibt. Der Teufel wird zwar erwähnt, aber man glaubt nicht an seine Existenz. Später, nach dem ableben, steht der Mensch dieser Existenz genau gegenüber - und verzweifelt!

Diese Menschheit auf dieser Terra ist ein universelles Problem, das wir zu lösen versuchen. Wir können nicht tatenlos zusehen, wie sich eine universelle Tragödie vollzieht. Wir setzen daher die Waffen des Geistes und der Vernunft ein, um Euch zu helfen.

Traktate gibt es genug. Wer diese Traktate liest, fühlt, daß es sich zumeist um ein leeres Geschwafel handelt.

Es ist ein unglaubliches Verbrechen an der WAHRHEIT, daß man die Reinkarnationslehren verdammt hat. Ohne Reinkarnation ist überhaupt kein sinnvoller Fortschritt möglich. Ein Glaube ohne dieses GESETZ ist überhaupt kein Glaube, denn er läßt die Frage unbeantwortet, warum der Mensch überhaupt lebt und Anstrengungen macht, wenn er doch in verhältnismäßig kurzer Zeit sterben muß? -

Die Wissenschaft hat etwas gegen den Begriff GOTT, weil die Kirchen diesen Begriff vermenschlicht haben. Aber die Wissenschaft hat sich bisher nicht bemüht, diesen falschen Begriff zu berichtigen. GOTT ist mit dem Menschen nicht zu vergleichen. ER ist irrational, aber doch existent!

Diesen einfachen Lehrsatz will diese Menschheit nicht begreifen.

Wie ist das möglich?  
 

Ich bin überzeugt, daß sich vieles zum Guten wenden würde, wenn dieser einfache Lehrsatz mit Nachdruck gelehrt werden würde. Die Universitäten würden bei ihren Studenten auf ein besseres Verständnis stoßen. Die Studenten sind nicht so dumm, daß sie die göttliche VERNUNFT in der Natur nicht begreifen würden. Aber jede VERNUNFT, ganz gleich welcher Art, setzt ein Bewußtsein voraus. Ohne ein solches Bewußtsein gibt es keine Vernunft! Man versuche, das Gegenteil zu beweisen. Es ist unmöglich.

Auch der Mensch hat sein Bewußtsein; es ist die höchste SCHÖPFUNG im ganzen Universum. Ohne Bewußtsein gibt es nichts mehr, das noch wahrgenommen werden kann. Natürlich ist das Bewußtsein des Menschen nur ein kleiner FUNKE im Vergleich zum FEUER der SONNE GOTTES.

Das ist die wahre KIRCHENLEHRE!    
 
 

Wo gibt es eine Religion bei Euch, die sich nur annähernd um diese Dinge Gedanken gemacht hat? Statt dessen wird herumgeschwafelt und vermutet, so daß ein Desinteresse an der Sache entsteht, das von der Politik begrüßt wird.

So darf es nicht weitergehen!

Weg von den überholten, primitiven Vorstellungen vom göttlichen HIMMEL und der damit verbundenen Religion!
 
 

W i r k l i c h e   R E L I G I O N   i s t   e t w a s   G R O S S A R T I G E S !
 
 

Aber was man hier auf dieser Erde sieht, ist eine Verzerrung und Verunglimpfung, die uns schwer kränkt.  
 
 

Ich freue mich aber darüber, daß meine Botschaften, die ich medial übermittle, doch Beachtung gefunden haben, obwohl man mich nicht sieht. Das hat seinen guten Grund! Ich bedanke mich für die Übersetzungen und Verbreitungen dieser Kommunikationen. Ich hoffe, daß wenigstens ein kleiner Teil dieser Botschaften bis zu den Führungsschichten vordringt, welche die eigentliche Verantwortung für diese Menschheit haben. Diesen Führungsschichten fehlt die Belehrung, die sie auf keiner Universität und in keiner Kirche erhalten können.

Wir nehmen tiefen Einblick in die Entwicklung dieser Terra, die uns überaus interessiert, weil sie so voller Gegensätze ist.

Wenn ich Euch tadele, so geschieht das nicht aus Verachtung oder Feindschaft, sondern aus brüderlicher Verbundenheit und LIEBE.
 
 

W e r   E u c h   n u r   l o b t ,   k a n n   n i c h t   E u e r   w a h r e r   F r e u n d   s e i n !
 
 

Wir sagen Euch die WAHRHEIT, auch wenn sie Euch kränkt, weil wir es wirklich gut mit Euch meinen.

Ich bin der autorisierte Sprecher einer ganzen Menschheit, die Anteil an Eurer Entwicklung nimmt.
   

Die Überheblichkeit der Religionsführer steht der Überheblichkeit der Wissenschaftler nicht nach. Wir können nicht begreifen, daß die Lebensfakten der menschlichen Seele bei Euch überhaupt keine Rolle spielen. Man ignoriert sie, investiert überhaupt kein Geld in diese Forschung und streitet die Erkenntnisse, die aus privater Initiative gewonnen wurden, einfach ab. Man belügt die Völker und führt sie geistig in den Abgrund, den sie leider nicht sehen.

Alles, was jenseits der Materie liegt, ist uninteressant, weil Ihr nicht willens seid, Euch damit zu befassen.

Die Bezeichnung "irrational" bedeutet zwar, daß es Mühe macht, etwas zu begreifen, aber nicht, daß es unmöglich ist oder nicht existiert! - Diese Bezeichnung ist irreführend und darf in Eurem Sprachschatz keinen Platz haben.

Schon vor Jahrtausenden haben die Menschen das eigentliche Denken den Priestern überlassen, ob sie damit fertig wurden oder nicht. Ihr Unsinn wurde akzeptiert oder mit Strafen durchgesetzt.

Noch heute zeigen sich die Folgen einer derartigen Vergewaltigung des Geistes!