Das Jenseits - Nachtrag

- 47 - Fragen an den Leiter des Medialen Friedenskreises Berlin Fragen an den Leiter des Arbeitskreises, Herrn H. V. Speer Frage : Durch welches Phänomen sind Sie vom Weiterleben nach dem Tode überzeugt worden? Speer : Hauptsächlich durch das eigene Hellhören . Mein INNERES OHR war so medial, daß ich mich durch Telepathie mit den im Jenseits lebenden Geistwesen unterhalten konnte. Sie stellten Fragen, die ich beantwortete, und umgekehrt stellte ich viele Fragen. Die Geistwesen gaben mir Auskunft über ihr gegenwärtiges Dasein. Frage : Mediziner nennen diesen Vorgang "Schizophrenie" , also Bewußtseinsspaltung. Was können Sie anführen, daß es sich nicht nur um eine Schizophrenie handelt? Speer : Die Fragen und Antworten bezogen sich nicht auf bekannte Tatsachen, die mein Leben betrafen. Diese Unterhaltung bezog sich auf mir völlig unbekannte Gebiete. Frage : Woher wissen Sie, daß die Unterhaltung jenseitiger Natur war? Speer : Meine GESPRÄCHSPARTNER waren sehr unterschiedlich. Allmählich lernte ich ihre Individualität kennen. Aber es gab unter ihnen auch solche, die unglaublich dumm und frech waren. Diese Geistwesen traten immer auf, um den Kontakt zu stören. Frage : Konnten Sie die Geistwesen auch auf eine andere Art kennenlernen? Speer : Ja, durch das Automatische Schreiben . Intelligente, schreibkundige Geistwesen bewie- sen ihre Existenz durch schriftliche Mitteilungen. Diese Art der Verständigung haben wir sehr hoch entwickelt. Seit etwa 20 Jahren klappt diese Verständigung vorzüglich. Heute können wir jede Bewegung der Hand des Mediums beurteilen. Frage : Können Sie auch automatisch schreiben? Speer : Ich konnte es auch. Ich habe meinen Sohn in dieser Weise ausgebildet. Frage : Kann eine Schrift überhaupt beweisen, daß es sich um jenseitige Geistwesen handelt? Speer : Sehr gut sogar. Ein Jenseitiger, der eine Schrift beherrscht und dazu medial ist, kann in seiner Sprache überzeugen. Er kann z. B. Spanisch schreiben, obgleich kein Zirkelteil- nehmer und auch nicht das Medium diese Sprache beherrscht. Er kann auf diese Weise in spanischer Sprache Antworten auf deutsche Fragen geben. Wir haben das auch oft auf lateinisch gehabt. Er kann auch japanisch oder chinesisch schreiben, aber das Medi- um kann diese Schrift selbstverständlich nicht selbst entziffern. Frage : Haben Sie noch andere Versuche angestellt? Speer : Wir haben sehr viel experimentiert und echte Levitationen gehabt und auch andere spi- ritistische Phänomene erzeugen können. Da wir eine sehr gute Verständigung haben, konnten wir in allen Fällen diese Phänomene unter Kontrolle bringen; sie wurden dann von den beteiligten Geistwesen beschrieben oder erklärt. Frage : Haben Sie sich schon mit Prof. Dr. Hans Bender in Freiburg darüber unterhalten? Speer : Ich habe ihm geschrieben. Er antwortete, daß er mich unbedingt aufsuchen würde. Aber das ist schon jahrelang her. Prof. Dr. Hans Bender hat sich nie bei uns sehen lassen. Frage : Glauben Sie, daß am Spiritualismus etwas Krankhaftes ist? Speer : Sicher, wenn er falsch gehandhabt oder mißbraucht wird. Außerdem gibt es sehr böse Geister, denen viele Medien Vertrauen schenken.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3