Das Jenseits - Nachtrag

- 60 - Fragen und Antworten November 1973 Frage : In den parapsychologischen Forschungen spielt die Telepathie eine bedeutende Rolle. Ist eigentlich die Telepathie im Geistigen Reich stärker ausgeprägt? AREDOS: Sie ist selbstverständlich viel stärker , weil sie unser Verständigungsmittel ist. Das Hirn im materiellen Menschen ist ein Relais, das zugleich eine bestimmte FREQUENZ ein- hält, was die Telepathie aber abschwächt. Im Geistigen Reich fällt diese Bremse weg, so daß die Telepathie ungehindert stattfinden kann. Aus diesem Grunde können wir vom Geistigen Reich auch die Erdenmenschen besser inspirieren, also gedanklich be- einflussen. Umgekehrt ist das viel schwerer. Frage : Wie ist es möglich, daß gesendete Gedanken eine bestimmte Person im Geistigen Reich erreichen? ARGUN : Wenn die Gedanken an eine ganz bestimmte Person gerichtet sind, so stellt sich der Sender diese Person vor, wie er sie kennt. Auf diese Weise bringt er seine Gedanken auf die richtige FREQUENZ. Folglich erreichen die Gedanken dann auch ihr Ziel, denn sie sind auf dieses gerichtet. In schwierigen Fällen kann der persönliche SCHUTZ- PATRON des Senders mithelfen. Dezember 1973 Frage : Ich bin der Meinung, daß die gesamte Erdenmenschheit durch das Jenseits viel mehr manipuliert wird, als sich je einer vorstellen kann. Was meinst Du dazu? ELIAS : Aber bei aller Manipulation bleibt dennoch genügend Freiheit für den geistigen Willen und die Selbstentscheidung. Frage : Wann ist die geistige Beeinflussung am stärksten? ELIAS : Wenn ein Mensch etwas für ihn Gefährliches unternehmen will oder wenn es für ande- re Menschen gefährlich werden kann. Aber auch wenn derjenige ein Unrecht vorhat, dann meldet sich eine INNERE STIMME, die ihn warnt. Aber es kann auch eine niede- re Inspiration von bösen Seelen sein, die ihn beeinflussen, eine Sünde zu begehen. Das hängt aber ganz vom Charakter des Menschen ab. Doch wenn das Gewissen ruft: "Tue es nicht!", dann ist es die positive geistige Manipulation. Es kann aber auch sein, daß ein Mensch etwas Großartiges vorhat. Wenn er dann die innere Eingebung hat, die ihm sagt: "Laß das, das können auch andere tun!" In diesen Fällen handelt es sich dann um eine negative Beeinflussung durch Geistwesen. Das sollte man bedenken. Aber die Kirchen haben keine Ahnung was alles geschieht. Sie können daher nicht lehren. Frage : Können jenseitige Geistwesen den Willen eines Erdenmenschen lahmlegen? ELIAS : Das können sie nur, wenn es ihnen gelingt, vom Hirn des Menschen Besitz zu ergrei- fen. Das ist dann eine echte Besessenheit . • Der Mensch hat seinen von GOTT erhaltenen freien Willen. Mit diesem Willen ist das Unterscheidungsvermögen gekoppelt, Zwischen Recht und Unrecht zu entscheiden. Das aber kann jeder! Das müßten auch die Gerichte zur Kenntnis nehmen. Es zeigt sich daher immer, wie gut oder wie schlecht jemand ist, d. h. auf welche geistige Einflüsterung er hört. Aber

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3