UFO-Kontakt 1998

- 11 - Frage: Passiert nicht sowieso das, was passieren muß? Vielleicht wird die Telepathie automatisch funktionieren, wenn sie benötigt wird. TAI SHIIN: Du mußt als göttliches Wesen mit deiner Freiheit den Wunsch äußern! Wir haben nicht das recht, über deinen Körper und über deine Energiequellen zu bestimmen. Teilnehmer: Dann äußere ich hiermit diesen Wunsch offiziell! Alles, was der gemeinsamen Sache dienlich ist, deckt sich mit meinen Wünschen. Persönliche Vorteile interessieren mich nicht und wären auch nicht gut. (TB: Genau.) TAI SHIIN: Ich werde mich verstärkt an dich wenden. Frage: Weshalb wurde die Telepathie nicht als universelles Verständigungsmittel für alle Lebewesen, egal welcher Entwicklungsstufe, geschaffen? Viele Mißverständnisse würden dann erst gar nicht entstehen. TAI SHIIN: Das würde aber bedeuten, daß euer Wachstum in den verschiedenen Ebenen im Geist, und zwar im göttlichen Geist und euer Christusbewußtsein und eure eigene Ich-Identität nicht wachsen kann. Dieser telepathische Gedankenaustausch, und zwar die reinen Gedanken, kön- nen nur gesendet und empfangen werden, wenn das Christusbewußtsein gewachsen ist. Ich möchte mich im Namen der Flotte und im Namen meines Führers ASHTAR SHERAN herzlich dafür bedanken, daß ich hier eure Fragen beantworten durfte und daß es mir möglich war, hier zu Gast sein zu dürfen. Ich freue mich, euch hier mit einem Teil von uns Santinern heute besucht haben zu dürfen. Wir Santiner wünschen euch für eure Aufgabe, hier auf eurem Planeten, für die Zukunft viel Mut und viel Vertrauen in euch selber. Es gibt sicherlich noch viele Ergänzungen und Nachfragen und vieles, was zum Nachdenken anregt. Das ist das Ziel unseres Meldens hier. Wir wünschen euch für eure Arbeit weiterhin alles Gute. Ich bedanke mich im Namen aller und verabschiede mich im göttlichen Sinn. Schaut zum Himmel, wir werden da sein. Gott zum Gruß! TAI SHIIN Teilnehmer: Auch wir bedanken uns herzlich für deinen Besuch. Es war uns eine Freude mit dir zusam- menzuarbeiten. Bitte übermittle unseren Gruß auch an ASHTAR SHERAN. Danksagung und Verabschiedung. Zum Schließen der Chakren folgte eine kurze Abschlußmeditation. Worte von WHITE EAGLE Wenn du wegen persönlichen Schwierigkeiten oder erschreckender Ereignisse auf Erden verängstigt bist, überempfindlich reagierst oder dich überfordert fühlst, dann lege eine Pause ein und erinnere dich an das Wort: "Der HERR ist mein HIRTE, mir wird nichts mangeln."

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3