Psychowissenschaftliche Grenzgebiete
 
Thema: Heißes Eisen (3)


       

Optima Fide (-3-)

Das Schlimme ist, daß die allgemeine Menschheit ein beispielloses vertrauen zur Wissenschaft hat. Diese Menschheit beurteilt alles nach dem Stande der Wissenschaft. Es genügt, wenn ein Universitätsprofessor seine persönliche Meinung äußert. Die Bevölkerung urteilt darüber in bestem Glauben.

Auf diese Weise ist es immer möglich, das Volk hinter das Licht zu führen!    

Wer aber   b e a u f s i c h t i g t   die Wissenschaft?

Sie steht auf der obersten Stufe. Und weil es keine Institution gibt, die darüber steht, so befindet sie sich auf der Stufe einer Selbstherrlichkeit, die von keinem angegriffen werden kann. Das ermöglicht einem großen Irrtum, sich als "objektive Wahrheit" und "Erkenntnis" durchzusetzen. Das ist kein Einzelfall, sondern es gibt ganze Serien derartiger Irrtümer, die akzeptiert werden. Ihre Erzeuger werden verherrlicht, geehrt und den späteren Generationen als Vorbilder serviert.

Das Volk dieser Erde - ich sage nicht Völker, weil es für uns   n u r   e i n   V o l k   auf dieser Terra gibt - ist nicht so geschult, um an den Ergebnissen und Behauptungen der Wissenschaft Kritik zu üben. Optima Fide, sie nehmen alles in einem guten Glauben hin. "Es wird schon wahr sein... "
   

Auf diese Weise sind jeder Zeit Kriege möglich!  
 
 
 

Schon unsere Vorfahren zu biblischen Zeiten haben gewußt, was der Erdenmenschheit zum Fortschritt fehlt:

Ein Fortschritt kann nicht allein aus wirtschaftlichen und technischen Errungenschaften erklärt werden. Fortschritt ist allein das geistige Niveau, das von einer Menschheit erreicht wurde.

Euer geistiges Niveau ist erschreckend!

Aus diesem Grund haben unsere Vorfahren erkannt, daß Euch eine WAHRE RELIGION fehlt. Man hat Euch, bzw. Eure Vorfahren, die Ihr zum größten Teil selbst dargestellt habt, belehrt. Aber diese Belehrungen wurden mißachtet, nicht geglaubt, nicht verstanden. Es besteht eine geringe Hoffnung, daß unsere Belehrungen nach etwa 4.000 Jahren besser verstanden werden.

Solange es kriegerische Auseinandersetzungen gibt, solange noch Bomben und Kanonen bereit stehen, solange man sich um Grenzen und Güter streitet, solange ein Staat oder Land einem anderen Land seinen Willen aufzwingen will, ist das Niveau auf der niedrigsten Stufe! Niveau ist nicht Reichtum oder Macht, am allerwenigsten Gewalt! Das Schlimme ist, daß überhaupt kein Versuch gemacht wird, ein menschliches NIVEAU anzustreben! Es gibt einige Menschen, die sich einbilden, wir wären dazu da, dieses NIVEAU durch Gewalt zu erzwingen. Das ist negatives Denken! - Bei unserem ENTWICKLUNGSSTAND können wir nur positive Mittel anwenden. Zunächst bedienen wir uns der Aufklärung, d. h. einer Anleitung zur Reformation Eurer geistigen Einstellung.  

Sie wissen, daß wir sie überwachen!
   

Aber weil wir sie nicht angreifen, so glauben sie, ihr Spiel ungehindert fortsetzen zu können.  
 

Wir haben sehr viel Geduld, aber könnte es nicht sein, daß auch diese Geduld einmal ein Ende hat?
 
   

Eure Mondexpeditionen sind bewundernswert, zumal sie mit Mitteln durchgeführt werden, die derartige Expeditionen ins All sehr erschweren. Jedenfalls, wir haben es leichter.

Selbstverständlich müssen wir einen gewissen Abstand halten, um Eure Astronauten nicht zu gefährden. Zu gerne wären wir ihnen auf dem Trabanten begegnet. Aber das war undurchführbar, weil unsere Raumschiffe von einer sehr abweichenden Konstruktion sind. Ich habe überhaupt den Eindruck, daß unsere Raumschiffe von Euch nicht ernst genug genommen werden. Jedenfalls versuchen die maßgebenden Leute, ein solches Ernstnehmen zu verhindern.

Bisher haben wir noch nicht gedroht.

Wozu sollten wir das tun?

Vielleicht würdet Ihr nur darüber lachen, weil Ihr es nicht für möglich halten würdet, was wir mit unseren Flugobjekten anstellen könnten. Aber ich erinnere Euch an das Buch Mose, denn darin heißt es: "Wer in die Nähe der Wolke kommt, der ist des Todes!" Diese Wolke ist jedoch eines unserer Raumschiffe gewesen.

