Das Jenseits - Nachtrag

- 6 - Das materielle Schaffen der jenseitigen FREUNDE von H. V. Speer Jenseitige INTELLIGENZEN bekommen von ihren FÜHRERN den Auftrag, in ganz bestimmter und vorgesehener Weise zu wirken. Schon ein sog. SCHUTZGEIST (oder SCHUTZPATRON) wirkt auf seinen Schützling ein: Er inspiriert ihn oder erhebt seine mahnende STIMME. In Gefah- renmomenten muß er jedoch ganz besonders aktiv handeln. So kann der SCHUTZPATRON, wenn er sehr wachsam ist, in sekundenschnelle eine OD-WELLE konzentrieren. Dieses unsichtbare OD ist eine jenseitige KRAFT, die wie eine Materie wirksam ist. Ein OD-VORHANG kann einen Men- schen daran hindern, noch einen weiteren Schritt zu tun. Sofern ein Mensch in die Tiefe stürzt, kann der Sturz durch OD gemildert oder ganz gestoppt werden. • Die Wirksamkeit der OD-KRAFT hängt aber auch viel vom Schützling ab: Eine falsche Lebensweise, eine falsche geistige Haltung oder Feindschaft kann eine OD- KONZENTRATION verhindern. Wir finden in der Bibel eine Stelle, die uns die Wirksamkeit der OD-KRAFT deutlich erläutert. CHRISTUS konzentrierte die OD-KRAFT unter seinen eigenen Körper und schritt bedenkenlos über die Wellen. Doch sein Jünger verhinderte diese Konzentration durch seine Zweifel. Die Medien des Medialen Friedenskreises Berlin geben viele, sehr interessante Beispiele jenseitiger Wirkungskraft: Wir erlebten z. B., daß die magnetische SCHREIBKRAFT, welche einen ungestütz- ten Arm führt und das Handgelenk bewegt, sehr verschiedene Stärken und Geschwindigkeiten auf- weisen kann. • Ein harmonischer Zirkel entwickelt eine bedeutende KRAFT, so daß das Medium sehr aktiv handelt. • Ein schlechter Zirkel, der keine geschlossene Harmonie aufweist, verhindert die KRAFT und das Medium schreibt langsam oder unleserlich. Das sehr gut ausgebildete Zeichenmedium Uwe Speer arbeitet bis auf den Millimeter genau. Wenn der Arbeitskreis geistig entwickelt ist und die Teilnehmer LIEBE und Harmonie als ein Ganzes aus- strahlen , dann findet eine Verbindung mit jenseitigen KRÄFTEN statt, die es ermöglichen, höchste Vollendung zu bieten. Im Laufe von fünf Jahren hat der jenseitige Lichtbote JOHN SHERIDAN, der ein großartiger Künstler ist, sein Medium hervorragend ausgebildet. Die begriffliche, bildhafte Konzentration ist bei den Jenseitigen weit besser als beim fleischgebundenen Menschen. Die Jenseitigen, die im gött- lichen LICHT stehen und dienen, sind erweckt und ihre Sinne arbeiten präziser und schneller . Was das Auge eines LICHTBOTEN erblickt, kann dieser bildhaft auf ein Blatt Papier konzentrieren, d.h. die geistige Vorstellungskraft ist viel größer als beim irdischen Künstler. Wir haben in letzter Zeit besonders schöne Zeichenporträts von JOHN SHERIDAN erhalten, die künstlerisch und auch technisch Meisterwerke sind. Ein irdischer Mensch kann unmöglich Besseres leisten. Man muß die jenseitige ODKRAFT mit in Betracht ziehen, die unendliche Geduld auf bei- den Seiten, die Harmonie und das vollkommene Zusammenwirken. Die Zeichnungen wurden in einem einzigen Strich gezogen. Dazu gehören auch die feinsten Striche und Schraffuren. Niemals wurde radiert. Niemals wurde etwas geändert. Und das alles geschieht, indem ein Bleistift durch einen Weinkorken gesteckt wird und die zeichnende Hand frei schwebt . Eine solche Zeichen- oder Schreibweise ist für einen Menschen sehr unbequem. Anfangs war der LICHTBOTE mit seinen Leistungen nicht zufrieden, denn er schrieb hinzu: "Das muß immer noch besser und besser werden." Es ist ein erhebendes göttliches Wunder dabei zuzusehen. Die Ehrfurcht der Teilnehmer ist dement- sprechend groß. Wir verstehen jetzt die medialen Künstler (beispielsweise Michelangelo), die so herrliche Bilder für die Nachwelt malten, daß sie Jahrhunderte überdauerten.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3