Reinkarnation und Karma - Nachtrag

- 54 - Fragen und Antworten März 1974 Frage : Nehmen die Kirchen von einem KARMA Notiz? ELIAS : Nein, sie sprechen nur von einem Himmel, der für die guten Seelen da ist - und von einer Hölle für die schlechten Seelen, ohne eine weitere Erklärung. Die Kirchen erwähnen aber nicht das Kernstück der Religion, nämlich die Reinkarnation. Der ständige Rückfall gottloser Seelen bleibt unbeachtet. Diese Seelen müssen immer wieder zur Erde zurückkehren und meist unter den schlechtesten Bedingungen. Das alles gehört zur objektiven Religion. Frage : In Indien gibt es Menschen, die in einem furchtbaren Elend leben und auf der Straße sterben. Hat ein solches Erdenleben etwas mit KARMA zu tun? Waren es böse Menschen? ELIAS : Es sind Primitive, die eine Stufe durchlaufen. Aber es kann für manche auch eine Wiedergutmachung sein. Frage : Wir haben hier den Fall gehabt, daß eine Ärztin gesagt hat: "Was soll ich mich um die Leiden eines Menschen bemühen, von dem ich annehmen muß, daß es sich um ein KARMA handelt. Dann mache ich doch einen Fehler." - Was sagst Du dazu? ELIAS : So geht es nicht. Einem Menschen in seiner Not oder in seinem Leiden zu helfen ist eine göttliche Pflicht, die gute Folgen für denjenigen hat, der so handelt. Frage : Demnach haben die wirtschaftlichen Verhältnisse nichts mit Gut und Böse zu tun? ELIAS : Wer im Mittelstand lebt hat die besten Aussichten, sein Leben positiv zu gestalten. * * * * * * *

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3