Das Leben im Geistigen Reich

- 38EUPHENIUS: So ist es. Die Grobstofflichkeit ist aufgrund von negativen Energien innerhalb dieses großen Elementes noch verhaftet. Ihr werdet noch erkennen, daß vieles, was hier auf Erden durch negative Manifestierung sich verhärtet hat, nur schwer wieder aufzulösen ist. Auch die vorhandenen grobstofflichen Elemente gleiten mit hinüber in Ebenen, die für solche Elemente vorgesehen sind. Für feinstoffliche Wesen ist es dagegen schwierig, sich diesen grobstofflichen Schwingungen anzugleichen, weil für Wesenheiten, die in feinstofflichen Ebenen sich beheimatet fühlen, es schwer ist, sich wieder an die Grobstofflichkeit zu gewöhnen. Frage: Was befindet sich außerhalb der Kugel? EUPHENIUS: Die Kugel ist nicht geschlossen, d. h. daß Wesenheiten durch die Schwingungsbegrenzungen hindurch auf verschiedene Planeten und auf verschiedene feinstofflichere Ebenen wechseln können. Bedenke, daß es noch andere Planeten und auch noch andere Arten von Wesen gibt, die ebenfalls existieren und ihre Evolutionsgeschichte durchschreiten. Diese Wesen leben auf anderen Ebenen als ihr und in anderen Verbindungen zu ihrem Ursprungsplaneten. Ein Spiegelbild dessen, was jedes Sonnensystem in sich verkapselt. Die Kugel des Geistigen Reiches wird von den Schöpfungsenergien der URQUELLE umschlossen, die nach innen wirken. Frage: Welche Art Musik gibt es bei euch? EUPHENIUS: Gerade auf der Ebene, die ihr das "Sommerland" nennt, existiert die Möglichkeit, sämtliche musischen Labseligkeiten aufzunehmen. Jede Seele hat für sich Möglichkeiten der Glückseligkeit, um Musik aufzunehmen. Es ist jedoch keine irdische Musik, so wie ihr sie kennt, sondern es sind Naturschwingungen, die diese Töne, diese Musik, erzeugen. Es ist so, als wenn ihr einem Wasserfall lauscht und darin eine Musik entdeckt. Es ist keine Musik, wie ihr sie auf eurem Heimatplaneten durch Instrumente erzeugt. Solche Art Klänge sind aus euch heraus geschaffen. Im Geistigen Reich sind musische Elemente göttliche Energien, d. h. reine Energien und diese erzeugen Töne und die Töne erzeugen Melodien. Frage: Wie verständigen sich Jenseitige untereinander? Gibt es eine Art von universeller Sprache? EUPHENIUS: Die Kommunikation fließt über die Gedankenkraft, d. h. über die gedanklichen Energieströme. Wir alle sind über die Herzensenergie miteinander verkoppelt und über den inneren göttlichen Funken . Jedes Lebewesen besitzt diese Ausstattung, d. h. jede Seele umgibt sich mit diesen Elementen. Dadurch benötigen wir keine "universelle Sprache", sondern kommunizieren über die reine göttliche Energie. Frage: Ist es das, was mit "Telepathie" bezeichnet wird? EUPHENIUS: Telepathie, Gedankenkraft, sind Energien, die ohne ein gesprochenes Wort reibungslos funktionieren, und zwar über die seelische Verbindung zu jeder anderen Seele im Geistigen Reich. Frage: Warum tut man sich auf Erden so schwer mit diesen telepathischen Möglichkeiten, die nach deinen Worten einen universellen Hintergrund besitzen müssen? EUPHENIUS: Ihr tragt dieses Erbgut, so will ich es einmal benennen, in euch. Es ist ein Bestandteil eures Seins und gehört zu eurer Ausstattung aus den göttlichen Bereichen. Aufgrund eurer Nichtsensibilisierung ist es schwer möglich, telepathisch zu arbeiten. Ihr benötigt einen sehr guten inneren Zugang zu euch selbst und eine gute Verbindung zum Geistigen Reich, d. h. daß ihr über das Geistige Reich wie über eine Netzverbindung, die Telepathie in euch entwickeln könnt. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, hier auf Erden telepathisch, mit dem Geistigen Reich in Verbindung zu treten - nur ist es euch nicht bewußt. Ihr habt nicht die Ruhe und die Muße in euch zu gehen, um diese Qualität auszuarbeiten und auszuwerten.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3