Psychische Erkrankungen

Medialer Arbeitskreis Herausgeber: R. Linnemann (Dipl.-Ing.) Internet : http://www.psychowissenschaften.de Email: RoLi@psygrenz.de Alle Antworten auf die Fragen der Gruppe wurden aus den SPHÄREN DES LICHTES durch das positive geistige Reich übermittelt. Im Protokoll auftretende Tonbandstimmen sind mit (TB: ...) gekennzeichnet. Der Arbeitskreis entstand aus einer Meditationsgruppe, die ihre mediale Tätigkeit am 25. Oktober 1995 aufnahm. Die Sitzungen beginnen mit einer Meditation und passender Hintergrundmusik. Zusammenstellung aus: Protokolle P138 – P144, Jahrgang 2000 Thema: Psychische Erkrankungen Fragesteller: Mitglieder der Arbeitsgruppe Art der Übermittlung: Inspiration und/oder Medialschrift Geistlehrer: EUPHENIUS, LUKAS. Einleitende Worte Gott zum Gruß und Friede über alle Grenzen! Wir begrüßen alle Anwesenden in der anderen Welt sehr herzlich. "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen", im Sinne dieser Christusworte soll unser Treffen stehen. In Seinem Namen wollen wir die Arbeit leisten, damit sie dem Gesamten dient. Nur Er vermag autorisierte Lehrer zu senden, damit wir die Wahrheit empfangen können. Wir bitten Christus , für alle Anwesenden den geistigen Schutz bereitzustellen, damit wir nicht zum Spielball des Widersachers Gottes werden. Wir wissen, daß wir den größten Beitrag dazu selbst leisten müssen. Unser Ziel ist es, durch geistige Belehrung zu wachsen, um die Wahrheit dort verbreiten zu können, wo sie auf fruchtbaren Boden fällt. Wir bitten um Führung, damit wir unserem Lebensauftrag auf Erden gerecht werden können. Aus eigener Kraft und ohne geistige Hilfe können wir dieses Ziel nicht erreichen. Wir danken allen Helfern in der anderen Welt , die uns dabei unterstützen. In diesem Sinne wünschen wir uns allen einen gesegneten und lehrreichen Abend. Worte von WHITE EAGLE: Das LICHT, das Du aus Deinem Herzen sendest, Deine reine und wahre LIEBE für GOTT und alle geisti- gen Dinge, baut eine ätherische Brücke zwischen dem irdischen und dem spirituellen Leben. Diejenigen, die Dich lieben, treten nahe an Dich heran, wenn Du sie mit Deinem Herzen suchst. Begrüßung und Beginn der Fragestellung. EUPHENIUS: Gott zum Gruß und Friede über alle Grenzen! Hier spricht EUPHENIUS. Auch wir begrüßen euch alle recht herzlich und hoffen, daß ihr all das, was an Durchgaben von unserer Seite kommt, für euch verwertet und verinnerlicht. Wir wünschen euch, daß ihr Menschen erkennt, daß ihr hier auf dieser Erde die Chance habt, das, was euch im Geisti- gen Reich erwartet, im Lichte und in erhöhter Schwingung zu erleben. Ihr prägt hier auf Erden eure Geschichte, die transparent zum Geistigen Reich übermittelt wird. Wir möchten euch mitteilen, daß ihr lernen müßt, durch äußere Faktoren nicht aus eurer eigenen inneren Mitte zu geraten. Ihr allein müßt die innere Stabilität und Festigkeit erlan- gen, um nicht seelisch so aus dem Gleichgewicht zu geraten, daß ihr euren Kontakt zu euch selbst und zu uns, als geistige Freunde , verliert. Wir wünschen uns einen Sitzungsverlauf, der nicht nur euren Weg ebnet, sondern auch unseren. Wir erhoffen uns von dieser Sitzung, daß sie euch Erkenntnis bringt, um euer Leben zu verändern, um neue Wege und Möglich- keiten zu finden. Wir sind eingehüllt in das Licht GOTTES, und wir sind umgeben von einer leuchtenden Schutzmauer , die es möglich macht, hier unsere Durchgaben in GOTTES Sinne zu vollziehen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3