Reinkarnation und Karma - Nachtrag

- 10 - Dezember 1961 Frage : Lassen gewisse Spiele der Kinder Rückschlüsse zu, die sich auf eine berufliche Tätigkeit in einem früheren Leben beziehen? ARGUN : Ja, das kommt vor. Die Kinder zeigen manchmal ein besonderes Interesse; sie sind dann "talentiert", wie ihr sagt. Frage : Kann man das Talent der sog. Wunderkinder auch mit einem früheren Leben in Verbindung bringen? ARGUN : Nein, in solchen Fällen handelt es sich um Inspiration oder um eine Vollinspiration bis zur direkten geistigen FÜHRUNG durch einen jenseitigen KÜNSTLER oder sonstigen EXPERTEN. Beachtet, daß die Genialität in einem bestimmten Alter plötzlich fort ist, d.h. diese Menschen sind dann nicht mehr für jenseitige Inspirationen zugänglich. Januar 1962 Frage : Gibt es auf der Erde Menschen, die ein größeres Leid tragen, als sie verschuldet haben? ARGUN : Ohne Zweifel, nicht jedes Leiden ist eine Strafe. Ein Leiden ist ein bösartiges Übel und nicht im Sinne GOTTES und Seiner GESETZE. Für das Karma sind ganz bestimmte Grenzen gesetzt. Man muß sehr vorsichtig in der Beurteilung sein, denn ein Karma kann nur GOTT oder ein BEVOLLMÄCHTIGTER unterscheiden! • Jedes bösartige Geschwür und jedes Siechtum hat mit Karma nichts zu tun. Frage : Wie wird ein bösartiges Leiden nach dem GERECHTIGKEITSPLAN ausgeglichen? ARGUN : Eine Geisteskrankheit kann z. B. ein Karma sein. Aber ein idiotisches Kind ist kein Karma! - Die meisten Leiden verschuldet der Mensch selbst, z. B. durch Alkohol- oder Nikotin-Mißbrauch. Ein Trinker hat immer mit dieser Gefahr zu rechnen, selbst bei seinen Kindern. Das ist kein Karma! Das kann er sich selbst ausrechnen. • Wer ein echtes Karma zu tragen hat, der soll es auch nicht erfahren. Es kommt darauf an, wie ein Leiden getragen wird und danach richtet sich die göttliche GERECHTIGKEIT. Für euch Menschen gilt nicht die Vergangenheit, sondern die Zukunft. Danach könnt ihr euch richten. Die Antwort auf euer Leben erhaltet ihr im REICHE GOTTES. Es zählt nur was euer Herz spricht, im REICHE DES HERRN kann es nicht lügen. November 1962 Frage : Wenn ein Mensch einem anderen eine schwere Körperverletzung zufügt, muß er diese einmal an sich selbst abbüßen? ARGUN : Ja, das muß er unbedingt. Frage : Auch dann, wenn er die Folgen seiner Tat nicht übersehen konnte?

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3