Das Jenseits - Nachtrag

- 66 - selten beim Menschen. Der Mensch kennt nicht einmal Gerechtigkeit gegen sich selbst. Die Gerechtigkeit hängt leider meistens vom Profit ab . Auf Erden läßt sich die Gerech- tigkeit erkaufen , aber sie ist dann alles andere und hat nur noch den Namen. März 1975 Frage : Gibt es im Jenseits wirklich ein GERICHT? AREDOS: Wehe, wenn im Menschen die negativen Wünsche die Oberhand behalten. Sie rächen sich superlativ im jenseitigen Leben. • Die große ORGANISATION GOTTES verlangt von keinem Menschen einen as- ketischen Verzicht, aber sie verlangt von jeder Seele Rechenschaft über alle gu- ten und schlechten Taten u n d G e d a n k e n ! Niemand soll glauben, daß auch nur die kleinste SCHWINGUNG seiner Gedanken im Kosmos verlorengegangen ist. Wäre das der Fall, so hätte der Mensch überhaupt keine Fähigkeit des Nachdenkens und der Erinnerung. Diese SCHWINGUNGEN sind nicht in der Hirnmasse aufgezeichnet, sondern im gewaltigen Raum des Kosmos, wo sie ver- harren und immer wieder angepeilt werden können. • Wer böse ist, der verscherzt sich jede Freiheit. Wer gut ist, der erwirbt sie für sich als ein wunderbares Geschenk des HERRN. Ende

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3