Reinkarnation und Karma - Nachtrag

- 68 - März 1975 Reinkarnation In Amerika macht eine Frau, Dolores Jay, großes Aufsehen. In der Hypnose spricht sie ein fließendes Deutsch, obwohl sie mit dieser Sprache überhaupt keine Berührung gehabt hat. Diese Frau berichtete in einer Trance, daß sie vor etwa 100 Jahren in Deutschland gelebt habe und nun wiedergeboren sei. Dieser Umstand ruft selbstverständlich ein Für und Wider hervor; denn immer noch steht man der Reinkarnationslehre sehr skeptisch gegenüber. Man hat die Angaben dieser Frau nachgeprüft und konnte ihr Leben in Deutschland nicht beweisen. Wir wissen aus über 1.000 Séancen, daß es eine Reinkarnation gibt. Es gibt Tausende ähnlicher Fälle, wie jener, der Frau Dolores Jay. Fragt man die Wissenschaft, ist die Antwort immer dieselbe: "Wir stehen vor einem Rätsel." Was wird jedoch wirklich bewiesen? - Fast jeder Mensch kann in Hypnose Auskunft über sein früheres Erdendasein machen. Die historischen Umstände werden fast immer sehr genau geschildert. Aber es kann auch sein, daß ein jenseitiger WICHTIGTUER die Gelegenheit ergreift und von sich aus etwas aus seinem Erdenleben erzählt. Dann ist der Hypnotisierte für den Geist nichts anderes als ein gutes Sprechmedium. Die Frage lautet: Ist es überhaupt möglich, im Zustand der Trance, das Medium eines Geistes zu sein? Diese wichtige Frage wird schon in der Heiligen Schrift positiv beantwortet: Die Jünger CHRISTI redeten plötzlich in anderen Sprachen, die sie nie gelernt hatten. Dieses biblisch festgehaltene Phänomen hat sich seitdem bei allen Völkern der Erde wiederholt. Frau Dolores Jay beweist also auf ihre Weise, daß ein Weiterleben nach dem Tode als bewußter Geist möglich ist - aber sie beweist auch die Möglichkeit einer Reinkarnation. Was von diesen beiden Möglichkeiten wirklich zutrifft, könnte selbstverständlich über ein gutes Kontaktmedium ermittelt werden. Der amerikanische Nervenarzt Dr. Wickland hatte ein solches Kontaktmedium 30 Jahre lang zur Verfügung, es war seine Frau und Mitarbeiterin. Auf diese Weise konnte der Geist befragt werden. Folglich ist es ein Unsinn, wenn immer wieder behauptet wird, daß die Wissenschaft "vor einem Rätsel stehe", denn von spiritueller Seite aus gibt es in dieser Hinsicht kein Rätsel. Nur die unbelehrbaren Animisten kommen in ihrem Denken hier nicht weiter, weil ihnen die animistische Weltanschauung verbietet, eine spirituelle Erklärung abzugeben. Die Frage der Reinkarnation wurde durch viele hervorragende Beweise erhärtet. Es gilt ein Naturgesetz für jeden Menschen, es heißt ENTWICKLUNG - Entwicklung innerhalb des gesamten Universums. Innerhalb eines Erdenlebens kann diese Entwicklung niemals abgeschlossen werden, erst recht nicht, wenn der Mensch frühzeitig stirbt. Die Wiedergeburt kann zeitlich nicht bestimmt werden, weil sie sehr unterschiedlich ist und von vielen Voraussetzungen abhängt. Eine Reinkarnation kann in einem Augenblick blitzartig zustandekommen, aber sie kann auch Jahrhunderte beanspruchen. Jedenfalls kann gesagt werden: Wer ein gutes Niveau erreicht hat, dem sind die Freuden eines jenseitigen Daseins in HÖHEREN SPHÄREN nicht verschlossen. Wir wissen jedoch auch, daß viele Seelen in den unteren SPHÄREN um eine Reinkarnation beten.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI1MzY3