Sie sind heute   b e s s e r !
 
 

Die wesentlichen Stufen der menschlichen Entwicklung sind eigentlich sehr leicht zu begreifen. Ich will sie aufzählen:  

Die Ähnlichkeit mit einem Affen ist genau so zufällig, wie die Ähnlichkeit mit einem Rindvieh, das die gleichen Geschlechtsorgane besitzt und dessen Zeugung genau so verläuft. Hier haben wir schon ein markantes Beispiel vom optima fide: Was ein Wissenschaftler in seiner Unwissenheit vermutet, wird zur wissenschaftlichen Erkenntnis erhoben.  

Diese Darstellung, die der WAHRHEIT entspricht, wird von Euch als "Heißes Eisen" bezeichnet. Seit Jahrtausenden besteht dieses Heiße Eisen und deshalb ist es an der Zeit, dieses Eisen zu entschärfen, bzw. so abzukühlen, daß es von jedermann angefaßt werden kann.

Wenn das viele Beten erhört wird, so kann der Mensch die GNADE GOTTES erfahren. Er wird zur Reinkarnation bestimmt und kehrt mit seinem Karma - wie ihr es nennt - zur Terra zurück.

Dieser Prozeß kann sich endlos wiederholen!
   

Doch was geschieht mit einem fortgeschrittenen Menschen?  

So einfach ist die Belehrung!
   

So ungeheuer schwer fällt es Euch, daran zu glauben.
   

Zu oft hat man Euch von Kindesbeinen an belogen und getäuscht.
 
 

Einige werden die Frage stellen, woher wir das so genau wissen?

Dazu kann ich sagen:

Die geistigen DIMENSIONEN sind Euch keinesfalls verschlossen; sie werden nur ignoriert oder diskriminiert. Alle Naturvölker der Terra haben sich mit dieser geistigen Ebene auseinandergesetzt. Sie wissen um die Existenz! Wie sie sich dazu verhalten, ist ein anderes Kapitel. Jedenfalls beruhen ihre Erkenntnisse auf Praxis und Erfahrung.

Wir haben in endlosen Beobachtungen und Studien den Entwicklungsstand dieser Menschheit ermittelt. Die physikalische Entwicklung ist der geistigen ENTWICKLUNG weit überlegen. Das betrifft nicht nur die Masse der Erdenmenschheit oder die minderbemittelte arbeitende Bevölkerung. Auch die höchsten Spitzen der Intelligenz machen davon keine Ausnahme, denn bei ihnen handelt es sich größtenteils um eine einseitige Entwicklung.

Ein äußerer Glanz, doch der Inhalt ist belanglos und hohl!

Aufgrund des äußeren Glanzes entsteht nur das falsche Bild enormer Intelligenz, während es von dieser noch weit entfernt ist.

Zur Intelligenz gehört die Fähigkeit logischer Folgerung phänomenaler Vorgänge, die aber gerade von der Wissenschaft als Rätsel hingestellt werden.

Alles, was die Logik nicht erfassen kann, was das Denkvermögen des Menschen nicht begreifen kann, bleibt rätselhaft.

 

Supernaturalismus (-4-)

Auf diesem Stern besteht geradezu eine Angst vor dem Übersinnlichen. Das geht soweit, daß sogar die Wissenschaft davon keine Ausnahme macht. Die Wissenschaftler geben sich alle Mühe, an keine Magie zu glauben. Wenn sie wüßten, welche wichtige Rolle die Magie in der Natur spielt, müßten sie sich schämen.

Das aber will die Wissenschaft keinesfalls.

Darum zieht man eine unsichtbare Barriere um die empirische Naturwissenschaft, die alles abschirmen soll, was unter Umständen mit GOTT oder unsichtbaren GEISTWESEN zu tun hat. Aus diesem Grunde weist man uns und unsere BOTSCHAFTEN zurück. Unsere Raumschiffe erscheinen ihnen zu magisch, zu übersinnlich und daher zu unreal.

Da das Denken jener Leute von ihrer Studienzeit auf den Akademien und Universitäten beeinflußt, wenn nicht sogar bestimmt ist, sind sie nicht fähig, sich von gewissen Lehrsätzen und Vorurteilen freizumachen.

Die Aufhebung der Schwerkraft ist überhaupt nur mit Hilfe der Magie möglich. Ebenso verhält es sich mit der schwierigen Umpolung auf Antimaterie. Selbst der Mensch ist ein wahres Wunderwerk der Magie. Was seine Gedanken alles können, ist Euch kaum bekannt. Die Verneinung dieser NATURWISSENSCHAFT ist ein Festhalten an alten Vorsätzen und Richtlinien.

