Das Jenseits - Nachtrag

- 36 - Fragen und Antworten Januar 1968 Frage : Sind die SPHÄREN ähnlich wie in den Bereichen unserer Welt? AREDOS: Sie sind in jeder Hinsicht den irdischen Bereichen ähnlich: • Es gibt wunderbare Landschaften, Blumen, Tiere und sogar Häuser und Gär- ten. Nur das MATERIAL ist anders. Es basiert auf einer anderen FREQUENZ. Stellt euch vor, ihr schaltet eine Fernsehsendung auf einen anderen Kanal. Aber das Bewußtsein des Menschen bleibt so , wie es auf Erden war . Wer gewisse Cha- rakterzüge besitzt, der behält sie zunächst auch noch im Jenseits. • Eine Materie, wie ihr sie kennt, gibt es bei uns nicht. Unsere MATERIE wird durch unseren Willen gesteuert. Unsere Phantasie kann Gärten und Häuser entstehen lassen. Ich weiß, daß ihr euch das sehr schwer vorstellen könnt. Darum sind wir auch nicht so gerne dazu bereit, euch darüber zu berichten. Wir könnten für große Lügner gehalten werden. Es ist schon so unendlich schwer, euch von dieser ZWEITEN EXISTENZ zu überzeugen. Doch die Möglichkeiten der Gestaltung sind bei uns größer. (Anmerkung: Wenn man Kraft seiner Gedanken im Geistigen Reich entstehen lassen kann was man will, dann muß man zunächst in der Materie lernen, mit seiner Gedankenkraft umzugehen .) Frage : Wird es einmal möglich sein, daß man das Geistige Reich fotografieren kann? ELIAS : Das ist sehr gut möglich . Wahrscheinlich wird man eine empfindliche Fotoschichte er- finden und entwickeln, welche Reflexe aufnehmen kann, die das menschliche Auge nicht wahrnimmt. Mai 1968 Frage : Wir wissen von euch, daß jede positiv eingestellte Seele auch im Jenseits im Dienst an der Menschheit mitwirken muß. Wie werden diese Aufgaben verteilt? ELIAS : Jeder bekommt seine Aufgabe zugeteilt. Ein jeder bei uns wird einmal selbst die Aufga- be bestimmen können ; und später einmal - je nachdem ob er das Recht dazu hat - auch anderen eine Aufgabe zuweisen. Es ist also alles bestens organisiert im sogenannten Jen- seits. Ich sage "sogenanntes Jenseits" , weil euer Diesseits für uns ein Jenseits ist. Ihr sagt zum Beispiel "jene Menschen drüben" und meint jene, die im Osten leben. Aber diese Menschen im Osten sagen auch "jene von drüben" und meinen euch . Ihr seht also, daß Diesseits und Jenseits relativ sind. Einwand : Es gibt aber einen Unterschied, nämlich den, das ihr uns sehen könnt, während wir das nicht können. ELIAS : Ja, das stimmt, das ist gewiß ein Unterschied. Aber dieser Unterschied ist durch die Entwicklung der Erdenmenschheit entstanden. • Die Erdenmenschheit hat durch wachsenden Materialismus den Kontakt zu uns verloren. Bei primitiven Völkern gibt es noch Kontakte von euch aus zum Jen- seits, aber leider wird dieses Verhalten als primitiver Aberglaube gewertet.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3