Das Leben im Geistigen Reich

- 33Frage: Unterliegt man im Geistigen Reich einem gewissen Alterungsprozeß, der sich vielleicht über gewaltige Zeiträume erstreckt? EUPHENIUS: Eine Seele "altert" nur im Sinne einer geistigen Reife . Es gibt junge Seelen, alte Seelen und weise Seelen. Das ist das "Alter", womit sich die Seelen nach außen hin erkennbar zeigen, nämlich durch das, was sie in ihrer Entwicklung durchlaufen haben. Dies beinhaltet, daß sie über hohe Fähigkeiten verfügen und einen hohen Wissensstand besitzen, um andere Seelen belehren zu können und um ihnen den Weg zu weisen, in die göttlichen Ebenen. Frage: Ist dir eine persönliche Zusammenkunft mit JESUS CHRISTUS möglich? EUPHENIUS: Uns ist es über dieGedankenkraft und über die Lichtbeschaffenheitmöglich, mit CHRISTUS gedanklich in Kontakt zu treten. Wir haben bislang nicht diese Fähigkeit, Sein Licht auszuhalten , weil wir in unserer Entwicklung noch nicht so weit sind, um diesem starken Licht standzuhalten. Das heißt, unsere Schwingung ist noch nicht so weit erhöht, um mit diesem hohenMEISTERdirekt in Kontakt zu kommen. Wir arbeiten über die gedanklichen Energieschienen und über das, was wir über höhere Wesenheiten als Hinweise und Botschaften erhalten. Frage: Wie verehrt ihr im Geistigen Reich den SCHÖPFER? EUPHENIUS: Wir verehren Ihn, indem wir unsere gesamte göttliche LIEBE und unsere Energie zu diesem HÖCHSTGESTELLTEN senden , um eine Vernetzung herzustellen, d. h. wir sind über verschiedeneWesenheitenmiteinander energetisch verkoppelt, um die göttliche Kraft und die göttliche LIEBE weitergeben zu können und somit haben wir eine starke Verbindung zu diesem HÖCHSTEN aller Wesen. Frage: Gibt es religiöse Meinungsverschiedenheiten wie auf Erden? EUPHENIUS: Auf den niedrigen Ebenen des Geistigen Reiches ist dies durchaus möglich , weil dort das Materielle und damit eine gewisse Grobstofflichkeit noch vorherrschen. Bedenkt, daß die unteren Ebenen mit vielen negativen Energien besetzt sind, wo all das, was Haß und Zerstörung beinhaltet, noch eine große Wertigkeit besitzt. Bedenkt, daß auch die dunklen Ebenen ihre eigene Energiequelle besitzen und durchaus in der Lage sind, energetisch voranzuschreiten. Frage: Gibt es im Geistigen Reich so etwas wie organisierte Religion? EUPHENIUS: Das, was ihr hier auf Erden unter "Religion" versteht, existiert bei uns im Geistigen Reich nicht . Für jede Seele existiert der SCHÖPFER und der innere göttliche Funken , der in jedem vorhanden ist, nämlich die Verbindung zueinander und untereinander zu den höheren Sphären und zu den Wesenheiten, die jeden umgeben. Man ist miteinander verbunden und man weiß, wo die URQUELLE und die URKRAFT liegen. Frage: Kann man im Geistigen Reich in seiner Entwicklung voranschreiten, ohne daß dazu eine materielle Inkarnation nötig ist? EUPHENIUS: Ein Voranschreiten im Geistigen Reich ist durchaus vorstellbar, wenn eine Seele sich entscheidet, die nächste Aufgabe so zu bewältigen, d. h. daß sie: Schulungen durchläuft, daß sie sich als Schutzpatron zur Verfügung stellt, um Seelen auf Erden zu begleiten, daß sie versucht, Seelen auf Erden zu bewegen, sich den höheren lichtvollen Sphären zu zuwenden. Es gibt viele Möglichkeiten, worin eine Seele ihre Aufgabe sieht. Dieser Prozeß im Geistigen Reich ist nur viel langwieriger, viel zeitaufwendiger, obwohl die Zeit für uns keine Rolle spielt. Viele Seelen haben den Wunsch, sich auf Erden zu bewähren, weil die Erde die Quelle ist, wo jeder seinen Weg finden kann und wo jeder sich bewähren sollte. Eine Bewährung und das Durchschreiten von tiefen seelischen Tälern sind notwendig, um

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3