Dieser alte verstaubte Geist innerhalb der akademischen Kreise muß aufgesprengt werden!

Ungeheuer wichtige ERKENNTNISSE warten auf den Einzug in die Hörsäle der Universitäten. Wenn man etwa glaubt, daß man bereits das Wichtigste erforscht hat, so kann ich nur sagen: Ihr seid gerade am Anfang.
   

Man kann den SCHÖPFER nicht einfach ignorieren!
   

Man darf den Teufel nicht ignorieren!  
 

Beide GEISTESMÄCHTE stehen sich gegenüber.

Beide kämpfen um die Herrschaft auf der Erde.

Der Feind steht mitten unter Euch und seine MACHT ist gewaltig, so gewaltig, daß selbst GOTT, der SCHÖPFER, alles daran setzen muß, mit ihm fertig zu werden.  
 

Wie ohnmächtig seid Ihr dagegen!
 

Nur GOTTES gnadenreiche ORGANISATION kann es Euch ermöglichen, ein Leben von vorn zu beginnen und es wird niemals leichter, sondern immer schwerer sein.

Ihr solltet weniger präsumieren (-5-), denn wenn Euch die Grunderkenntnisse der SCHÖPFUNG nicht bekannt sind, so kommt ihr immer wieder zu Fehlschlüssen, die Euch immer weiter in die gefährliche Sackgasse treiben. (-6-)
 
 

Es kann passieren, daß wenn man jemand retten will, das Gegenteil eintritt.

Daher sind wir äußerst vorsichtig.

Unsere Zurückhaltung ist nicht ganz nach Eurem Geschmack.

Ihr seid kriegerisch und rachsüchtig.

Aber wir sind es nicht!

Es wäre zu schön für Eure Führer, wenn sie uns überlisten könnten.

Das hat man allzuoft versucht, aber es wird nie gelingen.

 

Eure Sprache ist sehr unzulänglich, ganz gleich, welche Weltsprache wir auch benutzen.

Es fehlen gerade die Begriffe, auf die es ankommt, um das GÖTTLICHE verständlich zu machen.

Ich habe hin und her überlegt, welche Worte ich gebrauchen soll.

Es ist unmöglich!

Die enorm weit verbreiteten und tief verwurzelten Glaubensvorstellungen von GOTT oder CHRISTUS, sowie MOHAMMED und BUDDHA, stehen der WAHRHEIT und somit meinen Ausführungen im Wege. Die Unfähigkeit der Vorstellungskraft in dieser Beziehung ruft nur ein Kopfschütteln hervor.

Wer stirbt, der macht geradezu eine Fahrt ins Blaue.

Was ist das für ein Zustand, wenn man sein Ziel nicht kennt?

Diese Reise ins Blaue verdankt Ihr Euren Religionen, die Euch keine Auskunft über Euren tatsächlichen Aufenthalt geben können. Aber die Fahrt geht nicht immer ins Blaue, sondern meistens in die Dunkelheit. Das heißt nicht, daß in dieser Dunkelheit das Bewußtsein ausgelöscht ist. Im Gegenteil - es ist superlativ wach und tätig.

Die materielle Welt, in der Ihr lebt, ist nur ein kleiner Teil des wirklichen DASEINS. Nur etwa ein Achtel ragt wie ein Eisberg aus dem gewaltigen Ozean der Schöpfung hervor. Fast sämtliche lebenswichtigen Richtlinien für das menschliche Leben stehen unter ganz falschen Gesichtspunkten; denn die angeblich gescheitesten Menschen dieser Erde, welche diese Richtlinien schaffen oder dulden, sind der festen Überzeugung, daß mit dem Tode des Menschen und der damit verbundenen Zerstörung des Hirns jedes Bewußtsein aufhört. Diese Überzeugung gipfelt in dem Unsinn, der durch nichts bewiesen ist, nämlich in der Annahme, daß das Bewußtsein an die Materie gebunden ist. Daß ein Bewußtsein ohne Materie existieren kann, hält man für unmöglich. Demgegenüber gibt es Hunderte von Millionen Beweise für die immaterielle Existenz des menschlichen Bewußtseins, die alle als Halluzination, Einbildung, Krankheit, Hysterie, Selbsttäuschung oder Aberglaube hingestellt werden.

Ein derartiger Unfug versetzt uns in einen Schockzustand, der nicht so leicht zu überwinden ist. Das ist nicht nur Dummheit, sondern gezielte Böswilligkeit und beispiellose Abgebrühtheit gegenüber göttlichen PHÄNOMENEN, die eigens dazu da sind, Euch von größeren AUFGABEN und WELTENzu überzeugen.